Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Blockchain 847880254 Cr I Stockphoto Web
(Bild: Stockphoto)
LEAD 03/18 Blockchain Kryptowährung

Wie die Blockchain unsere Gesellschaft verändern wird

Die Blockchain-Technologie soll nach der Erfindung des Internets die nächste große digitale Revolution werden und viele Bereiche im Leben grundlegend verändern. Im Interview mit LEAD erklärt Blockchain-Experte Collin Müller, was Blockchain überhaupt ist und inwiefern die Technologie unser Alltag prägen wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

LEAD: Herr Müller, Blockchain soll die große digitale Revolution schlechthin werden und trotzdem kann kaum jemand sagen, wie diese Technologie funktioniert. Wie würden Sie einem Kind erklären, was Blockchain ist?

Collin Müller: Das Kind hat in der Klasse die Aufgabe, einen Sack von Süßigkeiten zu verteilen. Und das führt bestimmt zu Streitereien, wenn der Lehrer nicht hilft. Aber da kommt die Blockchain ins Spiel. Das ist eine magische Kiste, in der sich alle Süßigkeiten befinden. Die Blockchain stellt sicher, dass jedes Kind eine gerechte Zahl an Süßigkeiten bekommt, ohne dass man einen Lehrer braucht.

LEAD: Was passiert hier also genau?

Müller: Bisher stellen immer Mittelsmänner sicher, dass alles fair zugeht und alle nach den Regeln spielen. Manche nennen diese Vermittler auch "Intermediäre". Das sind zum Beispiel Banken, Notare oder zentrale Online-Plattformen wie Amazon oder Paypal. Mit der Blockchain werden diese Intermediäre ersetzt. Bei Bitcoin zum Beispiel ist das die Bank. Die Technologie stellt mit Algorithmen sicher, dass alles gerecht zugeht und alle nach den Regeln spielen.

LEAD: Wann und inwiefern wird Blockchain unseren Alltag prägen?

Anzeige

Müller: In den nächsten zwei Jahren gar nicht, in den nächsten 10 Jahren massiv. Das wird so ähnlich wie mit dem Smartphone im Jahr 2007. Da konnte sich auch keiner vorstellen, dass wir dieses Gerät irgendwann fast für alles im Leben verwenden werden. Und so ähnlich wird es mit der Blockchain sein, wobei da mehr im Hintergrund passieren wird. Also so wie die wenigsten wirklich erklären können, wie man eine App oder Website programmiert, werden auch die wenigsten Leute erklären können, wie eine Blockchain im Detail funktioniert. Und die Website nutzen kann ja trotzdem jeder. So wird das mit der Blockchain auch sein. Sie wird ganz selbstverständlich viele Prozesse im Hintergrund regeln, wird dann an ganz vielen Stellen die Intermediäre ausschalten und wir werden damit arbeiten, ohne dass die meisten Menschen überhaupt wissen, dass gerade eine Blockchain im Hintergrund läuft.

Eigentlich ist es aber gar nicht so schwer, die Technologie zu verstehen. Wir haben aus Spaß mal auf TheBlockchainBar alle wichtigen Blockchain-Konzepte anhand einer kleinen Bar erklärt. Die Gäste führen die Bar selbst – ganz ohne Wirt als Mittelsmann.

LEAD: Was kann man mit der Blockchain eigentlich machen?

Müller: Das beste Anwendungsbeispiel heute ist die Überweisung von Geld. Dank der Blockchain kann man heute schon Geld versenden, ohne dass man dafür eine Bank braucht. Das macht man mit den sogenannten Kryptowährungen, also mit digitalem Geld. Vielmehr werden aber Unternehmen die Blockchain in ihre Systeme integrieren. Sie ermöglicht zum Beispiel "Smart Contracts". Das sind automatisch ablaufende Prozesse und Transaktionen zwischen den Teilnehmern, die in einem dezentral organisierten Blockchain-Netzwerk stattfinden. Dieses Netzwerk betreiben alle gemeinsam. Man muss also nicht einem Partner vertrauen, dass er alles fair und korrekt abwickelt und nicht unberechtigt in die Daten der anderen schaut. Erste Prototypen davon gibt es bereits in globalen Logistikketten. Aber auch die automatische Abwicklung von Werbeschaltungen direkt zwischen Reichweitenanbietern und Werbungtreibenden ist so ohne Mittelsmänner denkbar.

Call To Action 1200X1200 Lead September
Fokussier dich!

Die neue LEAD-Ausgabe entführt dich in die Welt der Fotografie. Welche Rolle sie und ihre digitale Weiterverwertung heute spielen und was es für Möglichkeiten gibt, erfährst du in 3 spannenden Geschichten im Heft. Aber auch Themen wie E-Sports, künstliche Intelligenz und Marketingtechnologien sind Teil der aktuellen Ausgabe. LEAD 03/18 erhältst du am Kiosk, als E-Paper oder im Abo.


LEAD: Was macht die Blockchain so revolutionär?

Müller: Die Blockchain hat das Zeug, die nächste digitale Revolution zu sein. Sie kann noch mehr verändern als das Web selbst. Das Internet hat die existierenden Strukturen nicht aufgelöst, sondern die Prozesse deutlich beschleunigt. Früher habe ich aus dem Otto-Katalog bestellt, heute mache ich das über Amazon. Die Banken gibt es auch noch, eben nur über Online-Banking. Das was die Blockchain macht, ist eine größere Revolution. Sie verändert die Organisation unserer Wirtschaft und Gesellschaft, indem die großen Intermediäre ersetzt werden durch eine Technologie.

Wir brauchen künftig keine Banken, keine Versicherungen, vielleicht auch keine Online-Marktplätze mehr. Die Blockchain verändert die grundlegende Organisation unserer Gesellschaft, die seit mindestens fünftausend Jahren besteht. Seitdem haben wir die großen Intermediäre, um unsere Gesellschaft zu organisieren. Und jetzt kommt eine Technologie, die das Zeug hat, innerhalb weniger Jahrzehnte das alles aufzulösen. Und das ist das wirklich Spannende daran.

Collin Mueller F0 A8452 V1 Small Social Media
(Bild: Collin Müller)

Collin Müller unterstützt seit mehr als zwanzig Jahren Unternehmen dabei, Wachstum und Effizienz durch digitale Transformation zu erreichen. Auf Blockruption.com bloggt er über Bitcoin und die Blockchain und wie die großen Chancen dieser revolutionären Technologie sinnvoll genutzt werden können.

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote