Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
David Fischer Acton Vc Associate
David Fischer, Acton Capital
Jobprofile Was macht eigentlich Start-up

Was macht eigentlich... ein VC Associate?

David Fischer hat sich schon immer für das gesamte Ökosystem rund um Start-ups interessiert. Als VC Associate sucht er für Acton nach spannenden, jungen Unternehmen im B2C-Bereich.

Anzeige
Anzeige

Name: David Fischer

Alter: 25

Position: VC Associate

Ausbildung: Bachelor Business Administration & Management, WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar

Unternehmen: Acton Capital

Anzeige

Was machst du?

Ich suche bei Acton nach spannenden, jungen Unternehmen im B2C-Bereich. Wir investieren als VC ausschließlich in digitale Geschäftsmodelle, die echten Kundennutzen bringen und nachhaltig funktionieren. Dafür analysiere ich Start-up-Trends und neue Märkte auf ihre langfristigen Wachstumschancen. Wenn ein Start-up als Investition für Acton infrage kommt, bin ich im Anschluss in die Due Diligence eingebunden. Sobald ein Deal zustande kommt, unterstütze ich aktiv das neue Portfoliounternehmen als Board Observer.

Wie bist du zu dieser Aufgabe gekommen?

Ich habe mich schon immer für das gesamte Ökosystem rund um Start-ups interessiert. Als VC Analyst bei Acton bin ich allerdings eher durch glückliche Umstände gelandet. Durch meine Uni kam ich während meines Studiums zunächst als Praktikant in Kontakt mit Koio, ein junges DTC-Sneakerlabel aus New York. Nach meinem Bachelor hatte ich mich eigentlich nach einer Möglichkeit umgesehen, auch im VC-Bereich erste Erfahrungen zu sammeln.

In einem Gespräch mit Jan, einem der Founding Partner von Acton, habe ich ihm dann von Koio und deren digitalem Ansatz erzählt. Jan war von dem Geschäftsmodell begeistert und hat die Gründer in New York getroffen. Am Ende wurde Koio ein neues Acton-Investment, ich hatte meinen ersten Deal gesourced und gleich auch einen Job als Analyst in der Tasche.

Anzeige
Lead 4 Cta Mock Up 1200X1200 V2 40
Dazu stehen wir!

Unternehmen müssen Haltung zeigen und Werte leben. Vor allem was Ethik, Nachhaltigkeit und Diversity betrifft. Das aktuelle LEAD Bookazine 2/2019 zeigt, wieso sich Haltung im Marketing bezahlt macht! Cases wie Recup und Nike machen es vor!

Schildere ein Projekt, das dich besonders begeistert hat

Besonders spannend finde ich den Bereich Direct-To-Consumer. So haben junge Marken die Möglichkeit den etablierten Handel aufzumischen, der Kunde hat wieder mehr Auswahl und ein besseres, weil individuelleres Produkt. D2C-Brands können Amazon und Google zwar für mehr Reichweite und schnelleres Wachstum nutzen, sind aber nicht mehr so abhängig wie früher.

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

Ich habe mich schon immer für die neuesten Trends interessiert - früher in der Schule für den "hot shit" aus den USA und während langweiliger Vorlesungen war Start-up-News-Lesen meine Lieblingsbeschäftigung.

Durch meine Begeisterungsfähigkeit für ein neues Thema komme ich auch definitiv leichter mit den dazu passenden Gründern in Kontakt. Am meisten hilft mir aber sicher meine offene Kölsche Art, um beim persönlichen Austausch auch die Hintergründe eines Start-ups zu erfahren. Und natürlich mein Ehrgeiz.

Logo
Finde deinen Top-Job!

Der LEAD Stellenmarkt ist die Jobbörse für die Bereiche Marketing, Werbung, Vertrieb und Medien. Hier werden marketingaffine Talente gesucht und gefunden. Egal, ob Marketingmanager in der Industrie oder Social-Media-Berater bei einer angesagten Agentur – im LEAD Stellenmarkt findest du die passende Position für deine Zukunft.

​Was ist dir an deinem Job am wichtigsten?

Acton ist bei seiner Auswahl der Investments extrem selektiv und sehr gründlich bei der Due Diligence. Das heißt, ich steige bei der Analyse auch entsprechend tief in die jeweiligen Themen ein und bekomme einen recht guten Einblick in das Mindset der Gründer. Außerdem ist mein Job immer abwechslungsreich, weil es sich jedes Mal um völlig unterschiedliche Geschäftsmodelle, Produkte und Märkte handelt.

Mein Job ist unverzichtbar, weil…

Mein Job ist bestimmt nicht unverzichtbar. Aber er ist wichtig, um digitale Trends voranzutreiben. Wir als VC unterstützen junge Teams dabei, ihre Ideen langfristig erfolgreich am Markt umzusetzen.

Davon profitieren nicht nur die Unternehmen selbst, sondern auch die Nutzer. So tragen wir unseren Teil zu einem funktionierenden Start-up-Ökosystem bei.

Wenn du nicht VC wärst, was wärst du dann?

Dann würde ich heute vielleicht professionell den Handball durch die Hallen dieser Nation dreschen.

Auch interessant: Was macht eigentlich... ein Global Partnership Manager Google Assistant?

Newsletter & Messenger

Mit dem LEAD Newsletter und dem LEAD Tech Newsletter immer top informiert zu allen Themen des digitalen Lebens. Egal ob beruflich oder privat. In deiner Inbox oder per Messenger.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote