Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
10082018 Stefan Rist 1600
© Esome
Jobprofile Karriere New Work

Was macht eigentlich ein ... Agile Coach?

Seine Rolle verlangt Fingerspitzengefühl - und Vertrauen von den Kollegen. Dafür revanchiert sich Agile Coach Stefan Rist mit so coolen Ideen wie den "Innovation Days".

Anzeige
Anzeige

Jobtitel: Agile Coach

Name: Stefan Rist

Alter: 33 Jahre

Ausbildung: Fachinformatiker - Systemintegration

Unternehmen: Esome Advertising

Anzeige

Was machst du?

Ursprünglich bin ich als Linux System Engineer zu Esome gekommen. Als solcher stelle ich die Infrastruktur bereit, die für die Entwicklung, das Testen und die Nutzung unserer inhouse entwickelten Tools benötigt wird. In dieser Funktion bin ich auch direkt von der Einführung einer DevOps-Kultur bei Esome betroffen. Dank meiner Erfahrung in vorherigen Tätigkeiten kann ich die Einführung und Ausgestaltung dieser Kultur bei Esome als Agile Coach entscheidend mitgestalten.

DevOps meint die cross-funktionale Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Entwicklern und anderen technologischen Funktionen während der Software-Entwicklung und des Deployment-Prozesses. Ziel dieser Kultur ist es, Software in besserer Qualität schneller und zuverlässiger einzuführen. So kann Esome schnell auf Marktveränderungen reagieren und Werbungtreibenden die relevantesten und aktuellsten Werbelösungen zur Verfügung stellen. Als Agile Coach unterstütze ich meine Kollegen bei der Erhöhung der Agilität von Prozessen und helfe ihnen, agile Konzepte, wie z.B. Continuous Delivery, umzusetzen. Dies fängt bei den einzelnen Personen und Rollen des Teams an, beinhaltet aber auch die Änderung von Prozessen des gesamten Unternehmens

Anzeige

Wie bist du zu dieser Aufgabe gekommen?


Bei meinem vorherigen Arbeitgeber habe ich als System Engineer in einem Admin-Team gearbeitet, dass sich plötzlich mit einem schnellen Wachstum konfrontiert sah. Bei einem Wachstum von zwei auf sieben Teammitglieder mussten wir uns überlegen, wie wir das Team und unsere Aufgaben mit so viel mehr Leuten organisieren.

Da wir wussten, dass andere Teams im Unternehmen Scrum einsetzten, haben wir überlegt, ob und wie wir eine solche Herangehensweise auch für unsere Arbeit künftig übernehmen können. Bei der Umstellung unterstützte uns ein externer Agile Coach. Während der gemeinsamen Arbeit mit ihm habe ich festgestellt, dass mir sein Aufgabenbereich nicht nur Spaß macht, sondern auch liegt. Zu sehen, wie Kollegen sich in neue Rollen hinein entwickeln und sie dabei zu unterstützen, macht mir viel Spaß, daher habe ich die Aufgaben des externen Agile Coaches in meinem vorigen Job nach und nach übernommen. Die Erfahrung aus meiner Vollzeittätigkeit als Agile Coach wurde bei Esome sehr positiv aufgenommen und so konnte ich von Beginn an in beratender Funktion tätig werden.

Schildere möglichst anschaulich ein Projekt, das dich besonders begeistert hat.

Ein Konzept, das schon bei vielen Unternehmen auf unterschiedliche Arten umgesetzt wurde und mich begeistert, sind sogenannte Innovation Days.

Hierbei arbeiten alle "entbehrlichen" Mitarbeiter eines Unternehmens für einen festen Zeitraum, meist zwei bis fünf Tage, an gemeinsamen Projekten. Die Art der Projekte entscheidet sich beim Kick-Off der Innovation Days: jeder Mitarbeiter kann eine Idee vorbereiten und vor dem Plenum pitchen. Alle Mitarbeiter, die Erfahrung mit dem Thema oder Lust auf die Idee haben, schließen sich mit einem Ideengeber zu einer Arbeitsgruppe zusammen. Die Ideen müssen nicht zwangsweise etwas mit dem Unternehmen zu tun haben. Dieses Konzept der Innovation Days bietet sich jedoch an, um beispielsweise Prozesse zu vereinfachen oder zu automatisieren.

Innerhalb des festgelegten Zeitraums sollen die Teams ihre Ideen umsetzen und die Ergebnisse am Ende präsentieren, wobei die besten Ideen meist prämiert werden. Mir gefallen an dem Konzept "Innovation Days" besonders die entstehende Kreativität, die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und der Teamspirit, der entsteht.

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

Als Agile Coach kommt einem eine gewissen Kommunikationsstärke durchaus zu Gute. Mir fällt es leicht, in einer Diskussion, an der ich inhaltlich nicht beteiligt bin, die Zusammenhänge zu verstehen und in das große Ganze einzuordnen. So erkenne ich, wenn zwei Personen vielleicht über das gleiche Thema reden, sich aber missverstehen, weil sie es aus unterschiedlichen Perspektiven oder unter verschiedenen Voraussetzungen betrachten. Dieser gewisse Pragmatismus beziehungsweise diese analytischen Fähigkeiten helfen mir bei der Klärung von Problemen, der Gesprächsmoderation und bei der Reduktion von Komplexität.

Was ist dir an deinem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Personen, Persönlichkeiten und Rollen in einem Team macht mir viel Spaß. Ich finde es spannend, dass und wie man aus vielen Individuen ein Team formen kann, ohne dass dabei die Individualität des Einzelnen verloren geht.

Mein Job bzw. meine Rolle ist unverzichtbar, weil…

… ich als Agile Coach ein starker "Kultur-Treiber" bin. Ich kann nur dann effektiv arbeiten, wenn ich von dem Team die Freigabe und die Mission bekomme, das Team so zu verändern, dass sich agile Prozesse besser umsetzen lassen. Das bedeutet, dass ich auch mal etablierte Prozesse, fixe Entscheidungen und persönliche Arbeitsweisen kritisieren muss. Für den Einzelnen ist das nicht immer angenehm, weshalb ich auf einen großen Vertrauensvorschuss und den Rückhalt des Teams angewiesen bin. Dieses Vertrauen gebe ich mit meiner Arbeit als Agile Coach zurück und kann auf diese Weise dazu beitragen, dass die Stimmung im gesamten Team vertrauensvoller wird und sich die Teammitglieder aufeinander verlassen.

Wenn du nicht Agile Coach wärst, was wärst du dann?

Wenn es die Rolle des Agile Coaches nicht gäbe, wäre ich wahrscheinlich ein Team Lead. Außerhalb meines derzeitigen Tätigkeitsfeldes gedacht, könnte ich mir eine Arbeit als Sozialpädagoge in der Jugendhilfe gut vorstellen - das ist unter Betrachtung meiner Freude an der Weiterentwicklung von anderen Menschen wahrscheinlich gar nicht so überraschend.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote