Anzeige
Anzeige
Wallpaper Beispiel Kunstfoto Credit Pixabay Com
Wallpaper-Beispiel (Credit: Pixabay.com)
Tipps Fotografie Smartphone

Wallpaper-Guide: Die Mauer muss weg

Du willst etwas Abwechslung zu den ewig gleichen Hintergrundbildern auf deinen Bildschirmen? LEAD erklärt, wie du Wallpapers installierst, Abo-Fallen vermeidest und wo du gute Gratis-Motive findest.

Anzeige
Anzeige

Neues Jahr, neuer Anstrich. Immer nur das gleiche Hintergrundbild auf dem Smartphone – das ist langweilig. Die Software beliebter Betriebssysteme wie iOS und Android bietet zwar vorinstallierte Hintergrundbilder, Abwechslung tut aber gut. Die Auswahl an schicken Wallpapers im Netz und in den App Stores ist groß.

Der LEAD-Wallpaper-Guide erklärt die Installation, gibt Tipps für die Suche nach neuen Hintergrundbildern und zeigt, wo Abo-Fallen lauern.

Welche Arten von Wallpapers gibt es?

Neben Einzelbildern sind dynamische Hintergrundbilder beliebt. Dabei schwimmen zum Beispiel bunte Leuchtkugeln permanent über den Bildschirm. Problem: Die ständige Aktivität kann die Akkulaufleistung leicht beeinflussen. Dritte Variante: Live-Wallpaper mit animierten Szenen für eine besondere Atmosphäre auf dem Homescreen.

Auch interessant: iPhone-Guide: Welches Gerät passt zu dir?

Lead 4 Cover 1200X1200
Wie bitte?

Noch nie gab es so viele Möglichkeiten zu kommunizieren. Wie Unternehmen es dennoch schaffen, ihre Botschaft erfolgreich zu vermitteln? Das LEAD Bookazine 4/2018 gibt unter anderem Tipps für den Einsatz von Voice-Skills, UX und Change-Management im Arbeitsleben. So gelingt Kommunikation – ohne Missverständnisse.

Wie installiere ich ein neues Hintergrundbild?

Unter iOS wechselst du in die Einstellungen zum Reiter Hintergrundbild. Danach klickst du ganz einfach auf "Neuen Hintergrund wählen". Im oberen Bereich siehst du die iOS-Angebote an Wallpapers. Darunter befindet sich dein Ordner "Alle Fotos". Aus diesem kannst du ein beliebiges selbstgeschossenes Bild oder ein zuvor in "Fotos" abgespeichertes Bild anklicken. Danach drückst du im nächsten Fenster "Sichern" und entscheidest, ob das neue Wallpaper nur auf dem Homescreen oder auch auf dem Sperrbildschirm erscheinen soll.

Anzeige

Unter Android läuft es ähnlich. In den “Einstellungen" tippst du unter "Gerät" auf "Anzeige und Hintergrund" und dann auf "Hintergrundbild". So legst du fest, ob das neue Bild nur auf dem "Startbildschirm" oder auf dem "Start- & Sperrbildschirm" aktiv sein soll. Weitere Optionen finden sich in der unteren Liste: "Aus Galerie" erlaubt eigene Bilder als Wallpaper. Hast du das Foto ausgewählt, tippst du unten auf "Als Hintergrundbild einstellen“.

  • Wallpaper Beispiel Strand 2 Credit Pixabay Com
    Wallpaper-Beispiel (Credit: Pixabay.com)
  • Wallpaper Beispiel New York Credit Pixabay Com
    Wallpaper-Beispiel (Credit: Pixabay.com)
  • Wallpaper Beispiel Strand Credit Pixabay Com
    Wallpaper-Beispiel (Credit: Pixabay.com)
  • Wallpaper Beispiel Wasserfall Credit Pixabay Com
    Wallpaper-Beispiel (Credit: Pixabay.com)

Kann ich jedes gelungene Foto, das ich im Netz entdecke, als Wallpaper nutzen?

Ja, dazu musst du das Foto zunächst im Browser (wie Safari, Chrome, Firefox) herunterladen und dann in deiner Fotobibliothek abspeichern. Für die private Nutzung ist das legal. Bei kommerzieller Nutzung solltest du dich nicht im Netz bedienen.

Gibt es im Web gute Anlaufstellen für kostenlose Wallpapers?

Splashy ist eine große und kostenlose Sammlung von Hintergrundbildern für Windows und Mac. Dabei kannst du auch Intervalle einstellen oder einen Autostart aktivieren. Die meisten Bilder bezieht Splashy von der Foto-Community Unsplash, die ebenfalls einen Besuch am Rechner wert ist. Unsplash gibt es auch als Gratis-App für iOS. Alternative: Pixabay (gratis für Android und iOS). Dort findest du tausende Gratis-Bilder.

Jede Woche neue Wallpapers aus allen erdenklichen Kategorien bietet die Webseite idownloadblog.com. Suche dort am besten nach den "Wallpapers of the week".

Witzige Sache: Wallpapers, die das Innenleben der iPhones zeigen, lassen sich auf der Webseite ifixit.org herunterladen. Auch originell: Google hat mit "Meter" eine Live-Wallpaper-App exklusiv für Android entwickelt. Das Gratis-Programm liefert in Echtzeit aktualisierte Geräteinformationen zu Akkustand, WLAN-Signalstärke und der Zahl der eingegangenen Benachrichtigungen (ab Android 4.3 im Google Play Store).

Gibt es Fallen, wenn ich Wallpapers im Netz oder über eine App lade?

Auch bei Hintergrundbildern sind Geschäftemacher aktiv, die dir bisweilen ein Abo unterjubeln wollen. Fies: Gerade Wallpaper-Apps versuchen zu tricksen. Auf dem Startbildschirm werden häufig tausende kostenlose Wallpaper versprochen, dazu sollst du dann eine Testversion buchen.

Der Haken: Dahinter versteckt sich ein Abo. Ab Tag 8 zahlst du dann wöchentlich oder monatlich Beträge von 3,99 bis zu 50 Euro und mehr, wenn du nicht kündigst. Nutze also lieber die oben empfohlenen Programme – diese sind wirklich komplett gratis.

Auch interessant: Drohnen Guide: So holst du dir die volle Drohnung

Newsletter

Mit dem LEAD Newsletter und dem LEAD Tech Newsletter immer top informiert zu allen Themen des digitalen Lebens. Egal ob beruflich oder privat.

Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige