Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Redbooth
Tooltipp Projektmanagement Netzstrategen

Tooltipp: Redbooth

Projektmanagement-Systeme sind wie Content-­Management-Systeme: das perfekte gibt es nicht. Wer das für sich beste aber einmal gefunden hat, erleichtert sich und den Kollegen den Arbeitsalltag gehörig. Die netzstrategen testen für LEAD sechs Kollaborations-Tools. Im letzten Teil geht es um Redbooth.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Redbooth ist eine cloud-basierte Kollaborations- und Projektmanagement-Software und wird klassisch als Software-as-a-Service (SaaS) angeboten. In Projekten lassen sich Aufgaben mit fixen Deadlines zuweisen, kommentieren und Dateien anhängen. Redbooth bietet eine offene API zu diversen Apps wie z.B. Slack, Google Drive oder Dropbox. Neben der Desktop-App bietet Redbooth auch Apps für iPhone, iPad, Apple Watch und Android. So lässt sich bequem von unterwegs darauf zugreifen. An der Benutzeroberfläche von Redbooth gefällt mir die Übersichtlichkeit und klare Strukturierung ohne viel Schnick-Schnack. Aufgaben lassen sich in einer Spalten- oder Listenansicht anzeigen und als Zeitleiste (einfaches Gantt-Chart) abbilden.

Redbooth bietet sehr viele Tutorials, E-Books und Webinare zur Unterstützung an. So gelingt der Einstieg auch für den Erstnutzer schnell. Redbooth eignet sich besonders gut für die Zusammenarbeit mit externen Bearbeitern, da diese auch per E-Mail beitragen können. Zur besseren Kommunikation stehen dem Nutzer zusätzlich Funktionen zur Videokonferenz, sowie ein Team-Chat zur Verfügung.

Preis/Monat: Kostenlos (für max. zehn Nutzer); die PRO-Version gibt es für 9 Dollar pro Nutzer im Monat, die Business Version für 15 Dollar/Nutzer

Anzeige

Intuitive Benutzeroberfläche (UX): Klar und übersichtlich; im Laufe der letzten Jahre viele kleinere UI-Änderungen

Offline-Support: Redbooth bietet keine Offline-Synchronisierung

Redbooth Logo

Rechteverwaltung (Verantwortlicher, Beobachter, Zugang für Kunden): Bietet drei Arten von Rollen und Berechtigungen an: Admins, Teilnehmer und externe User (nur bei Pro- und Business-Version)

Zeiterfassung (Zeitschätzung, Zeiterfassung, Deadline): Redbooth bietet eine Zeiterfassung. Zudem wird eine wöchentliche Arbeitszeittabelle erstellt. Als besonderes Feature gibt es in der Pro- und Business-Version den Redbooth-Timer

Tickets (Subtickets, Kommentare, Abhängigkeiten): Tickets können kommentiert, gelabelt und mit einer Deadline versehen werden. Subtickets und Anhänge sind ebenfalls möglich. Aber komplexere Abhängigkeiten nicht

Integration (API, GitHub, Google Drive, Google Calendar): In der kostenlosen Version können Google Drive, Slack und Dropbox intergriert werden; in Pro zusätzlich Evernote, Cisco Spark, Box; in Business noch Okta, OneLogin, Microsoft OneDrive

Timo Krause

netzstratege Timo Krause

Timo ist bei den netzstrategen für das eigene Corporate Marketing zuständig. In seiner täglichen Arbeit hat er diverse Marketing-Projekte mit seinen Kollegen zu planen, koordinieren und umzusetzen - von Eventmanagement bis Content-Marketing für den netzstrategen-Blog.

Hol dir die aktuelle LEAD!

Geschichten zu den Schwerpunkten Team-Management, New Work, Karriere und alle Projektmanagement-Tools auf einen Blick gibt es im aktuellen LEAD-Magazin.

LEAD 02/18 erhältst du am Kiosk, als E-Paper oder im Abo. Weitere Tools im Test findest du hier auf der Website unter #tooltipp.

Magazine Mockups Lead 400X360
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote