Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bornschein Christoph Tlgg Cr Max Threlfall Photo Web
Christoph Bornschein ist Gründer der Digitalberatung TLGG (Bild: Max Threlfall)
OMR Digitalisierung Pod

TLGG-Gründer Christoph Bornschein im Podcast-Interview

Christoph Bornschein hat mit TLGG eine der gefragtesten Digitalberatungen Deutschlands gegründet. 2015 hat er sie an Omnicom verkauft - doch das gesamte Führungsteam ist geblieben. Im OMR Podcast steht er Philipp Westermeyer Rede und Antwort. Denn Bornschein hat einiges vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Angefangen hat er als Adtech-Spezi, heute führt er eine der bekanntesten Digitalagenturen Deutschlands: Christoph Bornschein von TLGG (Torben, Lucie und die gelbe Gefahr) ist der etwas andere Agentur-Fuzzi – das merkt Philipp Westermeyer im Interview schnell. Wie Bornschein auf seine Branche blickt und warum er sein Unternehmen verkauft hat, aber immer noch dort arbeitet, hört ihr im OMR Podcast.

"Der Earn-Out ist vorbei und ich bin immer noch da. Und das ist es, was beweist, dass die Idee gut war und gut gemanagt wird." Christoph Bornschein

2015 hatte Bornschein das Unternehmen mit den Co-Gründern Fränzi Kühne und Boontham Temaismithi an Omnicom verkauft; bis heute ist das gesamt Führungsteam an Bord. Im OMR Podcast erzählt er unter anderem, wie er auch unter diesem großen Partner auf seine ganz eigene Art weiter wachsen will.

Themenüberblick des Podcasts mit TLGG-Gründer Christoph Bornschein

  • Zu Beginn seiner Marketing-Karriere war Christoph Bornschein noch Adtech-Spezi – was hat sich geändert? (ab 01:25)
  • Wie sind er und sein Team auf den Namen TLGG – Torben, Lucie und die gelbe Gefahr – gekommen? (ab 04:10)
  • Wie groß ist TLGG aktuell und wie genau funktioniert das Geschäftsmodell? (ab 05:50)
  • Erste relevante Kunden – und wie er sie für die Agentur begeistert hat (ab 07:00)
  • Start mit Aufbau von Facebook-Seiten: Wie lief das? (ab 09:30)
  • Hat er seinen außergewöhnlichen Look bewusst kultiviert und ist dadurch zur Personal Brand geworden? (ab 13:50)
  • Welche Agenturen dienen TLGG als Vorbilder? (ab 18:10)
  • Wie sichert er bei dieser Unternehmensgröße die Qualität der Mitarbeiter? (ab 20:30)
  • Welche Werte sind für die Agentur zentral? (ab 23:05)
  • Was sind die USPs? Wie differenziert sich TLGG? (ab 24:50)
  • Bornschein hat TLGG 2015 verkauft. Ist das kein Grund, die Firma zu verlassen? (ab 26:50)
  • Funktioniert der TLGG-Ansatz in den Staaten genauso wie hier in Deutschland? (ab 29:30)
  • Wie groß ist der Umsatz des Unternehmens? (ab 31:15)
  • Sieht er in Gary Vaynerchuk eine Konkurrenz? (ab 33:50)
  • Bornschein schreibt jetzt eine Kolumne im Manager-Magazin – wie kam es dazu und was bringt das? (ab 35:50)
  • Welche weiteren PR-Kanäle nutzt er? (ab 38:45)
  • In Zukunft vor allem das USA-Geschäft ausbauen, oder was steht an? (ab 40:10)
  • Wie lautet seine These zur künftigen Veränderung der Werbebranche? (ab 41:35)
  • Sieht er die Zukunft im Bezug auf sein Kerngeschäft kritisch? (ab 43:50)
  • Er ist ja auch als Business Angel unterwegs – wie sieht das Portfolio aus, was ist seine Strategie? (ab 44:25)
  • Macht sich Bornschein Sorgen darüber, dass er im Alter die Verbindung zu neuen Technologien verliert? (ab 45:45)
Anzeige

Dieser Artikel erschien zuerst bei den Online Marketing Rockstars.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote