Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
TechTäglich Kolumne Google

TechTäglich: Trump fordert 6G-Internet – und zwar schnell!

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die Technik-Kolumne von LEAD, die von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Trump fordert 6G-Internet – und zwar schnell!

Alle Welt spricht vom neuen und extrem schnellen 5G-Netz, das in diesem und im nächsten Jahr starten soll. Auch auf der Mobilfunkmesse MWC, die am Montag in Barcelona beginnt, ist 5G eines der ganz großen Themen. Doch US-Präsident Donald Trump ist wie immer bereits einen Schritt weiter. Er forderte jetzt in mehreren Tweets die schnelle Einführung des 5G-Nachfolgers 6G: "Ich will 5G-Technologie, und sogar 6G, so schnell wie möglich in den Vereinigten Staaten. Es ist viel stärker, schneller und schlauer als der aktuelle Standard." Das Problem ist allerdings, dass 6G noch nicht einmal in der Theorie existiert. Der von Trump geforderte schnelle Start wird sich damit noch einige Jahre verzögern. Über den möglichen Hintergrund der starken, schnellen und schlauen Tweets spekuliert The Verge: Eventuell hat Trump auf FOX News davon gehört, dass Huawei bei 5G technisch führend ist – und will den Chinesen gleich wieder einen Schritt voraus sein. Vielleicht hat sich der Präsident aber auch nur verzählt.

Im Ernst: Bowser ist der neue Nintendo-Chef

Nintendo Bowser
Namensvettern: Nintendo-Monster Bowser und sein neuer Chef Doug Bowser (Foto: Nintendo)

Vom Präsidenten von Amerika zum Nintendo-Präsidenten von Amerika: Reggie Fils-Aime, kultverdächtiger Chef von Nintendo of America, tritt nach 13 Jahren im Amt im April zurück. Das verkündete der 57-Jährige, der gerne Mario-Mützen trägt, jetzt in einer Stellungnahme auf Twitter. Er will mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Sein Nachfolger wird – Bowser! Aber nicht die gefürchtete Riesenkröte aus den Mario-Spielen, sondern @thetruebowser. Unter diesem Namen twittert Doug Bowser, momentan Marketingchef bei Nintendo of America, der die Nachfolge von Fils-Aime antritt. Der bisherige Chef mischte sich bei Nintendo-Veranstaltungen gerne unters Volk, war sich für keinen PR-Stunt zu schade und war deshalb bei den Fans extrem populär. Unter seiner Führung wurde die Switch letztes Jahr zur meistverkauften Konsole der USA.

Google entschuldigt sich für verstecktes Mikrofon

Nest Secure
Nest Guard – die Google-Alarmanlage mit überraschendem Inhalt (Foto: Nest)

Google musste diese Woche zugeben, dass es in das Alarm- und Überwachungssystem Nest Guard quasi versehentlich ein Mikrofon eingebaut hat, das die Nutzer belauschen kann. Eigentlich sollte die kleine Alarmanlage der Google-Tochter Nest Räume nur mit Sensoren überwachen und absichern. Von einem Mikrofon ist in keiner Dokumentation, Produktbeschreibung oder in einem Handbuch die Rede. Käufer wussten somit nichts von dieser Funktion. Nun bat Google gegenüber USA Today um Entschuldigung und wanzte sich wieder an seine Kunden heran: "Das Mikrofon sollte nie ein Geheimnis sein, und es hätte in den technischen Spezifikationen stehen sollen. Das war ein Fehler unsererseits." Verraten hatte sich Google selbst – mit der Ankündigung, dass der Nest Guard kompatibel zum Google Assistant werden soll. Denn das ist ohne ein eingebautes Mikrofon gar nicht machbar. Nest hatte erst letzte Woche für Schlagzeilen gesorgt, nachdem eines seiner Geräte eine Familie in den USA vor einem bevorstehenden nordkoreanischen Nuklearangriff gewarnt hatte.

Apple: So läuft beim Mac der Abschied von Intel

Mac Books
Intel outside: Die MacBooks bekommen eigene Apple-Prozessoren (Foto: Apple)

ARM dran. Beziehungsweise ARM drin. Auch der bisherige Chip-Lieferant Intel geht nun davon aus, dass Apple bei seinen Mac-Computern 2020 mit der Umstellung auf seine eigenen Ax-Prozessoren beginnt, die zur ARM-Kategorie gehören. Das bestätigte ein Intel-Vertreter gegenüber dem Magazin Axios. Damit könnten Mac-Nutzer und Entwickler vor einer turbulenten Umstellungsphase stehen.

Wie schon 2006 beim Umstieg von den PowerPC-Prozessoren zu Intel müssten Entwickler ihre Programme zunächst einmal für zwei Plattformen anbieten – für Macs mit den bisherigen Intel-Chips und für die neuen Ax-Modelle. Nutzer könnten für eine Übergangsphase auf Emulatoren angewiesen sein, die Programme auf alten und auf neuen Macs laufen lassen. Langfristig macht der Wechsel für Apple und seine Kunden Sinn: Schon heute übertrifft der hauseigene A12X Bionic-Chip im Pad Pro die Leistung einiger MacBooks mit Intel-Prozessor deutlich. Die Chips gelten als extrem schnell und energiesparend. Apple könnte sie exakt auf die Grafik-Hardware abstimmen und wäre nicht mehr auf Intels oft verspätete Produktzyklen angewiesen.

35-Euro-Computer Raspberry Pi – jetzt mit eigenem Laden

Britische Computer-Nerds haben ein neues Mekka. Die Raspberry Pi Stiftung hat in Cambridge den ersten Laden eröffnet, in dem sich alles um den Mini-Rechner dreht. Im Angebot ist jede Menge Hard- und Software rund um den Raspberry Pi, der das Entwickeln eigener Geräte und Anwendungen einfach und kostengünstig macht. Selbst das aktuelle Flaggschiff Pi 3 Model B+ kostet nur 35 Dollar, einfachere Raspberrys wie der Pi Zero sind unter zehn Dollar zu haben. Trotzdem bieten die Rechner Funktionen wie Wi-Fi und Bluetooth. Im Raspberry-Laden ist außerdem Merchandise wie Pi-Tassen oder Pi-Kuscheltiere zu haben. Begeistertes Fazit von TechCrunch: "Viel cooler als ein Apple Store."

Das Ende vom LEAD: Star Wars – alle Force in einem machtvollen Video

Möge die Macht mit den Schöpfern dieses Videos sein! Disneys YouTube-Kanal Star Wars Kids zeigt in diesem Clip alle (!) Stellen, in denen die "Force" in den Star-Wars-Filmen zitiert wird – es sind exakt 161! Außerdem gibt es jede Menge abgefahrene Force-Statistiken. Für Fans lohnt es sich mächtig, das Video anzuschauen.

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
Trump-6G Nintendo-Chef Google-Mikro Apple-Wechsel Raspberry-Shop The Force
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote