Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
TechTäglich Kolumne Jörg Heinrich

TechTäglich: So forschen iPhone-Apps ihre Nutzer aus

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die Technik-Kolumne von LEAD, die von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

So forschen iPhone-Apps ihre Nutzer aus

Neugier Apps
Lassen Sie uns mal gucken! Zahlreiche Apps spähen die Bildschirmaktivitäten ihrer Nutzer aus (Foto: 123rf.de)

Zahlreiche iPhone-Apps großer Unternehmen sind noch neugieriger und datenhungriger als bisher bekannt. Das Magazin TechCrunch hat herausgefunden, dass beispielsweise die Apps von Air Canada, Hollister und Expedia während ihrer Nutzung die komplette Bildschirmaktivität aufzeichnen und auf ihre Server übertragen. Jedes Scrollen, jeder Klick, jedes Zögern beim nächsten Schritt oder jede Eingabe auch von sensiblen Daten wird so registriert. Die Firmen wollen die App-Gewohnheiten ihrer Kunden ohne deren Wissen und Zustimmung damit noch genauer ausforschen. Betroffen sind Reise- und Hotelwebsites, Fluglinien, Mobilfunkanbieter, Banken oder Finanzdienstleister. Auf der Liste stehen auch Abercrombie & Fitch, Hotels.com und Singapore Airlines. Die Technik für den Screen-Recorder stammt in den meisten Fällen von der Analysefirma Glassbox, die so für ihre Werkzeuge wirbt: "Stellen Sie sich vor, wenn Ihre Website oder Ihre App exakt sehen könnten, was Ihre Kunden tun, und warum sie es tun."

Chaos ade! Skype räumt das Zimmer auf

Skype Bokeh
Skype schafft Ordnung, wo keine ist – dank unscharfem Hintergrund (Foto: Skype)

Ein wichtiges Skype-Videotelefonat steht an – doch das Zimmer im Hintergrund ist ein unaufgeräumtes, chaotisches Durcheinander. Bisher war dann hektisches Aufräumen angesagt, um auch ja keinen schlechten Eindruck zu hinterlassen. Künftig, so TechRadar, ist das nicht mehr nötig. Denn in seiner neuesten Beta-Version für Windows, Mac und Linux führt Skype eine Blur-Funktion ein – die für Hintergrundundschärfe sorgt und das Chaos damit gnädig verschwinden lässt. Scharf ist dann nur noch der Nutzer im Vordergrund zu sehen. Damit Skype das Zimmer "aufräumt", genügt ein Rechtsklick auf das Video.

Wegen Verkaufsverbot: Apple baut iPhone 7 und 8 um

I Phone Umbau
Änderungen an Hard- und Software bringen iPhone 7 und 8 zurück (Foto: Apple)

Seit Anfang Januar sind das iPhone 7 und 8 in Deutschland aus dem Angebot von Apple verschwunden. Hintergrund ist der Patentstreit mit Qualcomm. Der Chiphersteller hatte das Verkaufsverbot erwirkt. Apple fehlen die beiden älteren iPhones nun als günstigere Einstiegsmodelle. Doch das soll sich nun wieder ändern. Denn offenbar arbeitet Apple daran, das iPhone 7 und 8 so zu modifizieren, dass die umstrittenen Qualcomm-Patente nicht mehr verwendet werden. Hierbei sind Änderungen an Hard- und Software erforderlich. Laut iTopnews könnten die beiden Modelle in gut vier Wochen wieder zu haben sein.

Fortnite-Erfolg stürzt Konkurrenten in die Krise

Der überwältigende Erfolg von Fortnite Battle Royale überstrahlt in der Spielebranche momentan alles – und sorgt für Probleme bei der Konkurrenz von Fortnite-Hersteller Epic Games. Während sich die Gamer momentan ganz auf das Action-Spektakel auf der Fortnite-Insel konzentrieren, schmierten die Aktien der Spieleriesen Electronic Arts (FIFA) und Take 2 Interactive (Red Dead Redemption) am Mittwoch jeweils um knapp 14 Prozent ab, nachdem die Unternehmen schwache Geschäftsaussichten verkündeten. Auch Activision Blizzard und Zynga wurden an der Börse abgestraft. Electronic Arts verzeichnete dabei seinen größten Kursrückgang der letzten zehn Jahre, so MarketWatch.

Sony bringt extrabreites 21:9-Smartphone

Sony 21 9
Macht sich breit: Das Sony Xperia XA3 kommt im Kinoformat (Foto: WinFuture)

Sony setzt bei seinem kommenden Android-Smartphone Xperia XA3 offenbar auf ein neuartiges Extrabreit-Format. Nachdem in den letzten Jahren bereits einige Handys mit einem 18:9-Display erschienen sind, setzt Sony laut WinFuture nun auf einen noch breiteren 21:9-Bildschirm. Das Cinemascope-Bild dürfte ganz besonders Kinofans ansprechen, die damit Filme ohne störende Balken sehen können. Denn genau in diesem Format werden viele aktuelle Blockbuster, passenderweise unter anderem von Sony Pictures, produziert. Das XA3 dürfte auf der Mobilfunkmesse MWC ab 25. Februar in Barcelona erstmals zu sehen sein.

Das Ende vom LEAD: Game of Frost

Winter was coming – and Winter is staying. Der amerikanische Pay-TV-Kanal HBO hat jetzt die ersten Bilder der achten und letzten Staffel von "Game of Thrones" veröffentlicht, die ab 14. April zu sehen ist. Fazit: Die Szenen sehen überaus winterlich aus. "Game of Thrones" wird zum "Game of Frost".

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
iPhone-Apps Skype iPhone 7/8 Fortnite 21:9-Smartphone Game of Thrones
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote