Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
TechTäglich Kolumne Jörg Heinrich

TechTäglich: PlayStation 4 – Spiele laufen jetzt auf iPhone und iPad

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die Technik-Kolumne von LEAD, die von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

PlayStation 4: Spiele laufen jetzt auf iPhone und iPad

Diese Funktion haben sich Spiele-Fans schon lange gewünscht: PlayStation-4-Spiele laufen jetzt auch offiziell auf iPhone und iPad. Die Neuerung kommt direkt von Sony, fragwürdige Frickeleien mit Drittanbieter-Apps sind damit nicht mehr nötig. Die Apple-Sachverständigen von iTopnews erklären genau, wie das funktioniert. Erforderlich sind eine PlayStation 4 mit der neuesten Firmware 6.50 und Sonys neue iOS-App PS4 Remote Play. Zum Spielen muss die PS4 laufen und über das Menü "Remote-Play-Verbindungseinstellungen" mit iPhone oder iPad verbunden werden. Dann ist das Bild der Sony-Konsole via WLAN auf dem iOS-Gerät zu sehen. Einzige große Einschränkung: Der PS4-Controller lässt sich dabei nicht verwenden. Die Steuerung läuft über Symbole auf dem Touchscreen – nicht unbedingt eine verlockende Alternative zum Spielen auf der echten PlayStation 4. Aber auch dieses Problem lässt sich lösen. Denn spezielle iOS-Controller wie der SteelSeries Stratus (ab 50 Euro) funktionieren auch mit den PS4-Spielen und sorgen dann für eine exzellente Steuerung.

Tim Apple trifft Angela Germany

Tim Apple
L’État, c’est moi! Tim Cook macht die Trump-Gaudi mit und hat sich auf Twitter in Tim Apple umbenannt (Foto: Twitter)

Diese Steilvorlage konnte sich Twitter nicht entgehen lassen. Nachdem der stets unterhaltsame US-Präsident Donald Trump Apple-Chef Tim Cook in "Tim Apple" umtaufte, überfluteten zahllose und oft sehr lustige neue Namensvorschläge das Netz. In einem Tweet traf Tim Apple auf Kanzlerin Angela Germany (übrigens vor einem Gemälde von Konrad Deutschland). Ein anderer Hobby-Humorist taufte den kompletten Apple-Vorstand um, von Eddy Internet bis Jonathan Design. Auch Elon Tesla und George America (Ex-Washington) geisterten durchs Netz. Der beste Beitrag kam aber vom Apple-Chef selbst: Tim Cook änderte nach dem Treffen mit Donald President seinen Twitter-Namen auch offiziell in "Tim Apple" – mit einem angebissenen Apple-Apfel als Nachname.

Leica Q2 – der neue Foto-Traum kostet 4.790 Euro

Leica Q2
Leica Q2 – der feuchte Foto-Traum aus Hessen (Foto: Leica)

"Eine wunderschöne Kamera, die ich leider nie besitzen werde" – so schwärmt TechCrunch von der neuen Leica Q2, die der Edel-Hersteller aus Wetzlar jetzt vorgestellt hat. Für schwer erschwingliche 4.790 Euro hat Leica den Sensor seiner Vollformat-Kamera von 24 auf 47 Megapixel aufgerüstet. Das große Megapixel-Wettrennen ist zwar längst vorbei. Aber durch die enorme Auflösung und die extrem großen Bilder lässt sich die lichtstarke (f1.7) 28-Millimeter-Festbrennweite auch so verwenden, dass die Q2 mit dem Äquivalent von 35, 50 oder 75 Millimetern fotografiert. Mit ISO 50 verspricht der neue Liebling aller Street-Fotografen überragende Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen – und bei Regen, denn die Q2 ist im Gegensatz zum Vorgänger wasserdicht. Alternativen zum feuchten Foto-Traum aus Hessen, falls das Budget nicht ganz so groß ist, gibt es auch: Sonys Vollformat-Kompakte RX1 (2.460 Euro) und die Fujifilm X100F (1.350 Euro) sind technisch zumindest annähernd vergleichbar.

Disney-Streaming: So sieht das Angebot aus

Disney
Hier kommt die Maus! Disney+ soll den gesamten Filmkatalog des Konzerns streamen (Foto: Disney)

Disney hat weitere Details zu seinem Streamingdienst Disney+ bekanntgegeben, der voraussichtlich Ende des Jahres startet. Laut CEO Bob Iger werden dort sämtliche Disney-Filme zu sehen sein, einschließlich Klassikern aus der Schatzkammer des Unternehmens, dem so genannten "Disney Vault", die zuletzt allenfalls noch in teuren Sonder-Editionen verfügbar waren. "Es wird eine Kombination aus alten und neuen Inhalten sein", so Bob Iger, "inklusive aller Filme, die wir dieses Jahr veröffentlichen, angefangen mit Captain Marvel". Gleichzeitig werden Disney-Inhalte von Star Wars bis hin zu den Pixar-Filmen bei Wettbewerbern wie Netflix nicht mehr verfügbar sein. Neue Disney-Filme, so AppleInsider, sollen spätestens ein Jahr nach dem Kinostart bei Disney+ zu sehen sein. Einen Preis für das Abo nennt Disney vorerst noch nicht, im Gespräch sind fünf bis sechs Euro pro Monat.

MacBook: Bald mit eingebautem „Doktor“?

Mac Book Biosensor
Gesundheitscheck beim Arbeiten – so stellt sich Apple die Zukunft des MacBooks vor (Foto: Apple)

Apple will seine Watch nach und nach zu einem "Arzt am Handgelenk" ausbauen, der mit zahlreichen Sensoren Gesundheitsdaten wie Puls, künftig aber auch Blutdruck oder Blutzuckerspiegel analysiert. Solche manchmal lebensrettenden Funktionen könnte es künftig aber auch ohne Watch geben. Denn wie CultofMac berichtet, hat Apple gerade den Patentantrag für ein MacBook mit Gesundheitssensoren eingereicht. Die Sensoren wären dabei rechts neben dem Trackpad eingebaut – also dort, wo die Handballen der Nutzer liegen. So könnte das MacBook beim Arbeiten ähnlich wie die Watch Puls und andere Daten erfassen. Laut Patentantrag könnte der Sensor auch registrieren, ob der Nutzer überhaupt vor dem Rechner sitzt – und die Beleuchtung von Bildschirm und Tastatur entsprechend anpassen, um Strom zu sparen.

Das Ende vom LEAD: Weltfrauentag mit Bertha Benz

Frauen und Technik – für Bertha Benz war das bereits vor 131 Jahren völlig selbstverständlich. Sie unternahm im August 1888 auf eigene Faust eine 106 Kilometer lange Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim mit dem frisch erfundenen Motorwagen ihres Gatten Carl Benz – und stellte damit entscheidende Weichen für die Weiterentwicklung des Automobils. Aus Anlass des heutigen internationalen Weltfrauentages würdigt Daimler die Auto-Pionierin mit einem sehenswerten Kurzfilm. Er erzählt die Geschichte der "Reise, die alles veränderte".

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
iOSStation 4 Angela Germany Leica Q2 Disney+ MacBook-Arzt Bertha Benz
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote