Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
TechTäglich Apple Facebook

TechTäglich: Nach zwei Tagen – Apple begnadigt Facebook

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die Technik-Kolumne von LEAD, die von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nach zwei Tagen: Apple begnadigt Facebook

Fb Like
Mark Zuckerberg mag das. Apple hat Facebook begnadigt (Foto: 123rf.de)

Die Begnadigung kam schneller als erwartet. Nach knapp zwei Tagen hat Apple den Facebook-Bann aufgehoben. Die Entwickler des Zuckerberg-Netzwerks können ab sofort wieder auf ihre internen iOS-Apps zugreifen, die Apple nach den jüngsten Schmutzeleien und Teenager-Bespitzelungen gesperrt hatte. Laut TechCrunch war daraufhin ein regelrechtes Chaos in den Facebook-Büros ausgebrochen. Das Testen und Fehlerkorrekturen an Apps waren dadurch nicht mehr möglich. Und selbst die interne Kantinen-Speisekarte oder der Busfahrplan ließen sich zwischenzeitlich nicht mehr starten. Nachdem bei Google eine ganz ähnliche Ausspäh-App entdeckt worden war, hatte Apple auch dort die Entwickler-Apps gesperrt. Hier ließ Apple aber nur kurz die Muskeln spielen – und hob den Bann nach einer Entschuldigung seitens Google bereits nach vier Stunden wieder auf.

WhatsApp: Ab heute ist Werbung drin

Whats App Werbung
Oh! In WhatsApp dürfte künftig mehr und mehr Werbung zu sehen sein (Foto: 123rf.de)

Ab heute könnte Deutschlands liebste App Werbung anzeigen – zumindest theoretisch. Denn zum 1. Februar läuft eine Vereinbarung mit den WhatsApp-Gründern Jan Koum und Brian Acton aus. Sie wurde geschlossen, als Facebook den Messenger 2014 für 19 Milliarden Dollar übernommen hatte. Demnach durfte WhatsApp unter anderem keinen Profit mit Werbung erwirtschaften. Nachdem die Gründer Facebook verlassen haben, endet nun dieser Deal, so iTopnews. WhatsApp darf also ab sofort Werbung einblenden – zunächst wohl aber nicht direkt im Umfeld der Nachrichten und Chatverläufe, sondern nur im Bereich, in dem Statusmeldungen angezeigt werden.

Mario Kart nicht rechtzeitig im Ziel

Mario Kart
Kart-Fahrer Mario ist Klempner von Beruf – und kommt nicht ganz pünktlich (Foto: Nintendo)

Die meisterwartete Spiele-App des Jahres verspätet sich: Anfang 2018 hatte Nintendo bis spätestens Februar dieses Jahres (also praktisch jetzt) eine Mobil-Version seines Superhits "Mario Kart" für iOS und Android angekündigt. Dieser Termin lässt sich nicht mehr halten. Laut einer kleinen Notiz in Nintendos jüngstem Quartalsbericht verzögert sich die Zielankunft des Mario-Karts bis Sommer 2019, so 9to5Mac. Damit bleibt Nintendo der Philosophie von Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto treu: "Ein verspätetes Spiel kann eine gute Nachricht sein. Aber ein überhastet veröffentlichtes Spiel wird nie mehr gut." Trost für Mario-Fans gibt es gleich doppelt: Für den frühen Sommer hat Nintendo eine App-Version des Pillen-Tetris "Dr. Mario" angekündigt. Und laut der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei arbeitet Nintendo an einer kleineren, günstigeren Version seiner Switch-Konsole, die noch 2019 erscheinen könnte.

Extrabreit – jetzt als Monitor

Extrabreit
Passt kaum in die 960 Pixel Breite, die wir für dieses Bild zur Verfügung haben – der neue Dell-Monitor (Foto: Dell)

Dell hat den wohl breitesten PC-Monitor aller Zeiten vorgestellt. Der ultrabreite UltraSharp U4919DW ist 49 Zoll (1,24 Meter) groß und bietet eine QHD-Auflösung von 5120 x 1440 Pixeln. Sein extremes Seitenverhältnis von 32:9 bedeutet, dass die Nutzer darauf zwei 16:9-Bilder nebeneinander sehen können. Der Extrabreit-Monitor ist um die 1.650 Euro auch schon in Deutschland zu haben.

Fortnite feiert Super Bowl

Fortnite Sb
Football-Finale – und Fortnite ist beim amerikanischen National-Eier-Tag mit dabei (Foto: Epic Games)

Die USA sind im Super-Bowl-Fieber – und Fortnite-Hersteller Epic Games feiert mit. Zum Endspiel zwischen den Los Angeles Rams und den New England Patriots in der Nacht auf Montag sind bereits ab Samstag die Trikots der beiden Finalteilnehmer in Fortnite verfügbar. Zudem soll es den speziellen Spielmodus "NFL Rumble" geben, so USA Today. Tipp für alle Fortnite- und Football-Fans: Der Pleasant Park auf der Fortnite-Insel ist an diesem Wochenende der große Super-Bowl-Treffpunkt. Zudem will Epic zum Finale ein Konzert mit einem DJ namens Marshmello veranstalten. #GoRams

Das Ende vom LEAD: Die AirPods, die nicht verloren gehen

Warum verkaufen sich Apples AirPods wie warme Semmeln? Weil die Besitzer immer wieder Ersatz für verlorengegangene Ohrstöpsel nachkaufen müssen! Stimmt zwar nicht ganz, aber die AirPods rutschen tatsächlich gerne mal aus dem Ohr. Rechtsanwalts-Gehilfin Gabrielle Reilly (22) aus Virgina hat dafür – oder besser gesagt, dagegen – eine clevere Lösung gefunden. So trägt der weibliche Apple-Nerd von heute seine AirPods.

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
Apple vs. Facebook WhatsApp Mario Kart Dell-Monitor Fortnite-Football AirPods-Ohrringe
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote