Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die neue Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
Microsoft Youtube Smartwatch

TechTäglich: Microsoft möbelt sein Büro auf

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die neue Technik-Kolumne von LEAD, die ab sofort von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Microsoft: Unser Büro soll schöner werden

Redesign Microsoft Office
Richtig schick geworden: Die neuen Icons von Microsoft Office (Foto: Microsoft)

Durch besonders attraktives Design ist Microsofts Office-Paket bisher eher nicht aufgefallen. Das soll sich ändern. Der US-Konzern hat jetzt zum ersten Mal seit 2013 die Icons seiner Büroprogramme neu gestaltet. Die neuen Symbole für Word, Excel & Co. sehen deutlich moderner und schnörkelloser als die Vorgänger aus, und sind trotzdem auf Anhieb zu erkennen. Das Redesign ist Teil einer größeren optischen Überarbeitung von Office. Dabei soll das Menüband vereinfacht werden, und der Look passt sich zunehmend an das "Fluent Design" von Windows 10 an. Die Ergebnisse sind 2019 zu sehen. Die neuen Icons führt Microsoft in den nächsten Monaten schrittweise ein, zunächst bei den Apps und den Webanwendungen. Bei medium.com erklärt Chefdesigner Jon Friedman, der Jony Ive von Microsoft, was dahintersteckt.

Die Apple Watch für 43.850 Dollar

Apple Watch Caviar
Nicht ganz so schick geworden: Die Apple Watch für Oligarchen (Foto: Caviar)

Für Geld kann man vieles kaufen, aber eben keinen guten Geschmack. Diese Apple Watch für 43.850 Dollar (39.000 Euro) kommt von der russischen Firma Caviar. Für den Oligarchen-Look sorgen eine doppelte Goldbeschichtung und 633 Steinchen. Laut Cult of Mac beschreibt der Hersteller die Zielgruppe so: "Für alle, die nicht so leicht zu überraschen sind." Zumindest das mag wohl stimmen.

Elon Musk kifft nicht mehr öffentlich

Elon Musk
Darf nicht mehr öffentlich Dampf ablassen: Elon Musk (Foto: The Joe Rogan Experience)

Neue Benimmregeln für Elon Musk: Der Tesla-Guru darf künftig nicht mehr öffentlich Alkohol trinken oder kiffen, wie im September bei Podcaster Joe Rogan. Der neue Knigge stammt von Auftraggeber NASA, für den Musk die SpaceX-Raketen zuliefert. Die US-Raumfahrtbehörde will verstärkt auf das öffentliche Bild ihrer Lieferanten achten. Manager Jim Bridenstine laut The Atlantic über die Elon-Exzesse: "Das wird nicht mehr vorkommen. Es war nicht hilfreich, und es war kein gutes Vorbild, wie man sich verhalten sollte, wenn man amerikanische Astronauten ins All bringt."

YouTube macht Geschichten

Als Test startete YouTube seine Stories-Funktion bereits vor einem Jahr. Doch erst jetzt steht die Neuheit einem breiteren Kreis von YouTubern zur Verfügung. Jeder Nutzer mit mehr als 10.000 Abonnenten kann ab sofort mit dem Snapchat-Konkurrenten arbeiten, der Videos mit Text, Stickern, Filtern und mehr aufmöbelt. Unterschied zu Snapchat: Die YouTube-Geschichten, so TechCrunch, verschwinden nicht nach 24 Stunden, sondern erst nach einer Woche.

Neues aus dem milden Westen

Rdr2
Derzeit noch sehr beschaulich – der Online-Modus von Red Dead Redemption 2 (Foto: Rockstar Games)

Ab dem Wochenende steht die Online-Beta des gefeierten Cowboy-Abenteuers Red Dead Redemption 2 allen Gamern auf PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung. Die ersten Kritiken für den Online-Modus klingen aber nicht sehr begeistert. The Verge bemängelt, dass das Spiel – gerade im Vergleich zu Fortnite Battle Royale – langsam abläuft und relativ schwer zugänglich ist. Hoffnung des Testers: "Die Chancen stehen gut, dass sich das Online-Spiel mit der Zeit verändert und verbessert. Und ich hoffe, dass das auch so kommt."

Das Ende vom LEAD: Wladimir Trump

Über diese Korrektur des Wall Street Journal freutsich Twitter heute früh. Auch LEAD stellt hiermit nochmals klar: Der russische Präsident heißt NICHT Wladimir Trump (sofern die Ermittlungen von Robert Mueller nichts Gegenteiliges ergeben).

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
Microsoft Office Apple Watch Elon Musk YouTube Westen
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote