Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die neue Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
TechTäglich Kolumne Jörg Heinrich

TechTäglich: Julia Roberts verschenkt iPhones

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die neue Technik-Kolumne von LEAD, die ab sofort von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Julia Roberts verschenkt iPhones

Schicke Überraschung für alle Zuschauer im TV-Studio der Show von Ellen DeGeneres. Für jeden Besucher der "Ellen Show" gab’s ein kostenloses iPhone XR als Weihnachtsgeschenk. Ellen und ihr Gast Julia Roberts brachten die iPhones unters (enthusiastische) Volk. Die Aktion "12 Days" mit Geschenken für ihre Zuschauer hat bei Ellen DeGeneres schon länger Tradition. Normalerweise verteilt sie aber eher Bücher oder Geschenkgutscheine. Das Video lohnt sich, denn Julia Roberts preist überaus amüsant die Vorzüge des neuen iPhones an ("In sechs Farben! Mit der längsten Batterielaufzeit!"). Und Ellen hat in Sachen Handys offenbar die Fronten gewechselt, sie hatte früher einen Vertrag mit Samsung.

Tumblr wirft den Schweinkram raus

Tumblr
Unser Blog soll sauber werden! Tumblr mistet aus und lüftet durch (Foto: Tumblr)

Der Bloggingdienst Tumblr will sauber werden. Bereits vor einigen Wochen hat Apple die Tumblr-App aus seinem Store geworfen, weil sich dort Schmuddel-Content gehäuft hat. Nun reagiert die ohnehin kriselnde Website – und wirft zum 17. Dezember sämtliche, ähem, "Erwachseneninhalte" (O-Ton der Presseerklärung) aus seiner Community. Dies soll "eindeutige sexuelle Inhalte und Nacktheit (mit einigen Ausnahmen)" betreffen. Nachdem praktisch jede große Onlineplattform solche Inhalte schon lange nicht mehr duldet, waren viele Anbieter in den letzten Jahren zu Tumblr gewechselt. Ob der Dienst als "saubere" Plattform überhaupt noch eine Überlebenschance hat, ist fraglich.

Skype mit Untertiteln für Hörgeschädigte

Skype
Zum Hören, Gucken – und Lesen. Skype-Gespräche können ab sofort Untertitel haben (Foto: Microsoft)

Skype bietet in seinen Videotelefonaten ab sofort Untertitel für Hörgeschädigte an. Spracherkennung und künstliche Intelligenz sollen das Gesprochene dabei in Echtzeit erfassen und als Scroll zur Verfügung stellen. Microsoft hat die Neuheit, die sich in den Einstellungen des Programms aktivieren lässt, pünktlich zum "Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung" der UN gestartet.

Fortnite: Winter is coming

Es wird kalt auf der sonst so sommerlichen Insel von "Fortnite Battle Royale". Am Donnerstag geht das Überspiel des Jahres 2018 in seine siebte Saison – die sich offenbar in einer Winterlandschaft abspielt. Das geht aus einem Tweet von Hersteller Epic Games eindeutig hervor: "Bitterkaltes Eis macht sich breit…" Also, Eltern: Nicht wundern, wenn die Kids ab Donnerstag mit Mütze, Schal und Touch-Handschuhen vor dem Rechner und dem Smartphone sitzen!

Das waren die App(le)s des Jahres

Apps des Jahres
And the winner is! Apple hat seine traditionellen Jahresend-Auszeichnungen verteilt (Foto: Apple)

Apple hat wie im Dezember gewohnt seine Apps des Jahres bekanntgegeben – und darüber hinaus noch weitere Auszeichnungen. Beste iPhone-App 2018 ist das Zeichenprogramm Procreate Pocket. Als bestes iPhone-Spiel wurde der Puzzler Donut Country ausgezeichnet. Beste iPad-App ist die AR-Anwendung Froggipedia, die das Sezieren eines Froschs erlaubt – ohne dabei einem Frosch Leid anzutun. Bestes iPad-Spiel: Gorogoa, ein weiteres Puzzle. Zum Musiker des Jahres wählte Apple den Rapper Drake. Song des Jahres: „I Like It“ von Cardi B feat. Bad Bunny & J. Balvin. Alle Auszeichnungen gibt’s hier zum Nachlesen.

Das Ende vom LEAD: Die Weltfußballerin und der sexistische Mist

Den Shitstorm des Tages hat sich der französische DJ Martin Solveig redlich verdient. Nachdem die Norwegerin Ada Hegerberg am Montagabend als erste Frau überhaupt mit dem "Ballon d’Or" als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet wurde (und dafür eine berührende Dankesrede hielt), forderte sie der DJ-Dödel auf, zu "twerken" und mit dem Hintern zu wackeln. Twitter fragt sich zurecht, ob sich Cristiano Ronaldo auch solchen sexistischen Mist hätte anhören müssen. Wobei: Das Augenrollen von Ada Hegerberg ist der wunderbarste Kommentar zu dem im 19. Jahrhundert steckengebliebenen Schallplattendreher.

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
Julia Roberts Tumblr Skype Fortnite Apps des Jahres
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote