Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die neue Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
TechTäglich Kolumne Jörg Heinrich

TechTäglich: Apple bringt das iPhone X zurück

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Das ist die neue Technik-Kolumne von LEAD, die ab sofort von Montag bis Freitag erscheint – immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

I want to break free – von den ganzen Adaptern

Zu dieser Geschichte fallen uns Dutzende von Queen-Songs ein. Zum Beispiel: "Who wants to live forever" – mit diesen ganzen Adaptern? Denn Queen-Gitarrist Brian May, Astrophysiker und ausgewiesener Technik-Geek, hat seinem Ärger über Apple kraftvoll Luft gemacht. Auf Instagram postet Freddies Nachlassverwalter das Foto eines verbogenen USB-C-Kabels – das er beim Versuch ruiniert hat, es von einer Buchse seines MacBooks in eine andere zu stecken. Mr. May, zornig aufstampfend wie in "We will rock you": "Das ist einer der Gründe, warum sich meine Liebe zu Apple in Hass verwandelt hat. Sie zwingen uns jetzt dazu, für alles diese verdammten USB-C-Anschlüsse zu verwenden. Das heißt, wir müssen eine Tasche voll nervtötender Adapter mitschleppen und ALLE unsere alten Ladekabel wegwerfen." Danach rantet "Bri" (seine Signatur) noch ein wenig weiter und trauert (zurecht) der "Kind of Magic" der genialen Magsafe-Ladekabel nach. Aber lest selbst. Sein Fazit zu Apple: "Egoistisches Monster." "In the Lap of the Gods" liegt wohl bald kein Apple-Laptop mehr.

Android P ist da, Android Q kommt

Android Q
"Operating System: Android Q". Erstaunliche Entdeckung bei Geekbench (Foto: Mr. Gizmo)

Man kommt gar nicht mehr nach im Android-Alphabet. Android P aka Android Pie aka Android 9 ist gerade erst erschienen – und soll bereits jetzt auf einen Marktanteil von spektakulären 0,1 Prozent kommen. Doch Google arbeitet bereits am Nachfolger. Laut Mr. Gizmo sind bei Geekbench, das die Leistung von Hardware misst, erste Testresultate eines Google Pixel 3 XL aufgetaucht, auf dem Android Q aka Android 10 läuft. Nach welcher Süßspeise Google seine nächste Version benennen will, ist noch nicht bekannt. Quarktasche anyone?

Verfolgsrepublik China: Bus geht bei Rot über die Straße

China Bus
Dong Mingzhu ging bei Rot über die Straße – aber nur als Werbefoto auf einem Bus (Foto: Abacus News)

Die Verfolgsrepublik China ist dabei, die erste digitale Diktatur der Welt aufzubauen (mehr dazu demnächst bei LEAD). Doch mit der Gesichtserkennung gibt es noch Probleme. Eine der unschönen Neuerungen der Regierung ist ein digitaler Pranger, an den Menschen gestellt werden, die Fehler begangen haben (sollen). Wer zum Beispiel bei Rot über die Straße geht, wird per Gesichtserkennung identifiziert. Das Beweisfoto erscheint dann auf großen Displays an der Straße, einschließlich Name und Teil der Ausweisnummer des Sünders. In Ningbo im Osten Chinas ist das jetzt der bekannten Geschäftsfrau Dong Mingzhu passiert. Sie wurde dort mit allen Daten als Rotsünderin öffentlich angeprangert – obwohl sie gar nicht in der Stadt war. Denn, so Abacus News, die Kamera hatte ihr Gesicht auf der Werbung eines Busses erfasst. Der Bus ging also quasi bei Rot über die Straße (obwohl er bei Grün fuhr). Beruhigend, dass digitale Diktatur noch längst nicht reibungslos funktioniert.

Doctor Who: Amazon und BBC zeigen falsche Folge

Doctor Who
Reiste in die Zukunft: "Doctor Who"-Hauptdarstellerin Jodie Whittaker (Foto: BBC Studios)

Seit 1963 ist die Zeitreise-Serie "Doctor Who" einer der ganz großen Hits der BBC. Für Amazon-Zuschauer in den USA lautete die Frage jetzt aber vielmehr: "Doctor When." Denn dort ist die BBC auf Amazon Prime Video drei Tage in die Zukunft gereist – und hat am Donnerstag mit "The Witchfinders" schon die Folge von Sonntag gezeigt. Die BBC bat laut The Verge britisch korrekt um Verzeihung: "BBC Studios möchte sich bei allen entschuldigen, denen der Spaß an der Serie durch dieses Missgeschick verdorben wurde." Und wir würden gern jetzt schon die erste Folge der achten Staffel von "Game of Thrones" sehen. Lässt sich da was machen in Sachen Zeitreise, HBO?

Es ist wieder da: Apple bringt das iPhone X zurück

I Phone X
Das gibt's nur zweimal, das kommt jetzt wieder: iPhone X (Foto: Apple)

Das iPhone X war Apples kurzlebigstes Smartphone aller Zeiten – im November 2017 erschienen, im September 2018 vom Nachfolger XS ersetzt. Doch nun bekommt das Kurzzeit-iPhone offenbar ein zweites Leben. Laut Wallstreet Journal und Cult of Mac startet Apple die Produktion des X neu, um es zumindest in einigen Ländern wieder anzubieten. Hintergrund soll der (angeblich) schwache Verkauf von iPhone XR und XS sein. Weil Apple eine bestimmte Zahl von OLED-Displays bei Zulieferer Samsung abnehmen muss, könnte das X dabei helfen, die Abnahmemenge zu erreichen. Bei einem Comeback des iPhone X müsste Apple den Preis aber deutlich senken. Zuletzt kostete die günstigste Variante 1.149 Euro – 300 Euro mehr als jetzt das größere und aktuellere iPhone XR. Um den Kauf eines neu auferstandenen iPhone X attraktiv zu machen, könnte eine Spar-Variante mit nur 32 GB Speicher und in nur einer Farbe erscheinen.

Das Ende vom LEAD: Alexa nicht mehr stumm wie ein Fisch

Von wegen "stumm wie ein Fisch". In unserem Twitter-Clip des Tages lernt der Fisch sprechen – dank cleverer Verbindung zu Amazon-Plaudertasche Alexa.

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote