Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Techtaeglich
TechTäglich – die Technik-Kolumne von LEAD erscheint montags bis freitags immer um 11 Uhr
Xbox Apple Twitter

TechTäglich: Ford bringt Hundehütte mit Lärmschutz

Vor dem Mittagessen die wichtigsten, interessantesten und amüsantesten Technik-Meldungen des Tages: Die Technik-Kolumne von LEAD, von Montag bis Freitag immer um 11 Uhr. Das Neueste von Apple, Amazon, Facebook oder Google. Kurz, knackig, unterhaltsam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ford bringt Hundehütte mit Lärmschutz

Ford Huette
Zum Ford laufen, statt fortlaufen: Die neue Hundehütte bietet Lärmschutz für verängstigte Vierbeiner (Foto: Ford)

Silvester rückt näher – und damit auch die Alptraum-Nacht für alle Hunde und ihre Besitzer. Denn das sinnfreie Böllern setzt den meisten Vierbeinern extrem zu, viele reagieren regelrecht panisch. Wenn es nach Ford geht, könnte sich das in einem Jahr aber ändern. Denn der Autohersteller hat die Technik, die in seinen Pkws Geräusche dämpft, nun für die erste Hundehütte mit aktivem Lärmschutz verwendet. Ähnlich wie bei geräuschunterdrückenden Kopfhörern registrieren Mikrofone den Umgebungslärm – der dann mit Gegengeräuschen maskiert und unterdrückt wird. Mit Lärmschutzverkleidung, Anti-Vibrations-Technik und automatischer Schiebetür ist die Ford-Hundehütte so nobel ausgestattet, dass sich Hunde wahrscheinlich auch am 2. und am 3. Januar – und für den Rest des Jahres – gerne darin verkriechen. Momentan gibt es nur einen Prototypen, eine Serienfertigung ist laut Ford aber durchaus denkbar.

Der aufrollbare Fernseher kommt 2019

Aufroll-Fernseher
Soll 2019 eine große Rolle spielen – die TV-Neuheit von LG (Foto: LG)

Anfang dieses Jahres zeigte LG den Prototypen seines ersten aufrollbaren Fernsehers auf der Technikmesse CES in Las Vegas. 2019 soll diese Technik eine noch größere Rolle spielen, denn die Südkoreaner bringen das Gerät als Weltneuheit auf den Markt. Das hauchdünne 65-Zoll-Display lässt sich aufrollen wie Papier und zieht sich auf Knopfdruck in seine Basisstation zurück, die die gesamte Technik für den Fernseher enthält. Auf Wunsch, so Bloomberg, bleiben einige Zentimeter des Bildschirms sichtbar – als Info-Display für aktuelle Nachrichten aus dem Internet. Der Preis ist noch völlig offen. Aktuell sind 65-Zoll-OLED-Fernseher von LG schon ab 1.750 Euro zu haben, der Aufroll-TV dürfte aber ein Vielfaches davon kosten.

The Fast and the Furious: Lin-Win-Situation für Apple

Fast And Furious
Auto-Action für Apple? Stille und meditative Inhalte dürfte Justin Lin nicht liefern (Foto: Universal Studios)

Kein Tag ohne Nachrichten von Apples TV-Offensive, die 2019 starten soll. Nun hat der iKonzern einen Vertrag mit einem der erfolgreichsten Regisseure Hollywoods abgeschlossen. Justin Lin, der die letzten vier Teile des Blechverformungs-Spektakels „The Fast and the Furious“ inszenierte, soll mit seiner Produktionsfirma „Perfect Storm Entertainment“ exklusive TV-Inhalte für Apple liefern. Welche Inhalte das sind, ist laut CultofMac noch nicht bekannt. Erst vor wenigen Tagen hatte sich Apple die Rechte für eine neue „Peanuts“-Comicserie gesichert. Die Kosten? Trotz Börsenschwäche Peanuts für den iPhone-Erfinder.

Politikerinnen und Journalistinnen: Alle 30 Sekunden auf Twitter beleidigt

Twitter Abuse
Twitter – gerade für Frauen, die meist anonym von Männern beleidigt werden, oft ein scheußlicher Ort (Foto: 123rf.de)

Schockierende Ergebnisse einer neuen Studie von Amnesty International. Verbaler Missbrauch und Beleidigungen sind auf Twitter offenbar noch weiter verbreitet als angenommen. Und Frauen sind besonders häufig betroffen – vor allem, wenn sie farbig sind. Für die Untersuchung haben Freiwillige 228.000 Tweets analysiert, die Politikerinnen und Journalistinnen in den USA und in Großbritannien 2017 erhalten haben. Bitteres Ergebnis: Alle 30 Sekunden übt ein an diese Gruppe gerichteter Tweet verbale Gewalt aus. Fazit von Amnesty-Vertreterin Milena Marin: "Wir haben jetzt die Daten, die beweisen, was uns Frauen schon seit langem sagen – dass Twitter ein Ort ist, an dem Rassismus, Misogynie und Homophobie im Grunde ungehindert gedeihen können." Sie appelliert an das soziale (?) Netzwerk, endlich zu handeln: "Mit seinem Versäumnis, gegen dieses Problem vorzugehen, trägt Twitter dazu bei, diese ohnehin schon schwachen Stimmen endgültig zum Schweigen zu bringen."

Offizielle Tastatur und Maus für die Xbox One

Xbox Tastatur
The Taste: Neues Zubehör für die Xbox One (Foto: Razer)

Seit Kurzem lässt sich Microsofts Spielkonsole Xbox One auch per Tastatur und Maus steuern. Gerade bei Rollen- und Strategiespielen bringt das gegenüber dem Controller erhebliche Vorteile, die Spieler können deutlich schneller und exakter reagieren. Das funktioniert mit praktisch allen handelsüblichen Eingabegeräten. Aber schicker und stilvoller ist es mit der ersten offiziellen Tastatur und Maus für die Xbox One, die Spielespezialist Razer am 8. Januar auf den Markt bringt. Das Zubehör, so The Verge, wurde in Zusammenarbeit mit Microsoft entwickelt, Preise sind noch nicht bekannt.

Das Ende vom LEAD: Paul McCartney und Emma Stone gegen Mobbing

Macca Stone
Paul McCartney und Emma Stone gemeinsam unterwegs gegen Mobbing (Foto: Apple Music)

Paul McCartney und Emma Stone haben sich für eine Initiative gegen Mobbing zusammengetan. Der legendäre Beatle und die Schauspielerin haben ein Video zu McCartneys neuer Single "Who Cares" gedreht, in der Paul gegen Mobbing singt. Das Video, in dem McCartney und eine als Clown verkleidete Emma Stone im Auto durch eine minimalistische handgezeichnete Landschaft fahren, ist vorerst exklusiv bei Apple Music zu sehen. Es bildet den Auftakt zu einer Anti-Mobbing-Kampagne in den sozialen Medien mit dem Hashtag #WhoCaresIDo ("Wen kümmert’s? Mich schon!").

Übrigens: TechTäglich gibt es auch als Newsletter und als Skill ("Alexa, öffne LEAD digital Tech").

Anzeige
Themen
Hundehütte Aufroll-TV Fast and Furious Twitter-Mobbing Xbox-Zubehör Paul McCartney
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote