Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Strahlungsarme Handys Fotolia Robert Kneschke 189517943 Web
Foto: Fotolia/Robert Kneschke
Smartphone Medizin Samsung

Strahlencheck: Wie schneidet dein Handy ab?

Wie gesundheitsgefährdend ist Handystrahlung? An dieser Frage mögen sich die Geister scheiden, der Verbraucher hat allerdings durchaus Möglichkeiten, das Risiko zu minimieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Frage ist ungefähr so alt wie das Mobiltelefon selbst: Ist Handystrahlung gesundheitsgefährdend? Die meisten Menschen tragen ihr Telefon mittlerweile rund um die Uhr direkt oder nahe am Körper, selbst nachts liegt es bei vielen neben dem Kopf auf dem Nachtkästchen. Wissenschaftliche Studien kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen, was den Einfluss von Handystrahlen beispielsweise auf die Entwicklung von Schlafstörungen oder gar Krebs betrifft. Eindeutig bestimmen lässt sich dagegen, wie viel Strahlung jeweils von unterschiedlichen Mobiltelefonen ausgeht. 

Genaus dies hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) getan. Auf der Seite der Behörde, die Teil des Bundesumweltministeriums ist, können sich Bürger anhand ihres Handymodells über die Strahlungsintensität der einzelnen Smartphone-Modelle informieren. Das BfS listet dabei den SAR-Wert am Ohr sowie am Körper auf. SAR steht für spezifische Absorptionsrate und wird in Watt pro Kilogramm angegeben. Der SAR-Wert gibt an, wie stark elektromagnetische Felder auf den Körper einwirken. Bis 2001 legten Hersteller diese Rate selbst fest, seither gibt es eine europäische Norm, die die Messkriterien exakt festlegt. Bei aktuellen Geräten liegt der SAR-Wert zwischen 0,1 und 2W/kg, je geringer der Wert, desto besser. Als vorbildlich gelten Geräte mit einem Wert unter 0,6 W/kg. Für diese existiert auch ein eigenes Umweltsiegel: der blaue Engel für umweltfreundliche Mobiltelefone.

Anzeige

Neue iPhone-Modelle schneiden schlecht ab

Dem BfS zufolge ist von den aktuellen Modellen das Sony Xperia M5 das strahlungsärmste Smartphone beim Telefonieren mit dem Gerät am Ohr. Strahlungen mit einer Intensität von lediglich 0,14 Watt pro Kilogramm wirken dabei auf den menschlichen Körper ein. Besonders strahlungsarm erweisen sich zudem Handys von Samsung. Fünf Modelle allein der Südkoreaner finden sich in den Top Ten der strahlungsärmsten Modelle, allen voran das Samsung Galaxy Note 8. Dagegen schaffte es kein einziges iPhone-Modell in die Top 15. Im Gegenteil: Das iPhone 7, 7plus und 8 finden sich als Negativbeispiele auf der anderen Seite der Skala wieder - zusammen mit einem halben Dutzend Huawei-Modellen. Insgesamt weisen 58 Prozent der aktuell erhältlichen Smartphones einen SAR-Wert unter 0,6 w/kg auf. 

Die Top 5 der strahlungsärmsten Handys

  • Xperia M5 Schwarz Group De
    Strahlt - aber "nur" als Gewinner: Das Sony Xperia M5 (Foto: Sony)
  • 01 Galaxy Note8 Front Pen Black Hq
    Das beste Samsung-Gerät im Strahlentest: das Galaxy Note8 (Foto: Samsung)
  • Samsung Galaxy S6 Edge 08
    Gemessen wurde u.a. die Strahlungsabsorptionsrate (SAR) während des Telefonierens mit dem Handy am Ohr. Das Samsung S6 Edge liegt mit einem SAR-Wert von 0,22W/kg weit vorne (Foto: Samsung)
  • Pixel 2 Grp 2 B Slate Final Simp 28129 1
    Das Google Pixel XL verdient mit einem SAR-Wert von 0,25 das Umweltsiegel "blauer Engel" (Foto: Google)
  • 003 Galaxy S8 Dual Black
    Auch das Samsung S8 schnitt im Test des Bundesamtes für Strahlenschutz gut ab (Foto: Samsung)
Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Anzeige