Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gaming Games Gesundheit

Wenn Senioren zocken

Von wegen alte Menschen lesen nur die Apotheken Umschau und kennen sich mit moderner Technik nicht aus. Viele Senioren zocken auch mal - zu Gunsten ihrer Gesundheit.

Die Spielkonsole Memore Box richtet sich an Senioren (Bild: Memore Box)
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Alte Menschen lesen am liebsten die Apotheken Umschau, gucken bevorzugt Medikamenten-Werbung im Senioren-Sender ZDF – und neue Technik ist ihnen viel zu kompliziert? So lauten gängige Vorurteile. Dass es auch anders geht, zeigt zum Beispiel der beinahe schon legendäre YouTube-Kanal "Senioren zocken", der mittlerweile fast 415.000 Abonnenten eingesammelt hat. Der Name ist Programm: Alte Menschen spielen in diesem Channel aktuelle Spiele-Hits wie Fortnite oder Minecraft. Die älteste Kanalbetreiberin ist 90 Jahre und offensichtlich höchst vital.

Logo You Tube Kanal Senioren Zocken
(Bild: Logo YouTube/Senioren zocken)

Zukunftsthema eHealth

Beste Gesundheit im hohen Alter, das trifft natürlich nicht auf jeden Senior zu. Daher ist eHealth ein großes Zukunftsthema. Auch für das Hamburger Startup RetroBrain R&D. Mit der MemoreBox hat das Unternehmen jetzt für Aufmerksamkeit gesorgt. Das Projekt "Memore" begann zunächst als Testlauf in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin, dem EXIST-Programm der Bundesregierung der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem Uniklinikum Hamburg-Eppendorf, Microsoft und der Rudi-Assauer-Initiative. Nun wurde der Testlauf deutlich ausgeweitet: Aktuell kommt die MemoreBox in 100 deutschen Pflegeheimen zum Einsatz. Dank einer Kooperation mit der Gesundheitskasse BARMER wurde die die Ausweitung möglich. Die Kasse unterstützt die RetroBrain-Entwickler, weil das Senioren-Gadget eine therapeutische Wirkung haben kann.

Anzeige

Das könnte dich auch interessieren: Crazy Stuff: Wie uns Technik das Leben erleichtert

Memore Box Foto 1

Gestensteuerung wie bei der Wii

Daher richtet sich die Spielekonsole im Gegensatz zu Xbox One oder PlayStation 4 nicht an ein junges Zielpublikum, sondern nur an die ältere Generation. Mit seiner Gestensteuerung erinnert die MemoreBox zunächst an die Wii. Die Steuerung erfolgt ebenfalls über die Kamera. Der Unterschied: Die therapeutischen Spiele der MemoreBox können auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen gespielt werden. Rollstuhlfahrer sitzen so virtuell auf einem heißen Bock, um auf der Box ein Motorrad-Rennen zu fahren. Weitere Optionen sind beispielsweise ein Tischtennis-Game oder ein munterer Kegelabend im Pflegeheim. Natürlich alles nur virtuell.

Mehr Bewegung, mehr Kommunikation

Die alten Menschen sind mit Freude bei der Sache. Was die kooperierende Kasse beim Pilottest feststellte: Die Konsole macht die Senioren nicht nur beweglicher, sondern auch lebensbejahender. Dies dokumentiert auch eines der Videos aus einem Hamburger Altenheim, in dem eine ältere Mitbürgerin gesteht: "Entzückend, ich hab’ selten so gelacht…"

Das könnte dich auch interessieren: Smart Home: Die Automatisierung der Privatsphäre

Das Spielen fördert auch die Kommunikation unter den Altenheimbewohnern, individuell die kognitive Fähigkeit, die soziale Interaktionsfähigkeit, Gangsicherheit, verbesserte Koordination und Lernfähigkeit. Die Konsole gilt sogar als Alternative zu Medikamenten, und sie wird präventiv und begleitend bei der Therapie von Demenz oder Parkinson eingesetzt, gerade auch in fortgeschrittenen Stadien.

Mehrfach ausgezeichnet

Auch deshalb wurde die MemoreBox bereits mit Preisen ausgezeichnet. Die RetroBrain R&D erhielt beispielsweise den "Digital Health Germany Award" von CISCO sowie den Social Business Award (SensAbility) der WHU. Auch das Max-Planck-Institut ist einer der Förderer der Idee. Auf der Schweizer Fachmesse LIFT Basel wurde das Projekt bereits 2015 als "a benchmark in the therapeutic gamification industry" gelobt. Auch für die Deutsche Fernsehlotterie war die MemoreBox schon ein großes Thema.

Auch Senioren-Handys drängen in den Markt

Überhaupt scheinen Senioren im Technik-Bereich wieder mehr in den Fokus der Entwickler und Gerätemacher zu geraten. Während alle Welt auf dem Mobile World Congress 2019 über die ersten faltbaren Smartphones diskutierte, stellte das Unternehmen Emporia gleich zwei neue Smartphones für Senioren vor: das TouchSmart und das Touch 3. Während das erste Gerät ein Klapp-Handy mit eigener WhatsApp-Taste und besonders großen Buttons ist (ca. 100 Euro), ist das Touch 3 (um 230 Euro) ein echtes Smartphone mit großem Touchscreen, Soundverstärker für Schwerhörige und einem Notrufbutton auf der Rückseite, der für eine schnelle Benachrichtigung von Familienmitgliedern, Freunden oder gar Ärzten sorgt.

Emporia Senioren Smartphone
(Bild: Emporia)

Wer mit zunehmendem Alter das Touch 3 nicht mehr in der Hand halten kann, legt es auf eine Ladeschale, die leicht abgewinkelt ist. Auch so ist das Smartphone für Senioren zu bedienen – und dann vor allem immer permanent voll aufgeladen.

So positiv aufgeladen wie die Senioren, die MemoreBox einmal ausprobiert haben. Die Konsole ist übrigens mit handelsüblichen TV-Geräten betreibbar. Per Knopfdruck wird dann eines der Spiele gestartet. Der neueste Seniorenspiel-Hit auf der MemoreBox ist das sogenannte Postbotenspiel: Die Krankenkasse berichtet, wie Senioren freudig virtuell aufs Rad steigen und dann auf einer Strecke Post austeilen. Je nach Adressat mit dem rechten oder dem linken Arm. Ein gutes Training für Altenheimbewohner, die dabei nicht nur allein agieren: Auch ein Multiplayer ist beim "Postbotenspiel" eingebaut. Und wenn die Senioren dann so gemeinsam zocken, vergessen sie wirklich Apotheken Umschau und Medikamenten-Werbung im ZDF. Diese Vergesslichkeit ist aber gesund.

Lead 4 Change Management 1200X1200
Mensch und Technik vereinen

Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen in der modernen Arbeitswelt. Sollten Unternehmen jetzt mehr Experimente im Alltag wagen? Im LEAD Bookazine 4/2018 spricht Alexandra Borchardt über Change-Management und eine erfolgreiche Kombination von Mensch und Technik.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote