Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mytoys_Aufmacher_cr fotolia
Immer mehr Eltern nutzen das Smartphone, um für ihre Kinder einzukaufen. (Bild: Fotolia)
E-Commerce Eltern Kinderprodukte

Per Klick zum Spucktuch

Ganze 98 Prozent der Eltern kaufen Kinderprodukte online ein. Allerdings ticken Frauen und Männer auch hier sehr unterschiedlich, wie die Umfrage von mytoys.de verrät.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Immer mehr Mamas und Papas landen im Internet, wenn sie für ihre Kinder einkaufen wollen. Das geht aus der Family-Shoppingumfrage des Marktforschungsunternehmens Rc-research & consulting im Auftrag von mytoys.de hervor. Knapp die Hälfte der Eltern, nämlich 46 Prozent, nutzt dafür das Smartphone. Und das vor allem, weil es schneller geht: Rund jeder zweite Elternteil (44 Prozent), der online einkauft, sieht im Mobile-Shopping eine große Zeitersparnis gegenüber dem Kauf via Desktop-PC.

So Shoppen Eltern Cr Mytoys
Die Ergebnisse der mytoys-Umfrage im Überblick (Bild: mytoys)

Mütter an die Shopping-Macht

Von allen Müttern, die sich via Smartphone über Kinderprodukte informieren, schließen 72 Prozent auch am Smartphone einen Kauf ab. Väter wechseln an dieser Stelle noch häufiger zum PC (Smartphone-Kauf: 59 Prozent).

Ob via Smartphone, Tablet oder den Desktop-PC: Nahezu alle deutschen Eltern shoppen Kinderprodukte online (98 Prozent). Sieben von zehn geben in der Umfrage an, häufig oder sehr häufig im Internet einzukaufen. Und wer hat die Hosen an, wenn es um das Shoppen von Kindersachen geht? Hauptverantwortlich fühlen sich die Mamas mit 67 Prozent der Befragten. Fragt man aber die Papas selbst, entscheidet die Familie meist gemeinsam (56 Prozent). Wer letztlich wirklich shoppt, hängt davon ab, was die Kinder brauchen: Modeartikel und Bücher werden am häufigsten von der Mutter gekauft. Väter sind dagegen eher für die Multimedia-Produkte und Sportartikel zuständig.

Anzeige
Mytoys Muetter
Frage: Wer entscheidet in Ihrer Familie hauptsächlich darüber, welche Produkte für Ihr Kind/Ihre Kinder gekauft werden? Angaben in Prozent. (Bild: mytoys.de)

Shoppen? Am liebsten abends im Bett

Mobiles Shoppen Mytoys
Frage: Und in welchen Situationen haben Sie schon mal mobil (also über Smartphone) Produkte für Ihr Kind/Ihre Kinder eingekauft? Angaben in Prozent. (Bild: mytoys)

Sprachassistenten liegen im Trend

Was neue Technologien angeht, nutzen auch die Eltern den Trend künstliche Intelligenz: Für den bequemen, tastaturlosen Einkauf haben 18 Prozent schon einmal einen Sprachassistenten ausprobiert. Zukünftig könnten sich bereits 42 Prozent der Eltern vorstellen, Sprachassistenten beim Online-Shopping von Kinderprodukten zu nutzen.

Sprachassistenten Mytoys
Frage: Haben Sie beim Online Shopping schon einmal Sprachassistenten wie z.B Alexa, Siri oder Google Assistant genutzt? Angaben in Prozent. (Bild: mytoys.de)

Und übrigens: Manche Eltern holen sich bei Pinterest Inspiration, bevor sie etwas kaufen – Mütter (15 Prozent) mehr als Väter (acht Prozent).

Im Rahmen der mytoys.de-Umfrage wurden 1.053 Eltern mit Kindern im Alter zwischen null und 15 Jahren befragt.

Teilen
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Anzeige