Anzeige
Anzeige
LEAD-Podcast Innovation Our Job To Be Done

Our Job To Be Done: Individuelle Transformation - mit Svenja Haus

Wenn Unternehmen von Transformation sprechen, beziehen Sie sich meist global auf eine Neudefinition ihrer Geschäftsprozesse. Warum daneben auch die individuelle Transformation von Mitarbeitern zentral ist, erklärt Business Coach Svenja Haus in der aktuellen Folge von "Our Job To Be Done".

Anzeige
Anzeige

Unter Transformation versteht man den Prozess der Veränderung, vom aktuellen Zustand (IST) hin zu einem angestrebten Ziel-Zustand in der nahen Zukunft. Eine Transformation repräsentiert einen fundamentalen und dauerhaften Wandel.

Neben diesem übergreifenden Verständnis von Transformation gibt es jedoch noch ein weiteres Ziel. Die individuelle Transformation jedes einzelnen Mitarbeiters. Und damit verbunden eventuelle Fragen wie: Was bedeuten diese neuen Prozesse für meinen bisherigen Tagesablauf? Wie kann ich mich in die neue Aufgabe einlernen? An die neuen Kollegen gewöhnen? Was bedeuten diese neuen Prozesse für meinen bisherigen Karrierewege?

Svenja Haus
Bild: Svenja Haus

Die Diplom-Psychologin und Business Coach Svenja Haus ist Head of Coaching bei CoachHub und verantwortet die Konzeption und Implementierung sämtlicher Coaching-Konzepte. Zuvor war sie mehrere Jahre als Trainerin und Beraterin in der Führungskräfteentwicklung bei Kienbaum Consultants International tätig und begleitete unterschiedlichste Kundenprojekte in der digitalen Transformation. "Ich verbinde mit meiner Arbeit absolute Selbstverwirklichung durch die perfekte Kombination aus Coachinginhalten und meiner Tech-Affinität. Ich habe enorme Freude daran, Coaching für Unternehmen ganz neu zu denken und die Wirksamkeit der umgesetzten Konzepte zu beobachten."

Anzeige

Der Podcast beschäftigt sich mit folgenden Fragen

  • Was bedeutet Transformation global in einem Unternehmen?
  • Wo ist der Unterschied zu einer individuellen Transformation?
  • Warum ist es wichtig diese zu beachten?
  • Welche Fragen und Herausforderungen können im Zuge einer individuellen Transformation auftreten?
  • Wie können diese gelöst werden?
  • Warum sind Mitarbeiter im Zuge einer Kundenzentrierung so zentral?

Über den Host: Johannes Ceh unterstützt Unternehmen, Wandel gemeinsam mit Kunden und Mitarbeitern zu gestalten. Kundenzentrierung, neue Formen der Zusammenarbeit und digitale Verantwortung waren bereits während seiner Zeit bei Springer & Jacoby, Jung von Matt, Ogilvy, Sport1, Sky, BMW und Daimler Schwerpunkte seiner Arbeit. Heute gibt Johannes Ceh seine Erfahrungen als Berater und Autor weiter, unter anderem für das Marktforschungsunternehmen Gartner.

Ctab Cover Contentbild
Die Zukunft des Arbeitens!

Jeder ist ersetzbar. Oder doch nicht? Unternehmen müssen umdenken. Das LEAD Bookazine 1/2019 zeigt Cases für erfolgreiches Employer-Branding und wie Karrierenetzwerke dabei helfen, beruflich gesehen zu werden. Außerdem im Heft: eine Anleitung für erfolgreiches SEO und die Wahl des richtigen Influencers.

Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige