Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Microsoft Build 2018 Getty Images Justin Sullivan
Die Entwicklerkonferenz Microsoft Build Developer Conference 2018 (Bild: Getty Images Justin Sullivan)
Special E-Payment Tech Entwickler

Microsoft Build Developer Conference: Bezahlen per Outlook

Die Payment-Plattform Stripe hat auf der Microsoft Build Developer Conference 2018 bekannt gegeben, dass sie ab sofort mit Microsoft zusammenarbeitet, um neue Zahlungsfunktionen in Outlook zu integrieren.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit der Kooperation zwischen Stripe und Microsoft wird Outlook zu einer Art Bezahlplattform: Office-Kunden können darüber nun Zahlungen durchführen: Millionen von Outlook-Anwendern können Rechnungen in über 135 Währungen direkt in ihrem Posteingang bezahlen.

"Unsere Partnerschaft mit Stripe eröffnet Entwicklern neue Möglichkeiten, auf Microsoft-Plattformen Geld zu verdienen", erklärt Peggy Johnson, Executive Vice President of Business Development, Microsoft. "Beginnend mit Zahlungen in Outlook, kann jetzt jeder, der Stripe auf unseren Plattformen verwendet, Zahlungen mit minimalem Aufwand akzeptieren, was sowohl für unsere Partner als auch für unsere Kunden eine noch leistungsfähigere Erfahrung bedeutet."

Stripe kündigt ebenso die Unterstützung von Microsoft Pay an, einem digitalen Wallet-Service, mit dem Kunden ihre Zahlungs- und Versanddaten sicher in ihren Microsoft-Konten speichern können. Ohne zusätzlichen Aufwand können Hunderttausende Unternehmen, die auf Stripe laufen, jetzt Zahlungen in ihren Websites oder Anwendungen von diesen Kunden über Microsoft Pay akzeptieren.

Neben Microsoft Pay unterstützt Stripe auch andere digitale Zahlungsmethoden wie Apple Pay, Google Pay, Alipay und viele weitere.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote