Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehner Matthias Whatsbroadcast  Martin Kroll 1600X900 2
Special Messenger leadfaces WhatsApp

Messenger kills the Social Media Star

2017 war das Jahr der Messenger Apps. Und jetzt? Alteingesessene Dienste wie Skype schauen bei dieser Entwicklung dumm aus der Wäsche, Facebook macht sich selbst Konkurrenz.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

„Fakten, Fakten, Fakten“ lautete in den 90er-Jahren das Motto eines großen deutschen Magazins, dessen Facebook-Posts heute kaum weiter davon entfernt sein könnten. Sei es drum: Ich steh' auf Fakten und Zahlen, denn all zu leicht lebt es sich in seiner eigenen Filterbubble und nur das, was einem selbst oder guten Freunden gefällt, ist plötzlich auch richtig und wichtig. Gott sei Dank bringen WeAreSocial und Hootsuite den über 150 Seiten dicken "Digital in … Global Overview" ans Licht der Öffentlichkeit. Für mich mittlerweile das Standardwerk für Nutzerzahlen und digitale Trends - und damit der Grundpfeiler jeder strategischen Kommunikationsplanung. Und, wer hätte es gedacht – Messenger sind das heiße Ding! ;)

Facebook auf dem Weg zur Weltherrschaft

WhatsApp und der Facebook Messenger wachsen circa doppelt so schnell im Vergleich zur Kernplattform ( plus 30 Prozent im Jahresvergleich). WhatsApp ist mittlerweile der weltweit am meisten verbreitete Messenger. In nur 25 Ländern der Welt ist WhatsApp nicht der Marktführer.

Statistik Messenger Apps Top By Country En Stand 2018 03
Eine Weltkarte der meistgenutzten Messenger-Dienste (Grafik: WhatsBroadcast)

Zählt man alle zum Facebook Inc Universum gehörenden Apps zusammen, gibt es nur zehn Länder auf der Welt, deren Messenger-Platzhirsch nicht aus dem Hause Facebook kommt! Facebook hat also den Trend zur 1:1-Kommunikation längst erkannt. Unlängst spendierte Zuckerberg sogar Instagram mit Direct Instagram einen eigenen Messenger.

Anzeige

Unter den Top Ten der sozialen Plattformen sind bereits vier Messaging-Apps (WhatsApp, Facebook Messenger, WeChat und QQ), die zusammen über 4,4 Milliarden monatlich aktive Nutzer auf die Waage bringen.

Statistik Top 10 Global Social Platforms En Stand 2018 03
Die zehn nutzerstärksten sozialen Plattformen (Grafik: WhatsBroadcast)

Spannende Zahlen für #Neuland, äh: Deutschland

74,8 Millionen (91 Prozent) Deutsche nutzen das Internet, davon 79 Prozent auf Smartphones. 30 Millionen Deutsche nutzen Social Media – das sind 15 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Ungewiss, ob in den Zahlen Messenger-Apps mit eingerechnet sind.

Bei Messenger-Apps gibt es in Deutschland ein eindeutiges Bild: WhatsApp ist mit Abstand der meist genutzte Messenger. Ca 70 Prozent aller Deutschen nutzen WhatsApp - der überwiegende Teil davon sogar täglich. Der Facebook Messenger holt dabei stetig auf und verdrängt mittlerweile fast schon Klassiker wie Skype oder Google Hangouts. Fast schon peinlich, wie Skype als ehemals dominierender Chatanbieter den Messenger-Trend verschlafen hat.

Addiert man alle Facebook eigenen Apps in den „Android Top Ten“, so kommt man auf beeindruckende 42,4 Millionen Downloads in Deutschland. Auch hier dominiert WhatsApp mit 23,8 Millionen Downloads vor dem Facebook Messenger, der mit immerhin noch fast zehn Millionen Downloads auf Platz zwei gelandet ist. 

Infografik 12709 Downloads Jahresranking Die Top 10 Android Apps In Deutschland N
WhatsApp kann sich nicht beklagen: 2017 war der Messenger die beliebteste App im Android-Store (Quelle: priori data/Grafik: statista)

So weit – so gut. Doch wie lassen sich die neuen digitalen Touchpoints auch sinnvoll anwenden? Immer wieder höre ich Aussagen, dass WhatsApp doch ein privater Kanal sei. Das stimmt – noch! Ich kann mich noch an die Anfänge bei Facebook erinnern, auch da wurde ich oft damit konfrontiert, dass soziale Netzwerke ja privat seien – die weitere Entwicklung kennen wir. Wer mutig, schnell und innovativ genug war, konnte Facebook hervorragend für sein Business nutzen und seine Marke sehr erfolgreich platzieren. Das Fazit liegt auf der Hand: Immer da, wo Menschen gerne kommunizieren, wollen sie schnell auch mit mit Unternehmen kommunizieren. Wenn diese es rechtzeitig verstehen, hier echte Mehrwerte zu liefern, haben sie jetzt die beste Gelegenheit, das Potenzial der Messenger voll auszuschöpfen.

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote