Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Liverpool Stock Adobe Com Shahid A Khan 80813101 Web
Die Hafenfront von Liverpool (Foto: stock.adobe.com/Shahid A Khan)
Blockchain umwelt Startup

Liverpool will mit Blockchain erste klimapositive Stadt werden

Eine ehemalige Metropole der Industrialisierung will eine Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz einnehmen: Liverpool plant mit Hilfe des maltesischen Startups Poseidon seine emissionsfreie Zukunft. Poseidon hat eine Blockchain entwickelt, die für eine positive Klimabilanz sorgen soll.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

In einem offiziellen Statement haben die englische Stadt und das Startup verkündet, dass Liverpool bis 2020 mehr Emissionen aufnehmen will, als durch die Organisationen und die ansässige Industrie ausgestoßen werden.

Für das Emissions-Management würde die Blockchain von Poseidon eingesetzt werden: Sie wertet aus, wie viel Kohlenstoffdioxid von den einzelnen Institutionen und Organisationen in die Luft ausgestoßen wird und verbindet diese dann mit der wertgleichen Unterstützung von Waldschutz-Projekten.

Wenn es der Stadtverwaltung und dem Startup gelingt, die Idee erfolgreich umzusetzen, dann wäre Liverpool die erste klimapositive Stadt der Welt.

Liverpools ehrgeiziges Klimaschutz-Projekt

Neu ist das Engagement für den Klimaschutz hingegen nicht: Die ehemalige Industriestadt versucht seit Jahren, ihre Emissionen zu verringern – und hat dabei auch mit Poseidon zusammengearbeitet. Das Startup entwickelte zusammen mit dem in Liverpool ansässigen Autohersteller Briggs Automotive Company (BAC) ein emissionsfreies Auto, das BAC Mono Car.

Anzeige

Das neue und ehrgeizige Klimaschutzprojekt soll in den kommenden Monaten konkrete Formen annehmen und in eine einjährige Pilotphase gehen. Neben den Spenden für Umweltschutzprojekte, die sich aus den Emissionen errechnen, will Liverpool auch aktiv seinen Energieausstoß senken.

Erste Maßnahmen hat die Stadtverwaltung schon umgesetzt und mehr als 15.000 energiesparende LED-Lichter als Straßenlampen installiert, um den Energieverbrauch bei Straßenlicht um 82 Prozent zu senken. Trotzdem wird es für die 740.000-Einwohner-Stadt keine leichte Aufgabe werden, eine positive Klimabilanz aufzustellen.

Poseidons Gründer Laszlo Giricz gab sich in dem offiziellen Statement jedoch optimistisch: „Das ist eine bahnbrechende Partnerschaft – nicht nur für Liverpool und Poseidon, sondern für die ganze Welt. Das erste Mal wird eine Stadt mit Blockchain-Technologie ihre Kohlenstoffbilanz ausgleichen – und den Kampf gegen den Klimawandel anführen.“

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote