Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
E Book Reader
Bücherlesen macht einen besseren Menschen aus Dir – und dafür gibt es jetzt neue Reader (Foto: 123rf.de)
E-Book-Reader Kindle Tolino

Kindle, kommet: Neue E-Book-Reader fürs Weihnachtsgeschäft

E-Book-Reader gibt es in Deutschland zwischen 69 und 249 Euro. Doch die mit Abstand beliebtesten Lesegeräte sind die Mittelklasse-Modelle um die 120 Euro, der Amazon Kindle Paperwhite und der Tolino Shine. Bereits letzte Woche haben die Buchhändler ihren überarbeiteten Tolino präsentiert, heute folgte Amazon mit dem aktualisierten Paperwhite. LEAD stellt die neuen Reader fürs Weihnachtsgeschäft vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kindle Paperwhite

Ähnlich wie Smartphones werden auch E-Book-Reader immer dünner und leichter – was sich bei stundenlangem Lesen durchaus bemerkbar macht. Mit 182 Gramm hat Amazon beim neuen Paperwhite nochmals 23 Gramm weggefeilt. Für die meisten Kunden noch wichtiger: Amazons Mittelklasse-Reader ist erstmals wasserdicht und zieht dabei mit dem deutlich teureren Kindle Oasis (230 Euro) gleich.

Kindle Paperwhite 01
Dünner, leichter und handlicher als bisher – der neue Kindle Paperwhite (Foto: Amazon)

Mit dem Paperwhite in die Badewanne oder direkt an den Pool – was bisher keine gute Idee war, soll künftig kein Problem mehr darstellen. Laut Amazon übersteht der Reader unter anderem dank seines neuen komplett planen Displays bis zu einer Stunde in zwei Metern Wassertiefe schadlos. Die Größe des hochauflösenden Displays, das mit 300 ppi so scharf „wie gedruckt“ ist, bleibt allerdings bei den gewohnten sechs Zoll. Hier bietet der Oasis mit seinen sieben Zoll weiterhin mehr Platz auf dem Bildschirm.

Kindle Paperwhite 02
Schmökern in der Badewanne – das klappt, denn der neue Paperwhite ist erstmals wasserdicht (Foto: Amazon)

Den Speicher hat Amazon auf 8 GB verdoppelt – wobei es für die meisten Nutzer irrelevant sein dürfte, ob wie bisher rund 3.000 E-Books auf den Paperwhite passen, oder nunmehr an die 6.000. Interessanter ist der größere Speicher vor allem für Fans der Hörbücher von Amazon-Tochter Audible, die nun direkt auf dem Paperwhite laufen. Kopfhörer oder Lautsprecher lassen sich per Bluetooth verbinden.

Anzeige

Die Vorbestellung für den neuen Paperwhite läuft ab sofort, die empfehlenswerte 8-GB-Version ohne Mobilfunk kostet 120 Euro. Geliefert wird ab 7. November. Ein Software-Update – unter anderem mit übersichtlicherem Homescreen – erscheint am 17. Oktober auch für ältere Kindle-Reader ab 2013.

Die Amazon-Alternativen

Der Standard-Kindle kostet nur 70 Euro. Er macht den Augen mit seiner nur halb so scharfen Auflösung aber wenig Freude. Der Oasis für 230 Euro trumpft mit seinem größeren 7-Zoll-Bildschirm auf. Wer nicht mehr so gut sieht, kann darauf eine größere Schrift einstellen, und muss trotzdem nicht öfter umblättern. Ansonsten hat der neue Paperwhite aber kräftig aufgeholt, und bleibt die beste Wahl unter den Kindle-Modellen.

Tolino Shine3
Der schöne Shine: Am Abend stellt der neue Tolino-Reader seine Beleuchtung wärmer, und hilft beim Einschlafen (Foto: Tolino)

Tolino Shine 3

Mit 119 Euro ist der neue Buchhandels-Reader, der sich ab sofort bestellen lässt, praktisch genauso teuer wie der aktualisierte Paperwhite. Der Nachfolger des Shine 2 HD bietet nun erstmals auch einen zeitgemäßen kapazitiven Touchscreen. Das bedeutet: Er lässt sich (beinahe) so gut bedienen wie ein Smartphone-Bildschirm.

Weil Wischgesten damit besser funktionieren, kommt der Shine 3 ohne den bisherigen Home-Button aus, viele Funktionen lassen sich nun per Wischen aufrufen. Wer zum Beispiel die Schriftgröße verändern will, muss kein Menü mehr suchen, sondern zieht einfach, wie am Handy, den Bildschirm größer oder kleiner. Auch die Linkshänder-Bedienung wird damit einfacher.

Tolino Shine3
Der neue Tolino Shine 3 lässt sich erstmals gut mit Wischgesten bedienen (Foto: Tolino)

Genau wie bei den teureren Modellen Vision 4 HD (159 Euro) und Epos (249 Euro) bietet jetzt auch der Shine 3 ein „Smart Light“, das seine Farbtemperatur je nach Tageszeit verändert. Vom kalten, weißen Licht während des Tages wechselt der Bildschirm am Abend zum warmen, gelben Licht. Das soll beim Einschlafen helfen.

Automatisch, wie bei den Top-Modellen, stellt sich die Helligkeit am Shine 3 allerdings nicht ein. Und auch wasserfest, wie der neue Paperwhite, ist der neue Tolino nach wie vor nicht. Genau wie der Amazon-Konkurrent bleibt der Buchhandels-Reader bei der Standardgröße von sechs Zoll, und bei der scharfen HD-Auflösung von 300 ppi. Und: Mit 166 Gramm ist der neue Tolino nochmals 16 Gramm leichter als der Paperwhite. Und auch der Buchhandel hat den Speicherplatz auf 8 GB verdoppelt.

Die Tolino-Alternativen

Genau wie bei Amazon kommt auch hier das Einstiegs-Modell Tolino Page für 69 Euro mit veraltetem, unscharfem Bildschirm – die 50 Euro Aufpreis zum Shine 3 lohnen sich für Bücherfans allemal. Der Tolino Vision 4 HD für 159 Euro punktet vor allem mit seiner Wasserdichtigkeit. Wer gerne in der Wanne oder am Pool liest, findet hier das richtige Modell.

Das Topmodell Tolino Epos für 249 Euro bietet mit seinem 7,8-Zoll-Bildschirm satte 69 Prozent mehr Lesefläche als Standard-Reader mit 6 Zoll. Das ist perfekt für den ganz großen Lesespaß – und für alle, die nicht mehr so gut sehen und ihre Schrift möglichst groß einstellen wollen.

Entscheidung bleibt Geschmackssache

LEAD-Fazit: Sowohl der neue Kindle Paperwhite als auch der Tolino Shine 3 sind bei ihrem jeweiligen Anbieter für die meisten Bücherratten die beste Wahl. Die Entscheidung zwischen Amazon und dem Buchhandel bleibt Geschmackssache. Die Hardware ähnelt sich ebenso wie die Buchauswahl, und die Preise für die E-Books sind ohnehin identisch.

Für Amazon spricht das einfachere Bestellen und Downloaden sowie das bessere Lesen mit Kindle-Apps auf Smartphones und Tablets. Außerdem sind mehr kostengünstige englischsprachige E-Books verfügbar.

Für den Tolino spricht die Beratung vor Ort, das offenere Dateiformat ePub, das sich auf mehr Geräten lesen lässt, und die Möglichkeit, darauf auch elektronische Bücher aus öffentlichen Leihbüchereien anzuzeigen. Für viele Tolino-Nutzer ebenfalls ein Argument: Sie unterstützen den Buchhandel, und machen einen US-Riesen nicht noch reicher.

Call To Action 1200X1200 Lead September
Fokussier dich!

Die neue LEAD-Ausgabe entführt dich in die Welt der Fotografie. Welche Rolle sie und ihre digitale Weiterverwertung heute spielen und was es für Möglichkeiten gibt, erfährst du in 3 spannenden Geschichten im Heft. Aber auch Themen wie E-Sports, künstliche Intelligenz und Marketingtechnologien sind Teil der aktuellen Ausgabe. LEAD 03/18 erhältst du am Kiosk, als E-Paper oder im Abo.


Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote