Anzeige
Anzeige
Medien Start-up Innovation

Jetzt ist die beste Zeit dein Medien-Start-up zu gründen!

Überall in Deutschland gibt es Förderprogramme, die dich auf den ersten Metern unterstützen. Viele sogar mit Startkapital. LEAD stellt dir die besten Labs und ihre Schwerpunkte vor.

(Bild: Christian Herrmann, Vor Ort NRW)
Anzeige
Anzeige

Als Gründer*in in spe hat man mit vielen Ängsten zu kämpfen: Wie starte ich mit der Umsetzung meiner Idee? Wo finde ich Mitgründer*innen? Wie finden wir ein nachhaltiges Geschäftsmodell? Und wann ist der richtige Zeitpunkt meinen Brotjob zu kündigen und den Sprung ins kalte Wasser zu wagen?

All diese Fragen sind gar nicht mal so einfach zu beantworten. Ich spreche da aus eigener Erfahrung mit meinem Start-up Shelfd. Denn hätte ich keine Hilfe bei diversen Förderprogrammen gefunden, säße ich wohl immer noch als Angestellter in einer Werbeagentur.

Stattdessen habe ich die ein oder andere Bewerbungsrunde gemeistert, gelernt was De-minimis-Beihilfen sind und nach und nach ein wachsendes Business aufgebaut. Im Fokus der meisten Förderprogramme steht genau das: lernen auf eigenen Beinen zu stehen. In der Regel bewirbt man sich bereits mit einer konkreten Projektidee, beweist die Durchführbarkeit während der Bewerbungs- und Auswahlphase und führt sein Produkt im Förderzeitraum bis zur Marktreife.

Anzeige

Am Ende steht das große Ziel erste eigene Kunden zu gewinnen! Nicht selten kommt nach einem ausgiebigen User Research auch etwas völlig anderes heraus, als zu Beginn angenommen. Hauptsache ist jedoch, dass man den ersten Schritt geht. Die folgenden Accelerator-Programme freuen sich darauf dich kennenzulernen.

Media Lab Bayern

Bis zum 15. Juni bewerben

In einem Jahr fördert das Media Lab Bayern ganze acht Teams aus den Bereichen Content, Personalisierung, Data Driven Publishing, AR, VR, AdTech und Payment. Und weil das Bundesland Bayern so begeistert ist von den Ergebnissen der Standortförderung, werden die Projekte des Media Startup Fellowships seit 2019 auch mit 10.000 bis 40.000 Euro (abhängig von der Laufzeit) bezuschusst! No strings attached. Alle Firmenanteile bleiben bei dir bzw. euch.

Die aktuelle Bewerbungsphase für das Batch #6 endet am 15. Juni und los ginge es dann im September. Zwei der acht Plätze werden davon übrigens erstmals mit Frauen-Teams besetzt.

Falls du noch keine konkrete Projektidee haben solltest oder noch nach Mitstreitern suchst, kannst du auch an der Summer School in München teilnehmen. Vom 19. bis 30. August werden dort neue Teams gebildet und Ideen getestet.

MIZ Babelsberg

Bis zum 21. Juli bewerben

Das Medieninnovationszentrum ist die erste Wahl für alle Innovatoren aus der Hauptstadt plus Umland. Das von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg geförderte Programm stellt Startups und Studierenden bis zu 30.000€ für einen Zeitraum von maximal einem Jahr zur Verfügung. Der Fokus der aktuellen Ausschreibungsrunde (https://www.miz-babelsberg.de/innovationsfoerderung-studierende-start-ups) liegt auf der Region: Wie können Berlin und Brandenburg die Medienvielfalt sicherstellen? Welche Anforderungen werden an den Lokaljournalismus von Morgen gestellt? Alle Projektideen sind bis zum 21. Juli einzureichen und los ginge es im Oktober.

Aber es empfiehlt sich vorher schon mit dem Team vom MIZ Kontakt aufzunehmen. Denn zu den Projektunterlagen gehören Marktanalysen genauso wie ein detaillierter Umsetzungsplan mit Milestones. Falls du noch weiter am Anfang stehst oder bisher nur eine vage These im Kopf hast, die du gerne einmal vertesten möchtest, empfiehlt sich die Teilnahme am fünftägigen Innovationswettbewerb "Utopie Parcours" (14. bis 18. Oktober). Dort begleiten dich Coaches bis zu deinem ersten Prototypen oder einer ersten Ausgabe deines neuen journalistischen Formates. Obendrein helfen sie dir dabei einen Pitch für deine Idee auszuarbeiten! Die beste Ideen wird dann sogar mit einem Projektbudget in Höhe von 5.000€ belohnt.

Das könnte dich auch interessieren: Streamingtipps mit den besten Gründerstories

Vor Ort NRW

Bis zum 15. Juli bewerben

Auch in NRW legt die Landesanstalt für Medien ihren Fokus auf den Journalismus der Zukunft. Das "Reinvent Local Media" betitelte Fellowship fördert innovative Geschäftsideen an der Schnittstelle von Content und Tech mit einem Budget von 15.000€. Besonders gern gesehen werden interdisziplinäre Teams, die sich zum Beispiel aus den Kompetenzfeldern Journalismus, Coding, Design und Business-Strategie zusammensetzen. In einem Bootcamp Ende August wird das Batch #2 von Vor Ort NRW in Düsseldorf zusammengestellt. Die Bewerbungsfrist dafür endet am 15. Juli.

Zuvor bietet sich in Essen schon die Gelegenheit zum Experimentieren. In dem dreitägigen Journalismus-Hackathon "hacking://local_media" (vom 05. bis 07. Juli) dreht sich alles um die Challenges Fake News, Bots und Voice. An dem Event kannst du teilnehmen, wenn du schon einen Lösungsansatz im Kopf hast, aber dir noch Team-Mitglieder fehlen – oder du schließt sich einfach einer der anderen Teams an und hilfst ihnen mit deinen Skills.

Next Level: Venture Capital

Neben den staatlichen Förderprogrammen gibt es auch private Geldgeber, die dir und deinem Startup als sogenannter "Early Stage Investor" dabei helfen schneller zu wachsen oder an erste Kunden zu kommen. Davon haben sich insbesondere der Next Media Accelerator von der DPA aus Hamburg und APX von Axel Springer aus Berlin auf die Medienbranche spezialisiert. Ersterer investiert 25.000€ für 5 Prozent der Anteile oder 50.000€ für 10 Prozent der Anteile in deine Firma. Bei zweiterem gibt es 50.000€ für 5 Prozent an deiner Firma. In beiden Fällen solltest du die ersten Schritte bereits gegangen sein und bewiesen haben, dass du weißt wovon du redest. Ein sich ergänzendes Gründer*innen-Team ist ebenso obligatorisch.

Lead 4 Cta Mock Up 1200X1200 V2 Cover
Modern Work - Jetzt und in Zukunft!

Fachkräfte haben heute die Wahl. Der Arbeitgeber muss daher einiges bieten. Das aktuelle LEAD Bookazine 2/2019 zeigt Cases für erfolgreiches Employer Branding und Möglichkeiten, jetzt noch Top-Talente zu recruiten. Außerdem im Heft: Mit einem Leadership-Programm die Führungskräfte von morgen selbst entwickeln!

Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige