Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
3 Up En En1
Instagram stellt die neuen Nutzerprofile vor (Bild: Instagram)
Instagram Social Media Tipps

Instagram-Redesign: Die wichtigsten Änderungen im Überblick

Das anstehende Instagram-Redesign der Nutzerprofile soll vor allem auf die Authentizität der Plattform und ihrer Nutzer einzahlen. Was sich alles ändern wird – und warum.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

So viel ist sicher: Die geplanten Änderungen des Layouts werden auf den ersten Blick erkennbar sein, denn den Profilseiten geht es wirklich grundlegend an den Kragen: Funktionen werden am oberen Rand des Profils neu angeordnet, auch Symbole ändern sich und die Schaltflächen und Navigationsmöglichkeiten zwischen verschiedenen Tabs werden erweitert.

Von den Änderungen erhoffen sich die Macher eine einfachere und saubere Nutzung von Instagram – und machen im Firmenblog-Beitrag gleichzeitig klar, dass an den Kernfunktionen und der Fotodarstellung selbst nicht gebastelt wird: „Die Fotos und Videos, die ihr innerhalb eures Grids geteilt habt, werden sich nicht verändern.“

Auch interessant: Das sind die Tricks der Instagram-Influencer

Was sich in den Nutzerprofilen ändert – und warum:

Die Aufteilung: Das Profilbild wird von ganz links nach ganz rechts rutschen, die Textinfos werden an oberster Stelle stehen.

Anzeige

Follower-Zahl weniger prominent: Die Zahl der Follower, die bislang an erster Stelle im Profil stehen, rutschen weiter nach unten und werden außerdem deutlich kleiner dargestellt.

Neuanordnung für „Nachricht“ und „Folgen“ – damit soll der Austausch zwischen den Nutzern einfacher werden.

Mehr Bedeutung für IGTV: Das IGTV-Profil wird direkt verlinkt. IGTV, also Instagram TV, wurde erst im Juni 2018 gelauncht und ist die bislang einzige Möglichkeit, längere Videos auf Instagram zu veröffentlichen.

Ersatzlos gestrichen werden die Icons sowie einige Informationen wie etwa die Anzahl der Beiträge.

3 Up En En1
Instagram stellt die neuen Nutzerprofile vor (Bild: Instagram)

Die Neuerungen für Instagram-Unternehmensprofile

Das Redesign gilt natürlich auch für Unternehmensprofile und hat dort deutlich stärkere Auswirkungen:

Die Neuanordnung der Informationen auf der Profilseite und die Herabstufung der Follower-Zahlen dienen der Übersichtlichkeit und stellen das eigentliche Firmenanliegen wieder mehr in den Vordergrund.

Mehr Call-to-Actions sorgen für mehr Kundenkontakt: Folgen, Nachricht, Anruf, Email, Wegbeschreibung, Bestellung starten... die Verweise auf die unterschiedlichen Kontaktmöglichkeiten zahlen auf die Unternehmensnähe ein und im besten Fall auch auf deren Abverkäufe.

Neue Funktionen: Shop und IGTV. Endlich kann auch der eigene Shop an zentraler Stelle eingebunden werden.

Lead 3 Marketing Im Mittelstand 1200X1200 Akt
Starkes Marketing für starke Marken

Digitalisierung soll Wachstum bringen, aber nicht nur für die Big Player. Der Mittelstand nutzt diese Chance ebenfalls für sich. Nur wie, ist die Frage. Wie agiert beispielsweise die Firma Sport Schuster in puncto Marketing? Das LEAD Bookazine zeigt, wie der Mittelstand das Marketing im digitalen Wandel gestaltet. Kundenbedürfnisse und eigene Werte – darum sollte es gehen.

Insgesamt machen die angekündigten Änderungen den Eindruck, als ob Instagram sich tatsächlich nun wieder stärker auf die Authentizität der Plattform, ihrer Nutzer und vor allem auf deren (private oder auch professionelle) Bedürfnisse fokussieren will.

Dabei ist natürlich wie immer nichts in Stein gemeißelt: „Wir werden die Änderungen in Phasen und unterschiedlichen Kombinationen mit unserer Community im Laufe der kommenden Wochen testen“, so Instagram im Firmenblogbeitrag – nach einer notwendigen Experimentierphase folgt das nächste Update ganz bestimmt.

Auch interessant: Werbung mit Influencern: Ein neuer Leitfaden klärt auf

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote