Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Sprachbox Fotolia 64281842 Web
From Zero to Hero: Sprachassistenten befinden sich auf dem Vormarsch (Bild: Fotolia/ra2 studio)
Sprachassistenten Studie Alexa

Im Redeschwall

Innerhalb von zwei Jahren verzeichnen Sprachassistenten einen so starken Anstieg in der Nutzung, wie nicht einmal das Internet nach seiner Erfindung. Zu dem Schluss kommt eine Studie von Voicebot.ai.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt Momente, da will man nicht mit Alexa, Siri und Co. alleine in einem Raum sein. "Alexa hat sich entschieden, einfach so loszulachen als ich in der Küche war", schrieb der Twitternutzer CaptHandlebar und postete ein Video, in dem man das gruselige Lachen der Sprachassistentin Alexa hört. "Ich dachte, da lacht ein Kind hinter mir."

Nachdem mehrere Leute die gleiche Situation schilderten, kündigte Amazon an, den Fehler zu beheben. Trotz solcher skurrilen Situationen können sich viele Menschen einen Alltag ohne Sprachassistenten nicht mehr vorstellen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Voicebot.ai.

20 Prozent aller US-Bürger nutzt Siri und Co.

Voicebot.ai hat insgesamt 1057 US-Bürger ab 18 Jahren zu der Nutzung von Sprachassistenten befragt. Im vergangenen Jahr waren Sprachassistenten die beliebteste Geschenkidee an Feiertagen. Einer von fünf US-Bürgern gibt an, einen digitalen Hilfsassistenten zu Hause zu haben. Das sind hauptsächlich Männer, wie die Studie belegt.

Voicebot Ai 1
Mehr Männer als Frauen nutzen Sprachassistenten (Bild: Voicebot Smart Speaker Consumer Adoption Report January 2018)

Innerhalb von nur zwei Jahren stieg die Nutzung digitalen Hilfsassistenten von nur einem auf fast 20 Prozent an. Fast 50 Millionen Menschen setzen sie ein.
Das ist spannend, wenn man das Wachstum anderer Kommunikationskanäle vergleicht: Das Fernsehen brauchte 13 Jahre, das Internet vier und immerhin Facebook genauso lange, um so viele Menschen zu erreichen.

Anzeige
Voicebot Ai 2
Fast 50 Millionen US-Amerikaner nutzen Sprachassistenten (Bild: Voicebot.ai)

Sie stehen bevorzugt im Wohnzimmer oder in der Küche

Die Studie zeigt, wo Menschen ihre Sprachassistenten am liebsten aufstellen. 46 Prozent entscheidet sich für das Wohnzimmer und 41 Prozent für die Küche. Die Verteilung der anderen Räume sieht man in dieser Grafik:

Voicebot Ai 4

Und wobei helfen digitalen Assistenten am häufigsten?

63 Prozent der befragten Studienteilnehmer gaben an, die Sprachassistenten täglich zu nutzen und 77 Prozent einmal in der Woche. Die häufigste Antwort zur Nutzung ist "Eine Frage stellen", gefolgt von Musik hören, Wetter checken und Wecker stellen.

Voicebot A5
(Bild: Voicebot.ai)

Übrigens: Amazon ist immer noch Spitzenreiter unter den Anbietern. 72 Prozent nutzt Alexa und knapp 18 Prozent entscheidet sich für Google. Das ist aber auch je nach Land unterschiedlich: In Deutschland, Kanada, Frankreich und Australien wird laut der Studie Google Home stärker genutzt.

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote