Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ai Künstliche Intelligenz

I see you

SenseTime ist das wertvollste KI-Start-up der Welt und Spezialist für Gesichts- und Bilderkennung. Das Unternehmen nutzt den Plan von China aus, jeden Menschen überall überwachen zu wollen.

Der chinesische Start will seine Bevölkerung noch stärker überwachen - das Start-up Sensetime nutzt das aus (Bild: :stock.adobe.com)
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mit SenseTime hat China das wertvollste KI-Start-up der Welt. Die Firma, die im Jahr 2014 gegründet wurde, konnte laut eigenen Angaben den E-Commerce-Riesen Alibaba überzeugen und mit anderen Investoren ins Boot holen. 600 Millionen Dollar (knapp 537 Millionen Euro) haben diese in das Start-up gesteckt. Insgesamt ist SenseTime damit aktuell drei Milliarden Dollar (knapp 2,4 Milliarden Euro) wert. 

Die Idee: Jeden Menschen überall überwachen

SenseTime sieht in der künstlichen Intelligenz vielerlei Potenziale: sie sei die Macht der Zukunft und würde eine neue Ära der globalen Entwicklung Chinas einleiten. Vor allem ist das Start-up überzeugt, dass Computer Vision und Deep-Learning-Technologien das menschliche Leben, wie wir es kennen, neu definieren und eine neue Verbindung zwischen uns und der Welt herstellen wird. Das wiederum soll die komplette Gesellschaft verändern und die Menschheit voranbringen.

Der Spezialist für Gesichts- und Bilderkennung nutzt den Plan Chinas aus, seine Überwachungspläne weiter auszubauen. SenseTime entwickelt Algorithmen für Gesichts- und Bildererkennung, die auf mehr als 100 Millionen Smartphones in China verwendet werden. Zudem verbessert das Start-up die Erkennungstechnik öffentlicher Überwachungskameras im Land. Laut dem Nachrichtenportal Techcrunch plant SenseTime, mit der Finanzspritze den Bereich künstliche Intelligenz in der Überwachung weiter auszubauen und auch auf der ganzen Welt präsent zu sein. Laut CEO Li Xu wolle SenseTime "den Spielraum für industrielle Anwendungen von KI erweitern".

Anzeige

Zu den 400 Kunden des Start-ups zählen unter anderem bekannte Marken wie Fintech, Honda, Nvidia, Huawei, Oppo, Vivo - der stärkste Partner ist jedoch die chinesische Regierung. Die will die Algorithmen von SenseTime für ihr Überwachungssystem einsetzen. Laut der New York Times will die Regierung bis zum Jahr 2030 das Start-up zum weltweit führenden Unternehmen in der KI-Technologie machen.

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Anzeige