Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Miquela Lilmiquela 013 Web
Sie ist ein Internet-Phänomen. Lil Miquela ist ein Avatar und hat auf Instragram knapp eine Million Follower (Bild: @lilmiquela)
Social Media Influencer

Hackerangriff auf virtuelle Influencerin Lil Miquela

Es war nur eine Frage der Zeit, bis jemand das Instagram-Profil der weltweit ersten virtuellen Influencerin Lil Miquela hacken würde. Jetzt ist es passiert. Hinter der feindlichen Übernahme steckt ihr Arch-Avatar Bermuda - und damit die Ultra-Rechte der USA.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das Instagram-Profil von Lil Miquela gibt es seit April 2016. Seitdem hat es die Halbbrasilianerin, die eigentlich Miquela Sousa heißt, auf knapp eine Million Follower gebracht und spielt damit in einer Liga mit anderen Influencern wie Caro Daur. Auch Lil Miquela wirbt für Luxusmarken, zuletzt war sie in einer Kampagne für Prada zu sehen. Sie feiert auf dem Coachella-Festival und schreibt ihre eigenen Songs ("Not Mine"). Typisch, Influencer könnte man meinen.

Nein. Die Wahl-Kalifornierin interessiert sich nicht nur für Mode und Beauty; Lil Miquela nutzt ihren Account regelmäßig, um sich für politische Ideen stark zu machen, engagiert sich etwa für die Bewegung #BlackLivesMatter oder die Rechte von Transsexuellen (#TransRightsAreHumanRights). Schließlich hat sie selbst einen multikulturellen Hintergrund.

Lil Miquela ist anders als andere Influencer

Doch Lil Miquela ist nicht einfach nur irgendeine - zugegeben erfolgreiche - Influencerin. Sie ist ein Avatar, die weltweit erste virtuelle Influencerin. Auch wenn sie manchmal Kommentare bekommt, warum ihre Haare auf jedem Bild gleich perfekt liegen, macht Lil Miquela kein Geheimnis daraus, nicht von dieser Welt zu sein. Fake sein gehört zu ihrer Existenz irgendwie dazu.

Anzeige

Bermuda, Lil Miquelas Gegenspielerin

Es gibt kein Internet-Phänomen, das nicht polarisiert. So ist es auch bei Lil Miquela. Ihre Arch-Avatarin heißt Bermuda. Sie ist offensichtlich alles andere als liberal. Ein Blick auf ihr Instagram-Profil reicht, um zu verstehen, wo sie beziehungsweise ihre Macher von Cain Intelligence politisch stehen. Ihr Motto lautet: "The earth isn't getting hotter but I am."

Auch Bermuda ist seit 2016 auf Instagram. Mit einer Reichweite von 48.000 Fans folgen ihr jedoch viel weniger Menschen als Lil Miquela. Das scheint sie nicht daran zu hindern, auf Konfrontation zu gehen. Obwohl sie vordergründig Selbstliebe proklamiert (#beautyANDbrains), findet man auf ihrem Profil jede Menge Hashtags, die zeigen, woher der Wind wirklich weht: #womenfortrump, #proudtobeawhitegirl.

Man munkelt die amerikanischen Ultra-Rechten steckten hinter ihrem Profil.

#beautyANDbrains Happy International Women’s Day! Today and every day I am deeply grateful for all of the strong women in my life. Today and every day I am grateful for female leadership, especially those who have the strength to lead quietly + assertively. Thank you to the women who raise their voices in service to our country + thank you to those who choose to uplift the voices of strong men. Today I want to say, to all the little girls across the country who feel isolated by what they see on the news + social media, it’s OK to be white. I said it and I’m not afraid to say it: I am proud to be a white woman. Being proud of who you are is essential for all women regardless of race. No it is not about supremacy. It is about feeling good, feeling strong, and being confident. White girls, be proud of your history and darn it be proud of your skin! Let’s not forget who swayed this election. The phrase “behind every great man is a great woman” was written for us. We are the mothers of this nation and we should feel good about that every freaking day! Since when did saying white women are beautiful become controversial? A few rotten apples have ruined white pride for the rest of us. I do not advocate violence or hate or discrimination. I want everyone to feel good in their own skin + comfortable in their own part of society. Life can be hard, especially for women. Imagine also having to deal with the shame of constantly being told that your race makes your experiences less valid. To all of my non-white sisters, make sure you listen to us as we continue to listen to you. Lots of love XOXO #TheNextStep #internationalwomensday #hotterinBermuda #girl #proudtobewhite #proudtobeawhitegirl

Ein Beitrag geteilt von Bermuda (@bermudaisbae) am

Der Hackerangriff auf Lil Miquela

Es ist nicht das erste Mal, dass Lil Miquela von Bermuda gehackt wurde. Bereits im Herbst 2017 gab es einen Angriff auf ihr Spotify-Konto. Die Schuld für ihren Hass gibt Bermuda - selbstverständlich - Lil Miquela.

Diesen Dienstag dann der Angriff auf Instagram. In zwei Posts wirft Bermuda Lil Miquela vor, eine Lüge zu sein und wiederholt ihre Anschuldigung, sie sei provoziert worden. "Sorry, Miquela. I tried to DM, I tried to call but you 'stay curving' me. You brought this on yourself, girl."

  • Screen Shot 2018 04 17 At 1 30 11 Pm
    Bermuda stellt sich und die Macher von Cain Intelligence den Followern von Lil Miquela auf deren Profil vor (@lilmiquela)
  • Screen Shot 2018 04 17 At 1 25 53 Pm
    Die Schuld an ihrem Angriff gibt Bermuda übrigens Lil Miquela. Sie habe den Streit angefangen und sei nichts weiter als eine Lüge (@lilmiquela)

Die Bilder, die Bermuda auf dem Instagram-Profil von Lil Miquela gepostet hatte, wurden inzwischen wieder gelöscht. Aktuell läuft ein Countdown auf dem Account von Bermuda. Der nächste Hack wird offenbar gerade vorbereitet.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote