Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Google Nest Hub Zattoo
Google Nest Hub ist in Deutschland ab sofort in Weiß und Dunkelgrau erhältlich. (Bild: Google)
Google Sprachassistenten Voice

Google Nest Hub startet in Deutschland: Was kann das Smart Display?

Das jüngste Mitglied der Google Nest-Familie ist ab sofort in Deutschland verfügbar. Bekommt der Dauerbrenner Amazon Echo damit ernsthafte Konkurrenz? Jein, meint die nationale Fachpresse. Die verschiedenen Redaktionstests im Überblick.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Google Nest Hub: Die wichtigsten Funktionen in 60 Sekunden

Das Wetter, Termine oder den schnellsten Weg zur Arbeit abfragen – auf den ersten Blick kann der Google Nest Hub alles, was jeder andere Sprachassistent auch kann. Wäre da nicht das 7-Zoll-Display, über das Ergebnisse auf Wunsch auch gleich visuell dargestellt werden. Ob es sich mit seiner Größe zum Filme gucken oder Serien bingen eignet, sei dahingestellt, doch die Möglichkeit gibt es: Neben bereits bestehenden Partnern wie dem ZDF, ProSieben und Maxdome sind nun unter anderem auch Das Erste, ProSieben oder kabel eins Doku verfügbar.

Küchenhilfe und Make-up-Artist

Realistischer ist der Einsatz des Smartdisplays in der Küche: Hobbyköche, die sich nicht mehr sicher sind, wie sie einen Fisch am einfachsten entgräten oder Ingwer schälen (klappt am besten mit einem Teelöffel) können Tutorials angucken und sich inspirieren lassen. Und zwar ohne sich ständig die Hände waschen oder das scharfe Messer aus der Hand legen zu müssen ("Ok Google, zeig mir, wie man einen Fisch entgrätet auf YouTube"). Neben den "Sous-Chef"-Skills bewirbt Google zudem auch vorrangig Beauty-Tutorials und die Möglichkeit, das Smartdisplay als digitalen Bilderrahmen zu nutzen.

Anzeige

Anders als Amazon Echo Show oder das Lenovo Smart Display gibt es beim Google Nest Hub keine integrierte Kamera.

Das könnte dich auch interessieren: Sprachassistenten gehört die Zukunft

Google Nest Hub Kochen
In der Küche kann das Smartdisplay punkten. (Bild: Google)

Die Klangqualität kann nicht überzeugen

Die Fachpresse ist sich nach eingängigen Tests einig: Der Sound, den Google Nest Hub von sich gibt, ist enttäuschend. In allen Redaktionstest wandert dieses Kriterium in die "Kontra"-Liste und wird als "mittelprächtig" (computerbild.de), "dünn" (connect.de) und "extrem höhenbetont und dabei komplett ohne Bass" (golem.de) beschrieben.

Pluspunkte für das Display

Das LCD-Display bietet auf 7 Zoll eine Auflösung von 1.024 x 6.00 Pixeln, die als ausreichend bewertet wird. "Das LCD des Google Nest Hub ist angenehm blickwinkelstabil und hell genug für eine komfortable Ablesbarkeit auch bei Tageslicht", schreiben beispielsweise die Kollegen von "connect.de" nach ihrem Test, prangern aber die starke Spiegelung bei Sonneneinstrahlung an. Ähnlich die Bewertung auf "golem.de", in der ebenfalls die Blickwinkelstabilität gelobt und die Spiegelung als "ähnlich stark wie bei anderen smarten Displays" beschrieben wird.

Verständnisprobleme: Hoffnung auf Updates

Schade, dass Google gerade im Bereich der Sprachassistenz noch nicht hundertprozentig überzeugen kann: Von vielen Missverständnissen ist in den Redaktionstests die Rede. "Die Mikrofone im Nest Hub verstehen uns weniger gut als die der Lenovo-Konkurrenz", so die Bewertung von "golem.de". Von einer dürftigen Interaktion und Sprachsteuerung berichtet "t3n.de". So sei der Assistent nicht in der Lage, bei der Suche nach Musik und Videos eine Vorauswahl anzuzeigen. "Stattdessen startet bei dem Befehl 'Suche nach Musik von XY' ein beliebiges Stück des Künstlers – das kann der Echo Show besser."

Das könnte dich auch interessieren: Wie verändert Voice Search SEO?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Google Nest Hub ist in Deutschland ab sofort in Weiß und Dunkelgrau erhältlich. Der Preis: 129 Euro. "Im Vergleich zum Alexa-Konkurrenten Echo Show kann der Google Nest Hub zwar weniger, dafür ist er sogar 100 Euro günstiger und in der Machart viel schicker", so das Fazit von "computerbild.de". Wer kein absoluter Google-Fan ist, aber einen Smartspeaker mit Display sucht, sollte sich laut "t3n.de" lieber den Echo Show angucken. "connect.de" hingegen lobt den Preis: "Eine günstigere Steuerzentrale für das smarte Zuhause gibt es derzeit nicht."

Lead 4 Voice 1200X1200
Licence to skill

Voice-Skills gelten als die neuen Apps. Doch was können Sprachassistenten wirklich leisten? Das LEAD Bookazine 4/2018 zeigt den Nutzen von Voice-Programmen und wann sich der Aufwand für ein Unternehmen tatsächlich lohnt.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote