Anzeige
Anzeige
Fashion Tech Digitalisierung

Fashion meets Tech: Die Mode der Zukunft

Von digitaler Haute Couture bis hin zu virtuellen Models: Während smarte Produkte in nahezu all unseren Lebensbereichen Einzug halten, reagiert natürlich auch die Fashionbrache auf die neuen Möglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt – mit erstaunlichen Innovationen.

(Bild: AdobeStock/Catwalkphotos)
Anzeige
Anzeige

Mode ist nichts, was nur in Kleidung existiert. Mode ist in der Luft, auf der Straße, Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem was passiert", sagte schon Stil-Ikone Coco Chanel. Der aktuelle Kleidungsstil ist definitiv eine Art Seismograph des gesellschaftlichen Wandels – was wir tragen, zeigt, was uns momentan bewegt. Heute startet die Fashion Week in Paris und mit Blick auf die Trends von morgen wird klar: Die Digitalisierung revolutioniert auch unseren Dresscode. An jedem Ort, zu jeder Zeit kann man shoppen - und es gibt immer wieder neue, faszinierende Innovationen, die die ohnehin schon bunte Modewelt bereichern.

Das sind die fünf coolsten Fashion-Trends der Zukunft:

Digitale Haute Couture

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

This is « iridescence » the first digital haute couture that will be auctioned off for charity « the Foundation for Art and Blockchain » it will help bring more artist into the blockchain a much needed effort! Come visit #EtherealSummit in Brooklyn NYC to see it live! @dapper_labs @the_fab_ric_ant 📸 @bleumode

Ein Beitrag geteilt von Johanna Jaskowska (@johwska) am

Die Künstlerin Johanna Jaskowska hat in Kooperation mit dem niederländischen Digital-Fashion-Label "The Fabricant" ein Haute-Couture-Kleid entworfen, das nur virtuell existiert: Das holographische Kleid "Iridescence" kann wie ein Instagram Filter direkt auf den Körper gelegt werden – es wird einem quasi auf den Leib programmiert. Die modische Innovation hat für viel Aufsehen gesorgt und wurde auf einer Blockchain-Konferenz in New York für 9500 Dollar versteigert.

Individuelle Sneaker

Jeder Tag ein neuer Sneaker? Kein Problem: Der smarte Schuh von Shiftwear verfügt an den Seiten über eingebaute, flexible Displays. Per Smartphone-App lassen sich darauf Bilder oder Videos abspielen. Somit wird die Footwear zum ganz individuellen Fashion-Objekt. Auch cool: Der Bildschirm lässt sich nicht nur per USB-Anschluss, sondern auch direkt beim Laufen aufladen. Der Druck, der beim Gehen auf die Sohle wirkt, wird in Energie umgewandelt und dann im Akku gespeichert. Einziges Manko: Die Treter sind noch nicht auf dem Markt erhältlich – es dürfte aber nicht mehr allzu lange dauern, bis man endlich ein Selfie von sich auf seine Sneaker projizieren kann.

Smarte Sportkleidung

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

**GIVEAWAY// SUPERMOM SWEEPSTAKE** ✨ For active and creative moms with an adventurous spirit!✨ . . . Link in Bio! Tag a mom who'd love this! The perfect prize package includes: . 1. Three online courses from genconnectU ($300 value!) 2. A $100 GuruNanda gift card! 3. $300 in Blume site credit! 4. A baby skincare routine from Mustela! 5. A pair of Nadi X Smart Yoga Pants and 1 year app subscription from Wearable X ($370 value!) 6. A Burke Decor gift box for moms and kids ($350 value!) 7. Clean, natural, and pure skincare and beauty products from Switch2Pure($175 value!) . #supermom #giveaway #sweepstake #prize #free #freestuff #mom #momsarethebest #yogamom #yogimom #creativemom #adventure #active #activewear #freeactivewear #igsweep #supergiveaway #nadix #wearablex #gurunanda #blume #mustela #burkedecor #switch2pure #genconnectU #igyoga #yogaislife #bigspender #prizes

Ein Beitrag geteilt von WEARABLE X (@wearablex) am

Vorbei sind die Zeiten ausgebeulter Jogginghosen und langweiliger Shirt – auch die Sportkleidung muss heute stylish sein. Und während man sich und seine Leistungen mit diverse Weara­bles trackt, wird nun auch die Kleidung zum privaten Fitnesscoach: Nadi X beispielsweise ist eine schlaue Sporthose, die den Yoga­leh­rer erset­zen soll. Die Hose ist mit spe­zi­el­len Sen­so­ren aus­ge­stat­tet, die mittels Vibration auf Fehl­hal­tun­gen während der Übungen aufmerksam machen und dadurch Schä­den in den Gelen­ken vorbeugen sollen. Ins­be­son­de­re Yoga-Newbies profitieren außerdem von der eigens ent­wi­ckel­ten Smart­pho­ne-App, die sich via Blue­tooth mit der Nadi X ver­bin­den lässt und weitere Tipps und Hil­fe­stel­lung gibt.

Mehr zum Thema: Leistungssteigernde Mode

Virtuelle Models

Shudu ist ein weltberühmtes Supermodel und ein echter Social Media Star. Über 170.000 Menschen folgen ihr auf Instagram. Die Besonderheit: Shudu ist nicht real. Sie wurde von dem Künstler Cameron James Wilson erfunden und existiert nur virtuell. Mithilfe eines 3D-Programms kann die Bit-Beauty all das tun, was auch "echte" Models machen: Sie stolzierte bei den British Academy Film Awards als Hologramm über den roten Teppich erschienen, war in Fotostrecken der Vogue zu sehen und posierte für das Modelabel Balmain.

Mode aus dem 3D-Drucker

Krawatten, Handtaschen, Sonnenbrillen: Haute Couture-Designer experimentieren schon seit einiger Zeit mit Entwürfen aus dem 3D-Druck – und mittlerweile werden auch Accessoires mit diesem Verfahren hergestellt: Während beispielweise das italienische Modelabel XYZBAG Handtaschen mit dem 3D-Drucker anfertigt, hat sich der Luxusmodehersteller VIP TIE auf die Herstellung von Krawatten mittels 3D-Druck spezialisiert. Und es gibt sogar gedruckte Sonnenbrillen: Der österreichische Brillenhersteller neubau eyewear hat zwei Modelle auf den Markt gebracht, die mit der innovativen Technologie sehr ressourcenschonend produziert werden können.

Mehr zum Thema: "Markenloser" Luxusmarktplatz Italic: Das spannendste Experiment im High-Fashion-Bereich?

Lead 4 Cta Mock Up 1200X1200 Magenta Pag3

Das wichtigste Buzzword der Marketingszene wird auch 2020 Influencermarketing sein. Keine Werbekampagne kommt ohne Budgets für die Social Networks und ihre Akteure aus. Die Kampagnen werden größer, die Budgets höher und die Auswertung wird professioneller. Wo geht die Reise hin im Influencermarketing? Jetzt im aktuellen LEAD Bookazine 3/2019!

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige