Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kolumne New Work leadfaces

Networking auf Bali

Heute erzählt LEAD-Kolumnistin Andrea Buzzi über ihren Besuch auf der größten Social-Media-Konferenz in der Region Asien-Pazifik: Engage Bali.

Selfie mit dem Mermaid-Instagram-Star Wendy Cheng (Foto: Andrea Buzzi)
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es ist der 28. Februar, das Thermometer zeigt abends immer noch 29 Grad und ich bin auf dem Kennenlern-Event zur größten Social-Media-Konferenz in der APAC-Region – der Engage Bali

In tropischer Abendstimmung haben sich etwa 300 Gäste bei gutem Essen und Wein versammelt, um sich schon mal zu beschnuppern. Erst am nächsten Tag beginnt der offizielle Teil der zweitägigen Konferenz. An der Haupt-Konferenz werde ich als Pressevertreter teilnehmen. Die Engage findet schon zum zweiten Mal auf Bali statt und wird vom Social-Media-Analytics-Unternehmen Socialbakers veranstaltet, das dieses Jahr sein zehntes Firmenbestehen feiert. 

Andrea Buzzi_engage bali
Eingangstor zur größten Social-Media-Konferenz in der Region Asien-Pazifik. (Bild: Andrea Buzzi)

Das Ambiente könnte nicht exotischer sein: Überall im riesigen Garten des Grand Hyatt Hotels sind bunte Tempelschirme und Lampions verteilt, die für eine wunderbar gelöste Stimmung sorgen. Ich lege vorsichtshalber nochmal Mückenspray nach – Ich will ja nicht auch noch Denguefieber bekommen – und bummle von einer Live-Cooking-Station zur nächsten. Endlich wieder essen und dann auch noch so lecker. Die Veranstalter haben nicht gespart. 

Ich erlebe die Asiaten als sehr höfliche und aufmerksame Menschen, die mich sofort an ihre Tische bitten. Im Laufe des Abends führe ich viele spannende Gespräche, wie etwa mit dem Mermaid-Instagram-Star Wendy Cheng (alias Xiaxue). Sie gilt als der einflussreichste Instagram-Star in Asien mit über 600.000 Followern. Wendy reicht mir knapp bis zur Taille, hat dafür aber rosa Haar mit Glitzerfäden und ist perfekt geschminkt für unser Selfie. Ich bin da weniger Profi, aber dafür findet sie meine Augen „schön groß“. Sie selbst hat ihre Verwandlung und zahlreiche Schönheits-OPs live auf Social Media dokumentiert. 

Anzeige
Andrea Buzzi Bali2
Selfie mit dem Mermaid-Instagram-Star Wendy Cheng (Foto: Andrea Buzzi)

Später unterhalte mich noch mit dem Social-Media-Manager der chinesischen Airline Cathay Dragon aus Hongkong, der barfuß neben mir steht und mich in seine Notfallstrategie für Social im Falle eines Flugzeugsabsturzes einweiht. Ich merke mir, dass es neben einem Ablaufplan vor allem auch monatliche Übungen gibt, die das Worst-Case-Szenario durchspielen. Da lobe ich mir doch meine Tech-Kunden, bei denen es in PR-Krisen nur um Geld und nicht um Leben geht. 

Andrea Buzzi Bali3
Casual Networking am Vorabend. Jan Rezab, Gründer von Socialbakers (2.v.l.), ist in seinem Element als Gastgeber (Foto: Socialbakers)

Auch der Gründer von Socialbakers und Serienunternehmer Jan Rezab (31) gibt sich die Ehre und hält mit einer bewundernswerten Lässigkeit seine Eröffnungsrede – natürlich in Shorts und Flipflops. Dieser Mann, der es schon zwei Mal auf die Forbes-Liste der erfolgreichsten Unternehmer unter 30 geschafft hat, scheint Wissen aufzusaugen wie ein Schwamm, merke ich später im persönlichen Small Talk. Er plaudert unsere kleine Gruppe innerhalb von zwanzig Minuten durch ein Potpourri an Themen, die mich schwindelig machen. Ich lerne, wie man einen Vulkanausbruch überlebt, dass Tschechen sehr friedliebend sind und lieber in Ruhe ihr Bier trinken, statt sich zu prügeln. Und dass es in Prag bald eine Immobilien-Schwemme geben wird, weil es nun eine Steuer auf Airbnb-Vermietungen gibt.

Nach dieser gelungenen Auftaktveranstaltung freue ich mich riesig auf die eigentliche Konferenz. Und dann nach acht Stunden mit mehr als zwanzig Speakern war ich aufgeladen mit Ideen und neuem Mut, in Sachen Social innovativer und mutiger zu sein. Denn Social-Kanäle verlangen keine Perfektion, aber dafür echte, unmittelbare Kommunikation, Transparenz und Engagement mit dem User. 

Für Rezab ist Live Performance der Schlüssel für mehr Aufmerksamkeit und damit der Trend 2018: "Marken müssen zu Broadcastern werden und sich in die Live-Kommunikation trauen." 

Das höre ich an dem Tag noch von vielen anderen Rednern und mache mir schon mal eine Notiz für meine Rückkehr nach Hamburg. Zudem sollten sich Marken unbedingt dem Kanal Instagram zuwenden. Es gibt zwar nur wenige Mega-Influencer, um die sich alle balgen, aber auch einen Longtail mit hundertausenden von lokalen Nano-Influencern. Unternehmen sollten sich genau überlegen, welche Influencer ihre Botschaft am besten transportieren und welches Ziel sie verfolgen. Rezab konstatiert zudem, dass Instagram Stories von Marken noch nicht gut genutzt werden. Passend dazu stellte Socialbakers auf der Konferenz auch sein Influencer-Marketing-Tool in der Beta-Version vor. Für Rezab ist auch klar, dass zukünftig "ein Großteil der Social-Marketing-Ausgaben auf Instagram getätigt werden". Das hat natürlich auch damit zu tun, dass das Engagement auf Facebook nach dem Newsfeed-Update zurückgegangen ist.  

Andrea Buzzi auf Engage Bali
Jan Rezab on stage (Foto: Socialbakers)

Ich habe meine erste Tech-Konferenz in Asien sehr genossen. Besonders die asiatische Networking-Kultur hat mir gefallen. Diese Mischung aus Respekt, Höflichkeit und echtem Interesse am Know-how-Austausch haben mir imponiert. Aber auch ein paar „schrille“ Marketing-Kampagnen, etwa von lazada.co.id (dem südostasiatischen Pendant von Zalando) werden mich verfolgen. Auch das ganzheitliche Konzept der Engage wird mir als Teilnehmer in Erinnerung bleiben. Denn die Veranstalter haben Body und Mind angesprochen, mit morgendlichen Yogasessions, intensiven Lernphasen, langen Networking-Pausen und einem unterhaltsamen Abendprogramm.     

Andrea Buzzi (46) ist Geschäftsführerin der Agentur Frau Wenk+++ und Herausgeberin von Clutch, dem Gesellschaftsmagazin für die digitale Welt. Mit ihrer Firma berät sie seit 2008 Internet-Unternehmen in Sachen Kommunikation. Ihre Passion für die digitale Wirtschaft treibt sie bis heute an. Sie ist mit dem Journalisten und Buchautoren Gerhard Buzzi verheiratet, der sie nach Bali begleitet. Ihr Hund Lulu muss leider in Deutschland bleiben.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote