Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
3 D Stadt In Eindhoven
Im Stadtteil Meerhoven in der niederländischen Eindhoven entsteht die erste 3D-Wohnsiedlung der Welt (Bild: Houben/Van Mierlo architecten)
3D Druck Innovation

Zur Miete in einem Haus aus dem 3D-Drucker

Das niederländische Eindhoven ist die erste Stadt der Welt, in der man ab 2019 in ein Haus aus dem 3D-Drucker ziehen kann. Das steckt hinter dem sogenannten "Project Milestone".

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fünf Häuser in fünf Jahren. Das klingt erst mal nicht nach einem besonders ambitionierten Plan. Doch das Gegenteil ist der Fall. In der niederländischen Stadt Eindhoven wird die erste Wohnsiedlung der Welt mit Betonhäusern aus dem 3D-Drucker entstehen.

Besser bekannt als "Project Milestone" sollen die Schlüssel zum ersten Gebäude seinen Mietern im Mai 2019 übergeben werden. Knapp eine Woche nach Veröffentlichung der Entwürfe gibt es bereits mehr als 20 Interessenten, die sich für das erste Haus aus dem 3D-Drucker - ein einstöckiges Haus mit zwei Schlafzimmern - beworben haben.

Der Häuserkomplex entsteht im Stadtteil Meerhoven, nahe des Flughafens von Eindhoven. Das Viertel Bosrijk soll eine Art Skulpturengarten werden. Denn die Häuser aus dem 3D-Drucker erinnern an Felsbrocken:

Not macht erfinderisch. So war es auch in Eindhoven. In den Niederlanden mangelt es an gut ausgebildeten Maurern. Weiterhin ist der Hausbau mit einem 3D-Drucker schneller und umweltschonend, da beim Drucken keine Ressourcen verschwendet werden.

Anzeige

Und das gilt nicht nur für Häuser: Das Team hinter "Project Milestone" hat zuletzt etwa die erste Brücke aus dem 3D-Drucker hergestellt.

3 D Stadt In Eindhoven2
Das Viertel Bosrijk soll eine Art Skulpturengarten werden (Bild: Houben/Van Mierlo architecten)

Bis das größte Haus der Serie - drei Schlafzimmer auf drei Stockwerken - steht, wird noch etwas Zeit vergehen. Die Bauherren haben sich dazu entschieden, ein Haus nach dem anderen zu bauen, um im Prozess neue Erkenntnisse anzuwenden. Dann könnte die 3D-Technologie auch in der Lage sein, neben Wänden auch Rohre und andere Bauteile in das Mauerwerk direkt im Druckvorgang zu integrieren. Mehr noch: "Bald werden die Menschen in der Lage sein, ihre Häuser auf ihre persönlichen und ästhetischen Wünsche hin zu gestalten", sagte Rudy van Gurp von der Baufirma Van Wijnen gegenüber "The Guardian".

Mehr zum "Project Milestone"

Vorgestellt wurde das Projekt erstmals auf der Dutch Design Week 2016. Bei "Project Milestone" handelt es sich nicht einfach um ein Experiment. Die Siedlung in Meerhoven soll dauerhaft bewohnt werden. Weitere Informationen zum Projekt findet ihr hier.

Realisiert wird der Wohnblock von einem Zusammenschluss aus der Stadt Eindhoven, der Eindhoven University of Technology, dem Bauunternehmer Van Wijnen, dem Immobilienverwalter Vesteda, der Baumittelfirma Saint Gobain-Weber Beamix und dem Ingenieurbüro Witteveen+Bos.

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote