Anzeige
Anzeige
Admin Alle Belege An Einem Ort
Admin heißt der digitale Kassenbon des Unternehmens A & G (Bild: A & G)
Digitalisierung umwelt Einzelhandel

Zettelwirtschaft adé: Das ist der digitale Kassenbon

Den lästigen Kassenbon aus Papier endgültig loswerden - das ist die Mission des Bremer Unternehmens A & G. Die Lösung: Admin, ein digitaler Kassenbon.

Anzeige
Anzeige

Jeden Tag werden unzählige Einkäufe getätigt und Dienstleistungen bezahlt – und dabei fallen ebenso viele Kassenzettel an. Einige wenige werden aufbewahrt, etwa um die Garantie zu sichern oder um die Summe später bei der Steuer abzusetzen, aber die meisten Bons verstopfen kurz das Portemonnaie und wandern dann umgehend in den Müll.

Thermopapier der Kassenbons ist mit einer schädlichen Chemikalie beschichtet

Das ist nicht nur unnötig, sondern auch schlecht für Umwelt und Gesundheit. Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V.) bestehen 14 von 19 Kassenbons aus Thermopapier. Dieses soll wegen seiner Beschichtung mit der schädlichen Chemikalie Bisphenol A ab 2020 von der EU verboten werden. Außerdem müsste es über den Restmüll entsorgt werden, wird aber meist ins Altpapier geworfen; durchs Recycling gelangen Schadstoffe in die Umwelt.

Und es ist im Zeitalter der Digitalisierung noch dazu widersinnig, durch das trendige Mobile Payment endlich auf Ballast wie Bargeld, Karten und Geldbörsen verzichten zu können, aber dann doch Kassenbelege in der Hosentasche herumtragen und daheim in einem Karton sammeln zu müssen.

Admin Shoppen Mit Digitalen Kassenbelegen
Alle Einkaufszettel lassen sich papierlos in der App abrufen (Foto: A & G)

Mit der Software admin der Bremer A & G GmbH müssen Quittungen nicht mehr ausgedruckt werden. Hat ein Händler admin in sein Kassensystem eingebunden, hältst du dein Smartphone an der Kasse oder an einer Scan-Säule im Geschäft einfach über die Übertragungsstation – schon ist der Beleg in der Cloud gespeichert. Das kontaktlose Quittieren funktioniert via Near-Field-Communication (NFC) oder alternativ via QR-Code.

Anzeige

Auf den digitalen Kassenbon kannst du jederzeit zugreifen. Er enthält alle vorgeschriebenen Informationen zum Einkauf und kann per Fingertipp in einen Ordner sortiert werden. Durch diverse Filterfunktionen lässt er sich leicht wiederfinden. Dieses mobile digitale Archiv für Kassenbons kannst du auch an deinen Partner, die Buchhaltung deiner Firma oder den Steuerberater freigeben.

Apropos Steuerberater: In admin ist auch eine intelligente Steuer-Software integriert. Sie durchsucht die Belege nach steuerlich absetzbaren Einkäufen, fragt dich, ob du sie absetzen möchtest und hinterlegt sie dann direkt auf einer Steuerliste. So geht keine Quittung mit geldwertem Vorteil mehr verloren. Eine weitere Zusatzfunktion ist die Erinnerung an ablaufende Garantiebelege.

Die App admin gibt es kostenlos für iOS und Android. Finanzieren soll sich das Projekt in Zukunft dadurch, dass die Händler pro übertragenem Kassenbon einen geringen Cent-Betrag zahlen. „Händler sparen Kosten für Papier, Farbrollen, die Wartung der Geräte. Die Kosten werden deutlich unter denen liegen, die aktuell für Papierbons fällig werden“, erklärt Amir Karimi, einer der beiden Geschäftsführer der A&G GmbH.

Admin Geschaeft
Die papierlosen Belege lassen sich in Ordnern verwalten (Foto: A & G)

Sie sind zurzeit bundesweit auf der Suche nach Partnerunternehmen, die eine Schnittstelle zur admin-App anbieten. „Die Resonanz ist sehr positiv“, so Karimi. Tankstellen, große Handels- und Fast-Food-Ketten sowie Gastronomiebetriebe zeigten Interesse, auch, weil die Integration unkompliziert sei: Sie benötigten lediglich ein NFC-Gerät und müssten ihre Schnittstelle im Kassensystem einmal an A&G freigeben, damit die Entwickler den Zugriff auf admin einrichten könnten.

Das Geschäft ist lukrativ: Die Einzelhändler und die großen Ketten, die sich vertraglich bereits für admin entschieden haben (aber noch nicht genannt werden wollen), erwirtschaften zusammen einen Umsatz von knapp 103 Milliarden Euro pro Jahr.

Admin Cafe
Ausgaben lassen sich dann zum Beispiel in Ruhe im Café prüfen (Foto: A & G)

Wie teuer eine admin-Station ist, hängt laut A&G GmbH auch von der Größe des Auftrags ab. Das Unternehmen selbst verdient nicht an der Installation der Stationen, sondern an den Transaktionen. Die Rechnung: Setzt ein Händler auf den herkömmlichen Papier-Bon, so hat er – inklusive Wartung, Papier, Drucker – Kosten von jeweils etwa 3 Cent. Mit admin würden sich die Kosten auf jeweils 1 Cent verringern.

Admin Freigabe Fuer Den Steuerberater

Das Argument, das Händler auch überzeugen dürfte, heißt: Datenanalyse. Die Daten von Bons der registrierten Nutzer werden bei admin anonymisiert zusammengetragen und den Partnerhändlern zur Verfügung gestellt – laut A&G GmbH natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzbestimmungen. Die Verarbeitung der Daten erfolgt DSGVO-konform.

Verzicht auf Nutzerprofile, aber Analyse von Kundenströmungen

Mit diesen Erkenntnissen könne zum Beispiel das Sortiment oder das Marketing optimiert werden, erklären die Entwickler. Analysen, die Aufschluss über das Kaufverhalten der Kunden geben, sind für Händler sicher attraktiver als Umwelt- oder Effizienzaspekte. Allerdings ist bei den sensiblen Daten, die auf Kassenbelegen stehen, besondere Sorgfalt geboten. Daher werden laut A&G GmbH auch keine individuellen Nutzerprofile angelegt, sondern nur Kundenströmungen beobachtet.

Jetzt müssen sich bei "admin" nur noch genügend große Partner finden, die "Bon Appetit" auf papierlose Bons haben...

Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige