Anzeige
Anzeige
die besten Apps App App Store

Die besten Apps der Woche, Teil 36

Jede Woche erscheinen Tausende neue Apps im Store. Damit du den Durchblick bei den wichtigen Anwendungen behältst, wählt LEAD jeden Donnerstag empfehlenswerte Programme aus, die einen Download lohnen. Heute mit Skills4School, Pokémon Masters, Pilzführer Pro, iMensa und der LEAD-Shortlist.

Anzeige
Anzeige

Skills4School

Über diese App und ihren Erfinder haben am Dienstag 2,6 Millionen Zuschauer beim Ideen-Casting "Die Höhle der Löwen" auf VOX gestaunt. Rubin Lind, 19-Jähriges Cleverle aus Hamm, suchte für seine Lern-App "Skills4School" einen Löwen – und jede Menge Geld. Denn obwohl das Programm derzeit noch 17.000 Euro Verlust pro Monat einfährt, rief der überaus selbstbewusste Gründer für seine 35-Mitarbeiter-Firma einen Unternehmenswert von fünf Millionen Euro auf.

Nach langem Ringen – und nachdem Rubin zwischendurch das Studio bereits verlassen hatte – einigten sich Finanzhai Carsten Maschmeyer und der ehemalige ProSieben-Chef Georg Kofler (aka Koflerschorsch) mit dem Skills4School-Erfinder auf eine Beteiligung von 25,01 Prozent für 700.000 Euro. Sie ist im Nachgang der Sendung aber immer noch nicht endgültig fixiert. Interessant klingt die App allemal: Skills4School ermöglicht interaktives und individuelles Lernen in den Fächern Mathe, Biologie, Englisch, Geschichte, Erdkunde und Latein. Die Fragen und Aufgaben hängen dabei immer vom Lernfortschritt ab. Und der Stoff unterscheidet sich sogar je nach Bundesland.

Preis Skills4School: Gratis mit In-App-Käufen, Monatsabo 9,99 Euro

Download für iOS / Download für Android

Pokémon Masters

Vor drei Jahren machte das Augmented-Reality-Spiel "Pokémon Go" für ein paar Monate die Welt verrückt – und verführte sogar bewegungsökonomische Teenager zum Spaziergehen und zur Pokémon-Jagd, draußen in der echten Welt. Nun ist der nächste Pokémon-Superhit da. "Pokémon Masters" wurde innerhalb der ersten vier Tage nach Veröffentlichung weltweit über zehn Millionen Mal geladen. Noch schneller hat das bisher nur "Super Mario Run" geschafft, ebenfalls aus dem Nintendo-Universum.

Im Vergleich zu "Pokémon Go" ist "Masters" allerdings ein deutlich klassischeres Pokémon-Spiel. Es geht um Echtzeit-Wettkämpfe der Taschenmonster und ihrer Trainer im 3-gegen-3-Modus. Dabei können die Spieler Dreamteams aus ihren liebsten Pokémons und Trainern zusammenstellen. Das Spiel kommt wie (leider) gewohnt als kostenloser "Free to Play"-Titel mit gesalzenen In-App-Preisen von bis zu 89,99 Euro. Am Erfolg wird das nichts ändern – auch wenn die eine Milliarde Downloads, die "Pokémon Go" dank AR-Hype im ersten Monat schaffte, nicht in Gefahr sein dürften.

Preis Pokémon Masters: Gratis mit In-App-Käufen zwischen 1,09 Euro und 89,99 Euro

Download für iOS / Download für Android

Pilzführer Pro

Pilzfuehrer
Keine Schwammerl in den Knien beim Pilzesammeln – mit dem "Pilzführer Pro" klappt's (Foto: Nature Mobile)

Der Herbst ist da – und damit die beste Jahreszeit zum Pilzesammeln. Allerdings in echt, und nicht die Pilze aus einem Mario-Spiel! Wen es in den nächsten Wochen raus in die Schwammerl zieht, wie wir bei der LEAD in Bayern sagen, der findet reichhaltige Unterstützung per App. Der "Pilzführer Pro" kennt mehr als 300 Pilzarten und muss sich mit über 2.000 hochauflösenden Fotos garantiert nicht im Dickicht verstecken. Die Bestimmung erfolgt entweder anhand von Merkmalen, oder mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, die Frage für Frage immer näher zum Ziel führt. Eine Identifizierung per Kamera ist (leider) noch nicht möglich.

Für Fachkenntnis ist gesorgt. Denn der Inhalt der Schwammerl-App stammt vom Mykologen Dr. Ewald Gerhardt aus Berlin, der als Deutschlands größter Pilz-Guru gilt. Trotz seiner unzweifelhaften Kompetenz warnt die Deutsche Gesellschaft für Mykologie (DGfM) aktuell dringend davor, sich beim Pilzesammeln zu blind und leichtgläubig auf eine App zu verlassen. Denn die 6.000 Pilze in deutschen Wäldern, so die Experten, sind so variantenreich und sehen so unterschiedlich aus, dass sie keine App in allen Formen wiedergeben kann. Also: App als Anhaltspunkt verwenden – und gesammelte Pilze beim geringsten Zweifel von Experten begutachten lassen! Sonst ist die Gesundheit von leichtsinnigen Pilzesammlern keinen Pfifferling mehr wert.

Preis Pilzführer Pro: 9,99 Euro bis 11,99 Euro, kostenlose Testversion verfügbar

Download für iOS / Download für Android

iMensa Mensa Speiseplan

I Mensa
Leerer Bauch studiert nicht gern. Dagegen hilft die iMensa-App (Foto: Aimpulse Intelligent Systems)

Der Herbst bringt nicht nur die Hochsaison für Pilze, sondern auch den Semesterbeginn für Millionen von Studenten in ganz Deutschland. Und weil Wissen zwar wichtig ist, aber leider nicht satt macht, lautet eine der entscheidenden Fragen: Was gibt es zu essen? Die App "iMensa Mensa Speiseplan" hilft beim kleinen und beim großen Hunger. Sie kennt über 550 tagesaktuelle Speisepläne der Mensen und Cafeterien von Hochschulen und Universitäten in mehr als 180 deutschen Städten. Von Aachen bis Zwickau ist das Studentenfutter-Alphabet dabei komplett vertreten.

Nach dem ersten Download sind die Speisepläne für jeweils eine Woche dann auch offline verfügbar – und aktualisieren sich, sobald das Handy wieder im Internet ist. Es gibt eine intelligente Favoritenliste für die Lieblings-Mensen, die daraus automatisch wieder verschwinden, wenn sie länger nicht besucht wurden. Zusätzlich zu den Speiseplänen liefert die App auch Nutzerbewertungen, Preise und detaillierte Infos wie "Vegan", "Fleischlos" oder "Glutenfrei". LEAD wünscht guten Appetit – und viel Erfolg im neuen Semester!

Preis iMensa: Gratis

Download für iOS / Download für Android

Shortlist

Dog Cam
Germany's Next Top-Hundemodel – mit der DogCam klappt's (Foto: Michael Gilroy)

Weitere interessante Apps, kurz erwähnt.

DogCam: Der Hund ist vielleicht der treueste Gefährte des Menschen – aber ein Meister im Sitzenbleiben und Stillhalten ist der Fiffi in aller Regel nicht. Deshalb sind auch hübsche Hunde-Selfies so schwierig. Aber mit der DogCam klappt’s. Sie spielt beim Knipsen mehr als 80 verschiedene Hunde-Sounds vom freudigen Bellen über einen hohen Pfiff bis zum unwiderstehlichen Quietschspielzeug ab. Das soll den Hund so faszinieren, dass er sitzenbleibt, direkt in die Linse schaut und sich wie ein Heidi-Klum-Model willig fotografieren lässt.

Preis DogCam: Gratis mit 2,99 Euro für das Freischalten aller Sounds

Download für iOS / Download Alternative „Petcam“ für Android

CodeSpark Academy: Mit dieser App soll der Funke überspringen – und zwar bei Kindern zwischen vier und zehn Jahren, die die ersten Grundlagen des Programmierens lernen wollen. Und das ist im wahrsten Sinne des Wortes kinderleicht: Putzige Wesen, die Foos, präsentieren den Kids Rätsel und Spiele, mit denen sie praktisch im Vorübergehen einen ersten Eindruck vom Programmieren bekommen. Und die Mathe- und Logikkenntnisse verbessert die App obendrein. Die zündende Idee stammt von den US-Unis Princeton, Carnegie Mellon University und MIT.

Preis CodeSpark Academy: Gratis mit In-App-Käufen zwischen 7,99 Euro und 85,99 Euro

Download für iOS / Download für Android

Du hast eine gute App entdeckt oder selbst eine Anwendung entwickelt? Dann maile unserem Autor (ich, Jörg, bin nur die Urlaubsvertretung) gern an michael@iTopnews.de

Lead 4 Cta 1200X1200 V3 July 009
Der Instagram Shop

Die Instagram Shoppable-Funktion wird 1 Jahr! Weißt du schon, wie du dein Business mit Shoppable bootest? Im aktuellen LEAD Bookazine 2/2019 findest du Insights und Tipps zum Nutzerverhalten.

Anzeige
Themen
Lernen Pokémon Pilze Uni-Speiseplan Shortlist
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige