Anzeige
Anzeige
Apps die besten Apps Kolumne

Die besten Apps der Woche, Teil 33

Jede Woche erscheinen Tausende neue Apps im Store. Damit du den Durchblick bei den wichtigen Anwendungen behältst, wählt LEAD jeden Donnerstag empfehlenswerte Programme aus, die einen Download lohnen. Heute mit Do Not Feed the Monkeys, Ulysses, Telegram, Tyme 2 und der LEAD-Shortlist.

Anzeige
Anzeige

Do Not Feed the Monkeys

Das wird eine tierische Ausgabe heute. Und damit erst mal hereinspaziert in den App-Zoo. Do Not Feed the Monkeys kennst du wahrscheinlich vom Desktop-Rechner. Im Herbst 2018 wurde das unterhaltsame Spiel für PC und Mac veröffentlicht. Alawar Entertainment, eigentlich vor allem durch Point-and-Click-Adventures bekannt, hat den "digitalen Voyeur-Simulator" jetzt auch für mobile Geräte veröffentlicht.

Das Spiel, das unterschiedliche Enden haben kann, erinnert an den Klassiker Papers, Please, denn neben dem Spielspaß sind hier Moral und Empathie gefragt.

Als Mitglied des "Primaten Beobachtungsclubs" betrachtest du die Affen per Kamera, übrigens auch auf dem Smartphone oder Tablet über einen virtuellen PC. Die Primaten glauben, sie seien unbeobachtet. Und eigentlich darfst du auch nur zusehen und nicht in die Interaktion eingreifen. Genau das ist aber schwer und ein zentrales Thema in Do Not Feed the Monkeys. Wenn du wissen willst, was passiert, wenn du dich den Regeln widersetzt und in die Privatsphäre einbrichst, wirst du überrascht sein.

Preis: 6,99 Euro für iOS/Lite-Version gratis; 4,29 Euro für Android

Download Lite-Version für iOS/Download für iOS/Download für Android

Ulysses

Back To School
Mit "Back to School" kannst du dir beim Kauf des Jahres-Abos im 1. Jahr einen Rabatt von 50 Prozent sichern (Foto: Soulmen)

Zoogeschichten, Runde 2. Ulysses ist trotz Abo-Modell so etwas wie der Elefant unter den Werkzeugen für Viel- und Dauerschreiber. Eine kolossale und mächtige Software für Autoren und Journalisten. Hier schreibst du ablenkungsfrei große und kleine Texte. Der Sync zwischen iPhone, iPad und macOS funktioniert reibungslos.

Das Programm verharrt aber nie träge in seinem Ist-Zustand, sondern es wird immer wieder weiterverbessert. Für den kommenden Montag zum Beispiel haben die Entwickler von Soulmen aus Leipzig ein erneutes Update angekündigt. Version 17 wird für alle Bestandskunden kostenlos sein.

Sie erlaubt erstmals, die von macOS bekannten Schlagwörter auch unter iOS zu verwenden. Am Mac kannst du die häufig verwendeten Tags für schnelleren Zugriff als Favoriten markieren. Neben neuen Export-Stilen gibt es dann auch einen Vollbildmodus für das iPad, der nun auch am Tablet das ablenkungsfreie Arbeiten ermöglicht.

Schnellentschlossene können am heutigen 15. August noch bis 23.59 Uhr zugreifen: In einer kurzfristigen "Back to school"-Aktion ist das Jahres-Abo 50 Prozent reduziert. Es kostet an diesem heutigen Donnerstag nur 19,99 statt 39,99 Euro. Wer Ulysses lieber erst einmal antesten möchte, kann auch die App auch 14 Tage kostenlos ausprobieren und sich danach ggf. fürs Jahres-Abo entscheiden, dann allerdings wieder für 39,99 Euro.

Preis: Abo regulär 39,99 Euro/Jahr plattformübergreifend; kein separater kostenpflichtiger Download für iOS und macOS nötig

Download für iOS/Download für macOS

Telegram

Telegram Update E1565480320732
Ruhe bitte am Tisch. Telegram führt stille Nachrichten ein (Foto: Telegram)

Ganz ehrlich: Leute, die auch beim Essen aufs Smartphone starren, haben meiner Meinung nach einen Vogel. Darüber könnte ich mich tierisch aufregen. So auch die Macher des Messengers Telegram. Prompt haben sie sich auch gleich eine Lösung ausgedacht: Das neue Update bringt stille Nachrichten.

Die Mitteilungen können nun auch stumm gesendet werden. Am Gerät des Empfängers wird dann beim Empfangen kein Ton abgespielt. Eine Benachrichtigung erhält er aber trotzdem. So wird beispielsweise keine Konferenz gesprengt. Eine stille Nachricht wird durch einfaches Halten der Sendetaste verschickt.

Eine weiteres interessantes Feature: Der Slow Mode. Admins können nun einstellen, wie lange Gruppen-Mitglieder zwischen dem Versenden zweier Nachrichten warten müssen. So lassen sich unübersichtliche Gruppenchats verhindern. Gruppen-Admins können nun außerdem beliebige Titel vergeben. Diese werden neben dem Namen angezeigt.

Mehr Auswahl gibt es auch beim Night Modus. Dessen Farbe lässt sich individuell einstellen. Zusätzlich dazu gibt es animierte Emojis und verbesserte Video-Ansichten.

Ja, ich weiß: Die meisten Menschen nutzen WhatsApp. Telegram wird leider zu häufig noch unterschätzt. Warum eigentlich? Telegram ist ungefähr zehnmal moderner als der Platzhirsch.

Preis: kostenlos

Download für iOS/Download für Android

Tyme 2

Tyme2
Tyme 2 ermöglicht die (Arbeits-)Zeiterfassung auf iPhone, iPad, macOS und Watch (Foto: Tyme)

Manege frei für die heutige vierte App. Wenn die Abrechnung für den Auftraggeber ansteht, aber Freiberufler mal wieder vergessen haben, die eigene Arbeitszeit zu erfassen - ärgerlich! Tyme 2 dressiert dich mit Push-Mitteilungen, den Timer zu stellen, lernt aus deinem Arbeitsverhalten, verwaltet die Zeiten und protokolliert sie auch in grafischer Form – und alle Werte werden über iPhone, iPad, macOS und Apple Watch hinweg gesynct.

Dabei hat sich der deutsche Entwickler ein faires Preismodell ausgedacht: Tyme 2 lässt sich entweder per Einzellizenz nutzen (8,99 Euro nach der kostenlosen 14-tägigen Testphase) oder gleich im Team (pro Benutzer ab 3,99 Euro pro Monat). Die macOS-Version kostet 29,99 Euro als Einzellizenz.

Die App wird ständig weiterentwickelt und erhält regelmäßig Updates, sie ist aber jetzt bereits schon so mächtig, dass ich immer gespannt bin, was die nächste Aktualisierung dann noch bringt. Hoffentlich bald auch eine Android-Version, denn diese fehlt unverständlicherweise bisher immer noch.

Preis: gratis zum Antesten/danach ab 8,99 Euro.

Download für iOS/Download für macOS

LEAD-Shortlist

Weitere interessante Apps.

Google Maps: Google hat in dieser Woche damit begonnen, in Google Maps den AR-Modus "Live View" auszurollen (iOS; für Android schon verfügbar). So werden Navi-Infos über das Kamerabild gelegt und du siehst genau, wo du hinlaufen solltest: Ideal auf Dienstreisen oder bei Ferien in einer fremden Stadt.

Preis: kostenlos

Download für iOS/Download für Android

Jelbi: Berlin-Touristen (und Einheimische), aufgepasst. Die Berliner Verkehrsbetriebe bündeln in der App Jelbi (steht wohl für jelbe Busse) Öffentlichen Nahverkehr, Car-, Rad- und Scooter-Sharing und sogar acht Fährverbindungen. Noch nicht janz dat Jelbe vom Ei, aber Jelbi ist auch ein Beta-Projekt, das zwei Jahre getestet wird. Regelmäßig kommen neue Anbieter hinzu.

Preis: kostenlos

Download für iOS/Download für Android

Sniks: Wer Snake (noch immer) mag, sollte sich die Neuerscheinung Sniks auf jeden Fall anschauen. Klassiker reloaded, auf frische Art. Auch mit gefräßigen Schlangen, aber auch mit viel gesundem Obst.

Preis: 3,49 Euro

Download für iOS/Download für Android

Du hast eine gute App entdeckt oder selbst eine Anwendung entwickelt – dann maile unserem Autor gern an michael@iTopnews.de

Lead Rep 1 19 Ctab 1200X1200
Kompaktes SEO-Wissen für Einsteiger & Profis

Im LEAD Report „Workbook SEM/SEO“ lernst du alle grundlegenden Begriffe und Werkzeuge kennen, um erst mal loszulegen, um dann deine bestehenden Maßnahmen gründlich zu durchleuchten und um schließlich mit Dienstleistern auf Augenhöhe zu sprechen. Damit dir so schnell keiner mehr was vormachen kann!

Anzeige
Themen
Aufbauspiel Text-Editor Messenger Zeitmanagement Jelbi
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote
Anzeige