Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kroatien
(Foto: 123rf.de)
Kolumne Morgen-Netzer WM 2018

Der Morgen-Netzer (28): Don’t look back in Anger

LEAD netzt ein! Während der Fußball-WM in Russland liefern wir Euch jeden Morgen die "Social-Media-WM". Worüber lästert Twitter, worüber freut sich Instagram – und über welche Videos staunt YouTube? Heute Ausgabe 28, erneut vorbildlich besetzt mit Mario Mandžukić, Ivan Rakitić, Stephen Fry, Oasis, Theresa May, Marty Feldman und Mats Hummels. Willkommen beim Donnerstagmorgen-Netzer!

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fantastić

Nach Hause, nach London? Von wegen! Der WM-Pokal macht sich auf den Weg nach Paris – oder nach Zagreb! Kroatischer Nationalfeiertag in Moskau und überall in Europa nach dem Finaleinzug, nach dem 2:1 gegen tief enttäuschte Engländer. Männer des Abends waren Mario Mandžukić, den der FC Bayern vielleicht doch hätte behalten sollen – und AFP-Fotograf Yuri Cortez, der in den kroatischen Jubel beim Siegtor geriet, und dabei die legendärsten Bilder seiner Karriere schoss. Schon jetzt die Weltsportfotos 2018!

Brexić

Und die Engländer? Wir überlassen das Fazit dem großen Stephen Fry. Und Oasis, die die Three Lions im Luschniki-Stadion mit "Don’t look back in Anger" verabschiedeten. Und Premierministerin Theresa May, die das Halbfinal-Aus wie gewohnt für einen ganz ordentlichen Kompromiss halten dürfte. Ach, England, es ist zum Heulen mit Dir. 😥🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Twentythree Lions

"Danke England", "Wir haben den Traum gelebt" und "Jetzt haben wir 23 Löwen" – recht viel mehr als Dieter-Bohlen-Lyrik fällt auch den englischen Zeitungen heute früh nicht mehr ein. Der englische Verband twittert: "Thank you. We hope we made you proud." Oh yes, you did.

Anzeige

Sie kommen heim

Und dabei waren die Engländer vor dem Halbfinale noch so optimistisch – sogar die Royal Air Force wurde bemüht, und Komiker Marty Feldman. Aber eine gewisse Elizabeth Windsor (beinahe die echte) hatte es schon während des Spiels geahnt: Das geht schief, geht es nicht?

Feurige Kroaten

Und Kroatien? Unterwegs Richtung Finale. Und wir hoffen, dass die großartigen kroatischen Feuerwehrleute, die im Viertelfinale gegen Russland kurz vor der Entscheidung zum Löschen mussten, diesmal bis zum Schluss schauen konnten!

Und was macht Mats?

Unser guter alter Mats Hummels war derweil in London, um mit den Engländern den Finaleinzug zu feiern. Mist, schon wieder schiefgegangen. Es soll 2018 nicht sein, das mit Deutschland und dem Endspiel. Ach ja, König Roger Federer hat dann auch noch verloren. Blödes Jahr, Mats.

Das LEAD-Lied des Tages: Severina & Ljuba Stanković – Tutorial

Bei England und Frankreich ist es einfach, aber bei Welthits aus Kroatien ist sogar LEAD ratlos. Aber wir sind fündig geworden, mit "Tutorial" von Severina & Ljuba Stanković. Die derzeitige Nummer 1 in Kroatien – neben Mario Mandžukić, versteht sich.

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Das könnte dich auch interessieren
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote