Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Paragraphenzeichen Fotolia 112260600 Subscription Monthly M
© Fotolia.
Facebook Datenschutz DSGVO

Das kannst du bei Facebook zum Schutz deiner Daten tun

Ein Ort statt 20 verschiedene: Facebook arbeitet schon seit Monaten daran, die Datenverwaltung zu bündeln und zu vereinfachen. Jetzt kommt der Rollout.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Transparenz und Kontrolle sind die Zauberwörter, mit denen die beiden Facebook-Managerinnen Erin Egan und Ashlie Beringer für ihr Anliegen werben. Sie erklären im Facebook-Blog, wie sie es in Zukunft den Nutzern leichter machen wollen, ihre Privatsphäre-Einstellungen zu verwalten. Damit reagiere Facebook auf Klagen, dass diese bisher nur schwer zu finden seien und es zu wenig Informationen dazu gebe. An diesen Änderungen arbeitet Facebook schon eine Weile, nicht zuletzt wegen der EU-Datenschutzverordnung.

Jetzt ist Facebook sogar schon zwei Monate vor deren Start fertig und macht es Nutzern einfacher, ihre Daten einzusehen und zu löschen. Außerdem wird es künftig möglich sein, sämtliche Daten und bei Facebook hochgeladene Inhalte in Formaten herunterzuladen, mit denen sie zu einem anderen Dienst verlagert werden können. Das ist eine der Anforderungen der europäischen Grundverordnung, die am 25. Mai in Kraft tritt.

Den beiden Facebook-Managerinnen ist daneben auch der Bezug zum aktuellen Datenschutz-Skandal um Cambridge Analytica wichtig:  "Die vergangene Woche hat uns gezeigt, wie viel mehr wir noch daran arbeiten müssen, unsere Regeln durchzusetzen und den Menschen zu helfen, zu verstehen, wie Facebook funktioniert und welche Optionen sie im Umgang mit ihren Daten haben."

Anzeige

Das ändert sich für Dich bei Facebook

Ab sofort ist die komplette Menüführung der Einstellungen für mobile Endgeräte neu gestaltet. Sie sind jetzt nicht mehr auf fast 20 verschiedene Unterseiten verteilt, sondern an einem Ort zugänglich. Veraltete Einstellungen sind überarbeitet, damit klarer ist, welche Informationen mit Apps geteilt werden können und welche nicht.

Neu ist auch das Shortcut-Menü. Unter "Privatsphäre auf einen Blick" findet Ihr ein Menü, in dem Informationen mit nur wenigen Klicks eingestellt und kontrolliert werden können. 

Das lässt sich dort regeln:

  • mehr Sicherheit, etwa durch Zweistufen-Authentifizierung
  • Beiträge, Suchanfragen und Freundschaftsanfragen nachverfolgen, überprüfen, löschen
  • Werbung ausschalten, indem Du selbst bestimmst, welche Informationen Facebook über Dich weitergeben darf
  • wer Deine Beiträge und Profileinträge sehen darf und wer nicht.

Hier regelt Ihr die wichtigsten Einstellungen:

  • 28032018 Fb Privacy
    © Facebook
  • 28032018 Fb Privacy 2
    © Facebook

Wie geht es weiter?

Facebook verfolgt das Thema weiter und arbeitet gerade daran, die Nutzungsbedingungen zu aktualisieren, möglichst in einer leicht verständlichen Sprache. Der Konzern will außerdem seine Datenrichtlinie aktualisieren, um noch eindeutiger zu formulieren, wie  Daten gesammelt und verwendet werden. Richtschnur für alle diese Neuerungen: Transparenz.

am/mit dpa

Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote