Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Getty Images 175386586 Fuer Web
Foto: Getty Images
Digitalisierung Studie Internet of Things

Der Fremde in meinem Haus

Smarte Geräte, intelligente Assistenten und autonome Fahrzeuge sind dabei, das Netz zu erobern. Doch kommen die vernetzten Produkte bei den Deutschen auch an? Der D21-Digital-Index gibt einen Einblick.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eine Waschmaschine, die das passende Programm für Wollpullover aussucht. Ein Sensor, der warnt, wenn der Blutzucker unter einen bestimmten Wert fällt. Ein Auto, das einen von A nach B fährt, ohne dass man lenken, blinken, parken muss. Auch wenn noch nicht alle Erfindungen im Alltag angekommen sind, herrscht kein Zweifel daran: Das Zeitalter des "Internet der Dinge" hat begonnen.

Das heißt: Menschen sind in einer vernetzten Umgebung ständig online, nicht nur, wenn sie sich bewusst dafür entscheiden. Sie kommunizieren und interagieren zunehmend auch digital mit Systemen und Maschinen in ihrem Umfeld.

Noch sind die Erfahrungswerte der Deutschen gering. Am meisten genutzt werden bisher digitale Sprachassistenten, intelligente Küchenmaschinen und Roboter.

D21 Intelligente Geraete
Über die Hälfte der deutschen Bevölkerung hat zwar schon mal von Saugrobotern oder intelligenten Küchengeräten gehört, aber: kein Interesse. Foto: Initiative D21 e.V.

Den Umgang mit Robotern können sich die Befragten grundsätzlich am ehesten vorstellen, insbesondere, wenn sie in der Vergangenheit bereits mit einem in Kontakt kamen.

Digitale Assistenten sprechen Jüngere und Männer an

Digitale Sprachassistenten sprechen am ehesten Jüngere und Männer an, wobei digitale Assistenten im Internet von den genannten intelligenten Geräten und Anwendungen am wenigsten bekannt sind.

Noch gibt es wenig Erfahrungswerte im Umgang mit intelligenten Geräten. Daher ist es besonders wichtig, die richtigen Fragen zu stellen, um zu einer ethischen Einordnung kommen zu können. Die Vorstellung einer Interaktion mit intelligenten Geräten bereitet den meisten Menschen noch Unbehagen. Und zwar unabhängig von den Lebensbereichen, in denen sie damit in Kontakt kommen könnten.

Anzeige
D21 Intelligente Geraete 2
Bei Assistenzrobotern zu Hause oder im Pflegeheim und bei selbstfahrenden Autos fühlen sich die Befragten am unwohlsten. Foto: Initiative D21 e.V.

Rund die Hälfte der Befragten fühlt sich mit den skizzierten Szenarien unwohl, ein weiteres Viertel ist noch unentschlossen. Doch es gibt auch positive Spitzen: Mehr als einer von zehn Menschen fühlt sich mit den neuen Entwicklungen eher wohl.

Je weniger mit dem Einsatz der Maschinen eine Form von eigener Abhängigkeit verbunden wird, umso wohler fühlen sich die Menschen: Sprachgesteuerte Assistenten, Produktionsroboter und virtuelle Berater im Internet - alles Geräte und Anwendungen, die bereits heute im Einsatz sind -, weisen die höchsten "Wohlfühl"-Werte auf. Es gilt: Je größer die (empfundene oder vermutete) persönliche Abhängigkeit, umso stärker ist die (emotionale) Ablehnung. am größten ist diese bei Assistenzrobotern zu Hause oder im Pflegeheim und bei selbstfahrenden Autos.

Wie sollen sich intelligente Geräte verhalten?

Eine eindeutige Antwort, auf die Frage, wie sich intelligente Geräte und Systeme verhalten sollen, liefert der D21-Digital-Index nicht. Die Befragten differenzieren beim gewünschten Verhalten stark zwischen den auszuführenden Tätigkeiten. Das mag zum Teil an der Auswahl der Kategorien liegen: Die wenigsten wünschen sich einen digitalen Assistenten, der "fürsorglich und beschützend" ist oder einen "selbstständig mitdenkenden" Pflegeroboter.

D21 Intelligente Geraete 3
Bei der Frage, wie sich intelligente Geräte verhalten sollen, herrscht noch Uneinigkeit. Stärkere Aufklärung und eine gesellschaftliche Debatte über ethische Leitplanken sind nötig. Foto: Initiative D21 e.V.

Je jünger die Befragten, umso mehr wünschen sie sich ein selbstständig und mitdenkend fahrendes Auto. Aber: Auch der Wunsch nach Schutz ist stärker ausgeprägt als bei den Älteren.

Wie denkt ihr über das Internet der Dinge?

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote