Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Stock Adobe Com 137822720 Web
(Bild: ©stock.adobe.com)
Cloud Tech

Der Allrounder: Google Drive

Wenn sich einer mit Datenverarbeitung im großen Stil auskennt, dann natürlich Google. In Teil 3 unserer Miniserie zu Cloud-Speicher-Tests haben wir uns Google Drive angesehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

LEAD hat fünf gängige Cloud-Angebote verglichen und zeigt, für wen sich die Nutzung lohnt. Teil 3: Google Drive.

Das kann Google Drive

Im Google Universum gibt es die Cloud mit browserbasierten Office-Anwendungen wie Google Docs: praktisch, weil Dokumente sich gleichzeitig bearbeiten lassen.



Einfach teilen
Google Drive

Anbieter Google Drive ist die Cloud-Lösung im Google-Universum
Server-Standort Weltweit
Speicher/ Kosten 15 GB sind kostenlos, ein Premium-Konto gibt es ab 100 GB (1,85 Euri/ Monat) bis zu 30 TB (280 Euro/ Monat)
Einbindung Office/ PC Google Drive ist an Google Docs angebunden. Über das Programm können die Nutzer Tabellen und Dokumente erstellen. Kein Linux. Browserbasiert
Dokumente teilen Einzelne Dateien lassen sich teilen, indem ein Link zu dem jeweiligen Dokument verschickt wird
Bearbeiten/ Anlegen Auslagern von Dokumenten in die Cloud; Drag & Drop über den Browser ist möglich
Auto-Back-up/ Synchronisierung Ja
Betriebssysteme Neben dem Zugang über einen Browser gibt es Apps für Smartphones, Linux, Windows und Mac

Die neue LEAD ist da!

Dieser Text ist Teil der LEAD Printausgabe 01/18. 

New Work, Digitalisierung, die neusten Gadgets, E-Commerce, Datenschutz sind nur einige der Themen, die du im neuen Heft findest. 

Ob am Kiosk oder zum Download: So kommst du an die neue LEAD.

Für Entschlossene: Hier geht es zum Abo.

Lead Cover 1 2018 250 Pix
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote