Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Buchtipps Bill Gates Mark Zuckerberg Cr Istock
Literatur Bill Gates Mark Zuckerberg

Diese Bücher solltest du lesen*

*wenn es nach Bill Gates und Mark Zuckerberg geht. Das World Economic Forum hat eine Liste mit 14 Must-Reads veröffentlicht, die beide Tech-Magnaten empfehlen. Mit dabei sind die Story von Pixar, ein Sachbuch zum Thema Genforschung und ein Sci-Fi-Roman.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bill Gates und Mark Zuckerberg zählen zu den vermögendsten Menschen der Welt. Beide behaupten, dass Lesen maßgeblichen Einfluss auf ihren Erfolg hatte. Während Microsoft-Gründer Gates pro Jahr 50 Bücher liest, stellt Facebook-CEO Zuckerberg in seinem 2015 gegründeten Buchclub alle zwei Wochen einen neuen Titel vor.

Das World Economic Forum stellt eine Liste mit 14 Büchern vor, die sowohl Gates als auch Zuckerberg in den letzten Jahren empfohlen haben.

  • Creativity, Inc. von Ed Catmull
    Bei Creativity Inc. handelt es sich um die Geschichte des Animationsstudios Pixar, erzählt von Co-Gründer Catmull. Es geht darin um Management und Unternehmertum. Der Kommentar von Zuckerberg zum Buch: "Ich finde es toll, aus erster Hand zu erfahren, wie es Pixar schafft, Innovation und Kreativität zu fördern."
  • The Gene: An Intimate History von Siddhartha Mukherjee
    Laut Gates gelingt es dem Autor, den Einfluss von Genforschung auf den Alltag herunterzubrechen. Mukherjee ist, was der Mircosoft-Gründer als "quadruple threat", also Multitalent bezeichnet: praktizierender Arzt, Lehrer, Forscher und Autor.
  • Better Angels of Our Nature von Steven Pinker
    800 Seiten dick und mit Daten voll gepackt ist das Buch des Harvard-Psychologen Pinker. Das Thema: Der Rückgang von Gewalt und Diskriminierung in Zeiten von 24/7-News-Beschallung und Social Media. Gates bezeichnet das Buch als eines der wichtigsten, die er je gelesen hat.
  • Gang Leader for a Day von Sudhir Venkatesh
    Der Soziologie-Professor der Columbia Universität hat in den 1990ern ein radikales Selbstexperiment gewagt: Er wurde Teil einer Gang in Chicago. "Je mehr Menschen ihre Sicht auf die Dinge zeigen können, desto mehr Empathie empfinden wir füreinander und desto mehr Respekt entsteht für die Rechte des anderen", sagt Zuckerberg.
  • Sapiens: A Brief History of Humankind von Yuval Noah Harari
    Noch vor 100.000 Jahren gab es sechs menschenähnliche Spezies. Aber der Homo Sapiens hat sich durchgesetzt. "Sowohl Melinda als auch ich haben dieses Buch gelesen. Daraus sind viele großartige Gespräche entstanden", sagt Gates. Er empfiehlt das Buch jedem, der sich für die Vergangenheit und die Zukunft der Menschheit interessiert.
  • Shoe Dog von Phil Knight
    Der Co-Gründer von Nike hat das erste Buch aus Innensicht über den Sportartikelhersteller geschrieben. Knight zeigt mit seinem Werk, dass der Weg zum Erfolg niemals schnurgerade verläuft, sondern immer auch mit Auseinandersetzungen, Misserfolgen und verletzten Gefühlen gepflastert ist. Er habe sich in einer Art und Weise geöffnet, in der dies wenige CEOs tun würden, sagt Gates.
  • The Structure of Scientific Revolutions von Thomas S. Kuhn
    Erstmals 1962 veröffentlicht, beschreibt der Physiker Kuhn in seinem eher philosophischen Buch die Entwicklung von Wissenschaft und deren Einfluss auf unser Leben. The Structure of Scientific Revolutions ist heute eines der meist zitierten Bücher der Welt. Ein Beispiel: die Bezeichnung "paradigm shift".
  • String Theory von David Foster Wallace
    Eine Aufsatzsammlung von Wallace zum Thema Tennis, das Lieblingsspiel des Autors. "Man muss weder Tennis spielen noch Spiele gerne anschauen, um dieses Buch zu lieben", sagt Gates.
  • Why Nations Fail von Daron Acemoglu und James Robinson
    In dem 2012 veröffentlichten Buch geben Acemoglu und Robinson einen Überblick über 15 Jahre Forschung am MIT. Darin behaupten die Autoren etwa, dass ökonomisches Wachstum keineswegs die langfristig positive Entwicklung eines Landes garantiere. Zuckerberg gibt an, dass sein Interesse an Philantrophie unter anderem auf dieses Buch zurückgeht. Why Nations Fail habe ihm geholfen, globale Armut zu verstehen.
  • The Three-Body Problem von Cixin Liu
    Das einzige chinesische Buch in der Liste ist ein Roman, das auf die Zeit der Kulturrevolution anspielt. In dem fiktiven Setting landen Aliens auf der Erde, nachdem das chinesische Regime um Mao Tse Tung ein verschlüsseltes Signal ins All geschickt hat.
  • World Order von Henry Kissinger
    Nach der Geburt seiner ersten Tochter Max hat sich Zuckerberg viele Gedanken darüber gemacht, wie es gelingt, der nächsten Generation eine friedliche Welt zu hinterlassen. World Order hat ihn in dieser Zeit beeindruckt.
  • Rational Rituals von Michael Suk-Young Chwe
    Ein Buch eines UCLA-Ökonomen, das den Lesern erklären will, wie sie Social Media am besten nutzen können. Ein zentraler Aspekt: Wie Allgemeinwissen uns hilft, einander zu verstehen. Es geht um die Psychologie hinter menschlicher Interaktion im öffentlichen Raum und welche Rolle Gemeinschaft und Rituale spielen.
  • The Grid: The Fraying Wires Between Americans and Our Energy Future von Gretchen Bakke
    Ein Buch über etwas vermeintlich Triviales, das beide Gründer fasziniert: Elektrizitätsnetze. Schließlich kommen Gates und Zuckerberg aus der IT.
  • Seveneves von Neal Stephenson
    Der Mond explodiert, die gesamte Menschheit ist vom Aussterben bedroht. Die einzige Lösung: der Mensch muss ins All, um die Apokalypse zu überleben. Besonders die technischen Details über Raumfahrt haben Gates gefesselt.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote