Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
New Work Kolumne Marketing

Diesen 10 Corporate Influencern solltest du folgen

LEAD-Autorin Tijen Onaran stellt in ihrer heutigen Kolumne Menschen vor, die verkrustete Strukturen aufbrechen wollen und deshalb in ihren Unternehmen auch mal gegen den Strom schwimmen müssen.

LEAD-Kolumnistin Tijen Onaran nutzt ihre Erfahrungen aus der Politik auch im Job (Bild: Urban Zintel)
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sie sind spannende Persönlichkeiten, Vorbilder für ihre Kollegen und sie tragen ihre Botschaft nach außen – ganz klar, ich spreche von  Corporate Influencern. Oft leisten Corporate Influencer harte Pionierarbeit, weil sie neue Themen in ihr Unternehmen bringen wollen oder verkrustete Strukturen aufbrechen und Gewohnheiten durchbrechen wollen. Deshalb müssen sie schon mal gegen den Strom schwimmen. Dass das Ganze aber auch ziemlich unterhaltsam und spannend ist, beweisen die folgenden zehn Corporate Influencer, denen ihr auf jeden folgen solltet.

1. Magdalena Rogl, Head of Digital Channels bei Microsoft Deutschland

Wenn es um Corporate Influencer der ersten Stunde geht, ist Magdalena Rogl sicher eine der Koryphäen schlechthin. Sie repräsentiert die beiden wichtigsten Komponenten ganz wunderbar: Nahbarkeit und Kompetenz. Sie hat als eine der ersten dem Thema "Mitarbeiter als Botschafter" ein Gesicht gegeben und gezeigt, wie dieses authentisch und nachhaltig nach außen transportiert werden kann.

Anzeige

2. Manuel Gerres, Managing Director Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH & Leiter New Digital Business Deutsche Bahn AG

Auch in einem großen Konzern wie der Deutschen Bahn kann man etwas bewegen: Das beweist Manuel Gerres, der für die Bahn nach neuen Geschäftsmodellen sucht, um Mobilität zukunftsfähig zu machen. Neben Digitalisierung und Innovation kümmert sich Manuel Gerres vor allem auch um das Thema Diversity und trägt diese Erfolgsstorys nach draußen.

3. Stephanie Tönjes, Senior Communications Manager, Corporate Communications bei Deutsche Telekom

Sie ist nicht nur Expertin für Corporate Communications, sondern auch für Personal Branding. Da kann es auch nicht überraschen, dass Stephanie Tönjes maßgeblich für den Instragram-Channel der Deutschen Telekom verantwortlich ist. Hier zeigt sich die Telekom nahbar und modern. Sogar Telekom-CEO Tim Höttges nutzt den Kanal regelmäßig und taucht in den Instagram Stories auf. Ein vorbildliches Beispiel, wie eine Unternehmenskultur gut nach außen transportiert werden kann.

4. Niddal Salah-Eldin, Beraterin der Chefredaktion der "Welt" und Director of Digital Innovation

Niddal Salah-Eldin treibt alle Themen rund um digitale Innovation und Kommunikation voran. Schon in ihrer bisherigen Position als Leiterin des Social-Media-Teams hat sie es verstanden, sowohl authentisch auf Nutzer zu reagieren als auch auf ihren eigenen Kanälen authentisch mit ihrer Rolle umzugehen. Ihre zentrale Frage ist, wie Unternehmen digitaler werden können. Ihre Antwort: Chefs müssen weniger Boss sein und vielmehr Leader.

5. Nick Marten – Corporate PR für Otto.de

Er hat selbst das Thema "Mitarbeiter als Markenbotschafter" bei Otto.de wesentlich mitentwickelt und vorangetrieben:  Nick Marten. Selbstreden versteht sichNick Marten als Corporate Influencer und geht mit gutem Beispiel voran. Er trägt sein Thema stark nach außen und organisiert auch intern viele Workshops, um aus anderen Otto-Mitarbeitern Corporate Influencer zu machen. Besonders spannend finde ich seine Fragestellung, wie Daten für gutes Storytelling genutzt werden können.

6. Sascha Pallenberg, Head of Digital Content Daimler AG

Vom Blogger zum Head of Digital Content der Daimler AG – der Schritt hätte für Sascha Pallenberg wohl kaum größer sein können. Seither kümmert er sich bei Daimler darum, dass Personen wie CEO Dieter Zetsche auf LinkedIn nicht nur präsent sind, sondern regelmäßig aktiv werden. Auch Sascha Pallenberg selbst nutzt alle Kanäle von Twitter bis hin zu Facebook und bietet einen spannenden Blick hinter die Kulissen.

7. Anja Kroll, Pressesprecherin Corporate Innovation & Change bei AXA

Aber nicht nur die Automobilbranche gilt als besonders traditionell und konservativ, sondern auch die Versicherungsbranche. Umso wichtiger ist der Einsatz von Menschen wie Anja Kroll, die zu allen Themen rund um Corporate Innovation und Digitalisierung nach außen tritt. Der Fairness halber soll nicht unerwähnt bleiben, dass AXA zu den innovativsten Unternehmen der Branche zählt.

8. Andrea Steverding, Head of Marketing & Communications bei Oliver Wyman

Ihre zentralen Themen, die sie leidenschaftlich vorantreibt, sind Employer Branding, Diversity und Digitalisierung. Andrea Steverding sorgt, oft in enger Zusammenarbeit mit ihrer Chefin Finja Carolin Kütz, dafür, dass die Strategieberatung nahbarer und fassbarer wird. Ich finde, dass - besonders in einem Bereich wie diesem, der so schnelllebig und komplex ist - die Arbeit von Andrea Steverding so wichtig ist, weil sie dafür sorgt, dass auch die Menschen hinter der Beratung sichtbar werden.

9. Birgit Gehring, PR & Communication Leader TARGO Commercial Finance AG

Obwohl  Birgit Gehring Expertin im Bereich PR und Kommunikation ist, beschäftigt sie sich vor allem mit dem Thema Change. Welche Rolle spielt Kommunikation bei Change-Prozessen und wie muss ein Konzern kommunikativ mit Veränderungen umgehen? Mit ihrer Expertise könnte sie kaum besser positioniert sein als gegenwärtig bei TARGO. Schließlich steht die Finanzbranche vor enormen Veränderungen durch die Digitalisierung.

10. Léa Steinacker, Chief Innovation Officer bei der WirtschaftsWoche

Last but not least möchte ich allen Léa Steinacker ans Herz legen. Gemeinsam mit Miriam Meckel bildet sie das #StreamTeam, bei dem sie hochkomplexe Zusammenhänge rund um neue Technologien, Digitalisierung und andere Zukunftsthemen leicht und locker im Infotainment-Format darrereicht. Aber Léa Steinacker interessiert sich nicht nur für digitale Innovationsthemen, sondern entwickelt für die WirtschaftsWoche auch immer wieder neue Strategien, Formate und nutzt innovative Technologien, um ihre Inhalte zu transportieren.

Tijen Onaran ist Gründerin von startup affairs, einer PR und Digitalberatung. Wenn sie nicht publiziert, moderiert und spricht, bringt sie mit ihrer Initiative Global Digital Women ziemlich tolle Frauen aus ziemlich tollen Bereichen zusammen. Sie hat ein Herz für Freigeister, Menschen mit Macher-Gen und ihre Hunde Paul und Leo. Sie gehört außerdem zu den 100 Köpfen im jährlichen Ranking von W&V.

Themen
Magdalena Rogl Manuel Gerres Stephanie Tönjes Niddal Salah-Eldin Nick Marten Sascha Pallenberg Anja Kroll Andrea Steverding Birgit Gehring Léa Steinacker
Teilen
Jederzeit top informiert

Die wichtigsten LEAD Nachrichten per Messenger oder Newsletter

Anzeige
Anzeige
Verlagsangebot
Anzeige
Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Alle Stellenangebote