Personalisiertes Fernsehen: Neue Erlösmodelle für Medienhäuser


Personalisiertes Fernsehen: Neue Erlösmodelle für Medienhäuser



Die Zukunft des Fernsehens: Wie Medienhäuser Web-Videos in personalisierte TV-Sender verwandeln

 

In der digitalen Ära kann jeder zum TV-Produzenten werden. Die besten Chancen haben vor allem Medienhäuser, die bereits eine ganze Bandbreite an professionell gefertigten digitalen Videos zur Verfügung haben.

Im Webcast (Aufzeichung des Webinars von LEAD digital am 22.10.2014) wird Schritt für Schritt erklärt, wie sich Web-Videos gezielt monetarisieren lassen und dabei gleichzeitig das Business-Modell des Unternehmens sinnvoll erweitert wird. Dabei werden einzelne Digitalvideos  in TV-Qualität aufbereitet und als Gesamtpaket gebündelt: weltweit und auf allen Geräten. Auf Basis von Big Data werden zudem persönliche Sehpräferenzen bedient. Damit gelingt es Unternehmen ihr Publikum stärker zu binden und mehr Einnahmen zu generieren.

 

Über Ooyala

Ooyala ist ein führender Anbieter von Lösungen für Video Streaming sowie für die Analyse und Monetarisierung von Video-Stream-Inhalten. Sender, Verlage, Netzbetreiber aber auch Marken und Einzelhändler erhalten mit Ooyala optimale Lösungen, um ihre Inhalte komfortabel auf jedem Screen in HD zur Verfügung zu stellen, den Erfolg beim Zuschauer zu überprüfen und schnell notwendige  Anpassungen vorzunehmen.

Zu den Firmen, die Technologien von Ooyala einsetzen, zählen Telstra, ESPN, Arsenal Football Club, Wiener Staatsoper, Telegraph Media Group, Telefonica, The North Face, Dell, Sephora und Yahoo! Japan.

Weitere Informationen unter www.ooyala.com/de

Technische Voraussetzungen: Internet-Zugang, Lautsprecher oder Kopfhörer, Adobe Flash Player ab Version 10.3. Für die Nutzung auf mobilen Endgeräten ist eine Adobe Connect App kostenlos im Store verfügbar.

 

Hier können Sie Ihr System automatisch prüfen lassen, ob alle Anforderungen erfüllt sind und Probleme ggf. beheben:

https://wuv.adobeconnect.com/common/help/de/support/meeting_test.htm