Arbeitgebermarketing | | von Anja Janotta

Wie Bewerber auf den guten Ruf eines Unternehmens achten

Beim War for talents müssen die Unternehmen immer mehr auf ihre Reputation im Netz achten: Denn ihre Bewertungen als Arbeitgeber entscheiden massiv darüber, welcher Kandidat sich bei ihnen bewirbt. 29 Prozent der Bewerber informieren sich im Netz auf Portalen wie Kununu oder Meinchef.de darüber, wie aktuelle und ehemalige Mitarbeiter ein Unternehmen beurteilen. 76 Prozent der wechselwilligen Interessenten wurden durch die Berichte und Noten in ihrer Entscheidung beeinflusst, zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

Demnach fühlten sich 53 Prozent in ihrer Entscheidung für ein Unternehmen bestärkt. Aber es gibt auch den Negativ-Effekt: 47 Prozent haben sich danach allerdings gegen das Unternehmen als Arbeitgeber entschieden. Ein Reputationsmanagement ist deswegen nicht zu unterschätzen. "Unternehmen sollten beobachten, was und wie auf Online-Bewertungsportalen und in Sozialen Netzwerken über sie geschrieben wird. Die Einschätzung von Mitarbeitern hat für Bewerber ebensolche Bedeutung wie eine aufwändig gestaltete Karriere-Webseite des Unternehmens", kommentiert Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Die Datenbasis in den Bewertungsportalen ist ohnehin geringer als sie sein könnte. Nur wenige vergeben Noten für ihren Arbeitgeber - lediglich 17 Prozent haben schon einmal online eine Bewertung hinterlassen. Vielleicht scheuen sie die Bewertung auch deshalb, weil es durchaus einige rechtliche Stolperfallen gibt: Schmähkritik oder das Ausplaudern von Internas sowie unbedachte Fotos können zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen führen. Das hat Fach-Anwältin Caroline Hevert in einem Gastbeitrag bei W&V Online klar gestellt.

Für die vorliegende Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat, wurden 803 Internetnutzer befragt.

Wie Bewerber auf den guten Ruf eines Unternehmens achten

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht