Arbeit 4.0 | | von Annette Mattgey

Wer verdient den New Work Award?

Ab sofort läuft die Bewerbungsphase für den New Work Award, der Unternehmen mit zukunftsweisender Arbeitskultur auszeichnet. Melden kann sich jedes Unternehmen - vom Startup bis zum Konzern, das in punkto Führungskultur, Arbeitszeitmodelle, Vereinbarkeit von Beruf und Familie neue Wege beschreitet.

Konzeptionell getragen wird der New Work Award, der zum dritten Mal vergeben wird, vom "Ideenlabor", einem Expertengremium führender Köpfe aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, das sich in diesem Jahr in neuer Zusammensetzung präsentiert. Neu hinzugekommen sind u.a. Joana Breidenbach, Gründerin und Vorstand von Betterplace.org & La Boss, Gabriele Fischer, Mitgründerin und Chefredakteurin Brand Eins sowie Prof. Klaus Zimmermann, Direktor des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA). Bereits im Vorjahr dabei waren Thomas Vollmoeller, Vorstandsvorsitzender von Xing, und Thomas Sattelberger, Co-Vorsitzender und Schirmherr des Ideenlabors, Publizist und ehemals Personalvorstand der Deutschen Telekom.

"Jeder, der Arbeit innovativ organisiert, kann mitmachen. Das Beispiel des Maschinenbauunternehmens Hema, das im letzten Jahr den Sonderpreis der Jury erhalten hat, zeigt, wie New Work in traditionellen Familienunternehmen funktioniert. Wir suchen solche Unternehmen, die ihre Arbeitsrealität verändert haben. Dabei erwarten wir keinen Idealzustand. Aber wichtig ist uns, dass ein Unternehmen auf die Reise gegangen ist. Und das nachhaltig", erklärt Sattelberger.

Aus den Einreichungen wählt die Jury die Aspiranten für die Shortlist. Daraus bestimmen die User per Online-Voting, welche Unternehmen die Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. November, die Teilnahme ist für die Unternehmen kostenfrei. Alle Informationen sowie die Bewebungsunterlagen gibt es unter newworkaward.de.

Wer verdient den New Work Award?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht