Jan Drechsler, Strategic Planner bei Queo
Jan Drechsler, Strategic Planner bei Queo © Foto:Queo

Digitale Job-Profile | | von Markus Schmelzer

Was macht eigentlich ein strategischer Planer?

Name: Jan Drechsler

Position: Strategic Planner

Unternehmen:  Queo

Alter: 26

Ausbildung: Bachelor of Arts (Business & Marketing Management)

Was machst du?

Ich bin bei Queo verantwortlich für die strategische Ausrichtung unserer Marken- und Kommunikationslösungen. Dafür beschäftige ich mich intensiv mit den Zielgruppen unserer Kunden, ihren Marken und dem Marktumfeld, in dem sie agieren. Typische Aufgabenstellungen sind dabei die Erreichung neuer Zielgruppen, die Einführung neuer Produkte, die Stärkung der Marke, die Veränderung der Marktpositionierung oder die Steigerung der Marketingeffizienz.

Wie bist du zu dieser Aufgabe gekommen?

Schon während meines Studiums war es mein Ziel, Marken weiterzuentwickeln und Kommunikationsstrategien zu erarbeiten. Bei Queo bot sich die Gelegenheit, sich fachlich genau in diese Richtung zu entwickeln – die Chance habe ich ergriffen und mich über die Jahre sehr tief mit Methoden, Herangehensweisen, Cases und Qualitätsstandards auseinandergesetzt. Und noch etwas ist wichtig: Ohne den Austausch und die Weiterbildungsangebote des deutschsprachigen Planningverbands APG wäre ich nicht da, wo ich heute bin.

Schildere möglichst anschaulich ein Projekt, das dich besonders begeistert hat.

Das war ein Pitch für eine B2B-Marke, den wir knapp verloren hatten. Innerhalb von nur drei Wochen haben wir einen strategischen und visuellen Ausblick für einen Markenrelaunch der Marke entwickelt. Diese Zeit war für mich ebenso aufregend wie lehrreich. Auch weil wir im Wettbewerbsvergleich inhaltlich auf dem Niveau von Top-Designagenturen mithalten konnten, werde ich immer besonders stolz auf das Geleistete sein.

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

Mir helfen zwei Eigenschaften: Ich arbeite sehr strukturiert und gebe damit den Teams, in denen ich arbeite, immer eine inhaltliche und organisatorische Leitplanke. Außerdem mein Streben nach Minimalismus: Mir geht es darum aus einer Vielzahl von Informationen die Essenz zu finden und auf den Punkt zu bringen. Das ist aus meiner Sicht der Ausgangspunkt jeder Strategie.

Was ist dir an deinem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Ich arbeite sehr gerne in interdisziplinären Teams. Bei Queo arbeiten Strategie und Kreation eng zusammen. Mit unterschiedlichen Charakteren und Menschen mit den verschiedensten fachlichen Stärken und Erfahrungen entstehen in einem guten Moment großartige Ideen und Lösungen. Wenn ich dazu beitragen kann, dass wir als Team den zündenden Geistesblitz finden, dann habe ich am meisten Spaß.

Mein Job ist unverzichtbar, weil…

Ungerichtete Kreativität ist in meinen Augen Kunst. Erst durch die Ausrichtung auf ein Ziel unter Berücksichtigung der Einflussgrößen des Marktes entstehen erfolgreiche Marketinglösungen. Dafür braucht es einen Strategen im Team.

Wenn du nicht Strategic Planner wärst, was wärst du dann?

Ich wäre Gründer und Inhaber eines eigenen Unternehmens. Selbstbestimmtes Arbeiten und die Arbeit an einer eigenen Idee reizen mich sehr.

Was macht eigentlich ein strategischer Planer?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht