Digi-Jobs | | von Annette Mattgey

Was macht eigentlich ... ein Realtime Advertising-Manager?

Realtime Advertising ist eine der neuesten Disziplinen im Onlinemarketing-Bereich. Daher ist Michal Nachmani auf ihrer Position als EU Publisher Development Director vor allem mit der Akquise neuer Vermarktungspartner beschäftigt. Aber ihre Funktion bei Mythings hat noch mehr Facetten.

Name: Michal Nachmani

Alter:  33

Ausbildung:  Bachelor in IT-Management. Seit 2004 in der Online Marketing-Branche tätig.

Position: EU Publisher Development Director

Unternehmen: Mythings

1.       Was machst du (in 3 Sätzen)?

Bei Mythings verantworte ich den Media-Einkauf für Europa. Das heißt: Ich leite den strategischen Ausbau dieses Bereichs in den einzelnen Märkten und kümmere mich um Aufgaben wie neue Realtime Bidding-Anschlüsse oder Direkt-Kooperationen mit Top-Vermarktern. Darüber hinaus analysiere ich kontinuierlich die Aktivitäten und Performance aller bestehenden Partner und sorge dafür, dass unsere Media-Kampagnen mit dem industriellen Standard übereinstimmen.

2. Wie bist du zu dieser Aufgabe gekommen?

Bevor ich bei Mythings anfing, sammelte ich bereits im Content Management, im Suchmaschinenmarketing und im Affiliate Marketing sowie im Display Advertising Erfahrung. Der Media-Bereich gefiel mir dabei am besten. Jedoch wollte ich nicht klassische Display-Vermarktung machen, sondern neue Werbemöglichkeiten wie das Retargeting erforschen. Gerade der Media-Einkauf stellt hier noch einmal eine besondere Herausforderung dar.

3. Welche Eigenschaften helfen dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

Zum einen meine Kreativität. Sie lässt mich in unserer dynamischen Branche schnell Lösungen finden. Zum anderen mein technisches Know-how aus der Uni. Damit kann ich die Funktionsweise und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten von Retargeting noch besser verstehen.

4. Was ist dir an deinem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Ganz klar das Mitwirken am Produkt selbst und den damit verbundenen internen Prozessen. Hier kann ich sowohl meine Erfahrung als auch mein Know-how mit einbringen. Besonders gut gefällt mir auch die Dynamik unserer Branche.

5. Mein Job ist unverzichtbar, weil …

 … er ein nötiger Bestandteil des Ökosystems der Werbebranche ist.

6. Wenn du nicht im Realtime-Bidding-Bereich arbeiten würdest, was wärst du dann?

Wahrscheinlich Journalistin ;)

Was macht eigentlich ... ein Realtime Advertising-Manager?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht