Linda Plantenga, Netzkern.
Linda Plantenga, Netzkern. © Foto:Netzkern

Digi-Jobs | | von Annette Mattgey

Was macht eigentlich ein ... Junior Online Marketing Manager?

Lieber lernen statt studieren - das brachte Linda Plantenga zur Digitalagentur Netzkern. Dort arbeitet sie als Junior Online Marketing Manager und verhalf etwa einem britischen Shoe-Shop zur Online-Präsenz in Deutschland.

Name: Linda Plantenga

Position: Junior Online Marketing Manager

Unternehmen: Netzkern AG

Alter: 23

Ausbildung: Kauffrau für Marketingkommunikation

Was machst du?

Ich sorge im Online-Marketing für die bestmögliche Sichtbarkeit unserer Kunden im Web. Hierzu entwickele ich gemeinsam mit den Kunden und meinem Team ein individuelles Konzept, um die bestmögliche Werbestrategie zu realisieren. Nach der Umsetzung dieser Strategien folgt die fortlaufende Auswertung und Optimierung. Es macht total viel Spaß, die Ergebnisse immer wieder weiter zu verbessern.

Wie bist Du zu der Aufgabe gekommen?

Ich hatte schon immer ein großes Interesse für Soziologie. Und da ich vermutlich der schlechteste Student unter der Sonne geworden wäre, habe ich mich für eine Ausbildung in der Werbebranche entschieden. Immerhin spielen das  Verhalten und Reiz-Reaktions-Schemen in der Werbung und speziell im Web eine große, wenn nicht sogar die größte Rolle. Und da das Internet in meinen Augen beruflich die meisten und auch weitreichendsten Chancen bietet, habe ich mich bei der Internetagentur Netzkern beworben, wo mich die Arbeit mit Google, Youtube und Co. sofort begeistert hat.

Schildere möglichst anschaulich ein Projekt, das dich besonders begeistert hat.

Was mich wohl am meisten gefordert und auch gefördert hat, war mein erstes großes Projekt. Ich arbeitete am deutschen Markteintritt des britischen Schuh-Onlineshops Dune London mit. Label und Shop sind in UK bereits fest etabliert, in Deutschland noch völlig unbekannt. Wir haben uns zunächst Shop und Umfeld genauer angesehen und analysiert, ob die Deutschen genauso wie die Briten ticken, wenn es um den Online-Kauf von Schuhen geht. Wir definierten dann Personas, identifizierten die richtigen Kanäle und setzten Kampagnen wie Search, Display, Retargeting und weitere auf. Wir arbeiteten auch eng mit sogenannten Influencern zusammen, also beispielsweise angesagten Mode-Blogs, mit denen sich die Personas identifizieren. Und wir setzten für all das ein Reporting auf, mit dem wir den Erfolg für uns und den Kunden transparent machen konnten. Ein tolles Projekt!

Was ist dir an deinem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Vor allem die viele Abwechslung in der Zusammenarbeit mit den Kunden und im Team machen mir Spaß. Besonders toll ist die Arbeit an E-Commerce-Projekten, da hier Erfolge besonders deutlich sichtbar werden. Um stets gute Ergebnisse zu liefern, müssen wir im Online-Marketing immer über die neuesten Trends Bescheid wissen – da wird der Job nicht langweilig.

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

Ich denke, es ist ein Zusammenspiel aus Interesse, Kreativität, Einfühlungsvermögen und Konzentration. All diese Eigenschaften zusammen helfen mir dabei, mich auf neue Kunden oder Projekte und deren Themen und Besonderheiten einzulassen. Das kann heute das englische Mode-Label sein, morgen der Marktführer für Heizsysteme und übermorgen eine regionale Anwaltskanzlei.

Mein Job ist unverzichtbar, weil…

selbst der tollste Werbeauftritt wertlos ist, wenn niemand weiß, dass es ihn gibt. Wenn nicht die richtigen Leute auf dem richtigen Kanal zur rechten Zeit aufmerksam gemacht werden, bringen auch das tollste Design und die besten technischen Umsetzungen nichts.

Wenn du nicht Online Marketing Manager wärst, was wärst du dann?

Mir macht die Arbeit mit Menschen viel Spaß und ich wäre wohl entweder im zigsten Semester Soziologie oder im sozialen Bereich tätig. Vor meiner Ausbildung habe ich ein soziales Jahr absolviert, in dem mir die Bedeutung sozialer Arbeit bewusst geworden ist. Ich habe großen Respekt vor Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, sich um jene zu kümmern, die nicht so viel Glück im Leben hatten.

Was macht eigentlich ein ... Junior Online Marketing Manager?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht