Digi-Jobs | | von Annette Mattgey

Was macht eigentlich ein ... Animation Artist?

"Bewegte Bilder sind meiner Meinung nach derzeit der beste Weg, um eine Idee an andere Menschen zu vermitteln." Davon ist Konrad Stäblein, der als Animation Artist bei der Bewegtbild-Agentur Quadrolux arbeitet, überzeugt. Was seinen Job für ihn so attraktiv macht, erzählt er im LEAD digital-Interview.

Name, Position: Konrad Stäblein,Motion Design Artist bei Quadrolux

Alter: 32

Ausbildung:  Mediendesign, M.A., Mediendesign, B.A., Mediengestalter Bild und Ton (IHK)                                                                                                                    

Was machst du?

Meine Tätigkeit umfasst die gestalterische Konzeption, Koordination und Umsetzung von 2D- und 3D-Animationen, gerne auch in Kombination mit realem Bildmaterial. Von minimalistischen 2D-Grafiken bis zu komplexen 3D-Animationen – in Berührung komme ich mit so ziemlich allem, was Bewegtbild ist.

Wie bist du zu der Aufgabe gekommen?

Neben dem eigentlichen Studium ist in meinem Beruf ein breites technisches Interesse im Film- und auch IT-Bereich nützlich. So war ich während meines Freiberuflerdaseins als Kameramann, 2D- und 3D-Artist wohl mit den richtigen Fähigkeiten am richtigen Ort und konnte meine Chancen nutzen.

Welche Eigenschaft hilft dir in deinem Alltag am meisten? Warum?

In meinem Alltag helfen mir meine technische Affinität und die Fähigkeit, viele Herausforderungen mit weniger konventionellen Herangehensweisen zu meistern. Ein bisschen fantasievolles Querdenken öffnet viele neue Wege, die die Arbeit noch interessanter machen.   

Was ist dir an deinem Job am wichtigsten? Was macht am meisten Spaß?

Die kreative und geistige Herausforderung ist mir das Wichtigste in meinem Beruf. Gestalterische Ideen zu entwickeln und neue Lösungswege für die Umsetzung zu finden, hält unglaublich bei Laune. Zu verfolgen, welchen Weg eine Idee nimmt, abhängig von den Lösungswegen, denen man nachgeht und dann das Endergebnis zu sehen, ist immer wieder ein spannender Prozess.

Mein Job ist unverzichtbar, weil …

...die Möglichkeiten der gestalterischen Darstellung unglaublich vielfältig sind. Meine Arbeit trägt dazu bei, mit Hilfe von gestalterischen Elementen komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen sowie Gefühle und Botschaften zu vermitteln, Menschen zum Staunen zu bringen oder auch einfach nur zu unterhalten. Bewegte Bilder sind meiner Meinung nach derzeit der beste Weg, um eine Idee an andere Menschen zu vermitteln.

Wenn du nicht Animation Artist wärst, was wärst du dann?

Würde ich nicht mit Pixeln und Vektoren arbeiten, wäre ich wohl, nach Astronaut und Millionär, eher im Audio-Bereich als Techniker und Musiker unterwegs. Denn genau dieser Plan brachte mich am Ende auf die visuelle Schiene und somit zum Animation-Artist.

Was macht eigentlich ein ... Animation Artist?

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht