Meinungsäußerung im Netz geht in Ordnung. Dennoch: Auch private Facebook-Kommentare können arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Meinungsäußerung im Netz geht in Ordnung. Dennoch: Auch private Facebook-Kommentare können arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. © Foto:Screenshot

Klicktipp | | von Sebastian Blum

Wann der Facebook-Post den Arbeitsplatz gefährdet

Ein Like an der falschen Stelle oder ein unbedachter Facebook-Post kann im Arbeitsleben oft böse enden. Dass öffentliche Negativ-Kommentare oder gar Verbalattacken auf dem Profil des eigenen Arbeitgebers rechtliche Konsequenzen bedeuten, weiß fast jeder. Aber auch scheinbar private Posts können für Arbeitnehmer böse enden, wie Rolf Schwartmann auf marktforschung.de erklärt. Der Jurist und Leiter der Forschungsstelle für Medienrecht an der FH Köln zeigt auf, wo die Grenzen liegen.

Was auf Facebook nicht geht, verdeutlicht Schwartmann an Hand eines fiktiven Posts: Ein privater Kommentar, in dem ein krank gemeldeter Schreiber etwa Gartenarbeit ankündigt und die Kollegen und den Chef beleidigt, sei aus mehreren Gründen tabu. Öffentlich bekannt gegebene Arbeitsverweigerung, so Schwartmann, ziehe eine Abmahnung oder gar Kündigung nach sich. Negativ-Äußerungen über andere Mitarbeiter seien indes eher als "unkollegial" zu werten, schreibt der Jurist. Im Fall des Vorgesetzten ist das jedoch anders: Despektierliche Kommentare fielen hier unter den Tatbestand der Beleidigung. Geschäftsinterna, Verbalinjurien, und Unwahrheiten sind laut Schwartmann demnach auch in privaten Post tabu.

Die Pflicht zur Loyalität und Rücksichtnahme geht nach Ansicht des Autors sogar noch einen Schritt weiter: Für juristischen Ärger nicht einmal einen Kommentar. Es genügt auch, den despektierlichen Kommentar des Kollegen zu liken. Wer das tue, schreibt Schwartmann, müsse im Einzelfall damit rechnen, "eine Zustimmung mit arbeitsrechtlichen Folgen" zu geben. 

Zu dem Beitrag von Rolf Schwartmann geht es hier.  

Wann der Facebook-Post den Arbeitsplatz gefährdet

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht