Augmented Reality | | von Annette Mattgey

Virtuelle Bewerbung: Google sucht Pokémon Master

Der Trend zur Gamification macht auch vor Google nicht halt. Wie bei anderen Unternehmen auch, können sich Bewerber mithilfe eines virtuellen Spiels als geeignete Job-Kandidaten qualifizieren. Wer sich zum Pokémon Master hocharbeitet, hat gute Aussichten auf einen Job bei Google. Dazu gilt es, sich Google Maps aufs Handy zu laden und die 150 kleinen Biester möglichst vollständig einzufangen. Sie tauchen ganz unvermittelt in der Landschaft auf und sind gar nicht zum Spaßen aufgelegt.

Für Google ist das nicht der erste Versuch, Augmented Reality in Google Maps einzubinden. Das Spiel ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. Mithilfe der App lassen sich die besiegten Pokémon auch in einer Liste ablegen, dem so genannten "Pokédex". 

Das Video zum Pokémon Challenge:

 Weitere April-Scherze hat die W&V-Redaktion hier zusammengetragen.

Virtuelle Bewerbung: Google sucht Pokémon Master

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht