Stuttgart bildet den Spitzenreiter.
Stuttgart bildet den Spitzenreiter. © Foto:Stuttgart Marketing, Werner Dieterich

Städtevergleich | | von Anja Janotta

Stuttgart und Bonn: Hier sitzen die zufriedensten Arbeitnehmer

Ein faires Gehalt ist heute eines der wichtigsten Kriterien, warum ein junger Arbeitnehmer heute wechselt. Dabei gibt es auch deutliche regionale Unterschiede. Die Schwaben beispielsweise sind am zufriedensten mit ihren Gehältern, wie eine aktuelle Auswertung des Bewertungsportals Kununu zeigt. Basis ist die Auswertung von 120.000 Daten zur Gehaltszufriedenheit. Die Skala dabei reicht von 1 bis 5.
Mit einem Wert von 3,63 führt Stuttgart den Gehaltszufriedenheits-Index an. Das liegt vordringlich daran, dass dort auch hoch bewertete Arbeitgeber angesiedelt sind: Porsche mit einem Zufriedenheitswert von 4,41, Daimler (4,20) und Bosch (4,01).

Auf Platz 2 folgt Bonn mit  3,61. Die frühere Hauptstadt ist trotz seiner vergleichsweise kleinen Größe weiterhin Sitz vieler namhafter Unternehmen. Den dritten Platz belegt Karlsruhe (3,56). München, Frankfurt und Köln sind ebenfalls in den Top 10 vertreten. Vorjahressieger Bielefeld fällt mit einer Bewertung von 3,43 hingegen auf den 15. Platz zurück. Das Schlusslicht bildet in der jüngsten Auswertung Leipzig (3,17). 

Auffallend ist, dass jene Städte mit einer hohen Gehaltszufriedenheit auch in der Kategorie Work-Life-Balance gut bewertet werden. Lediglich die Bankenmetropole Frankfurt fällt in dieser Kategorie auf den 21. Platz zurück. Hamburg schafft hingegen den Sprung in die Top 10 der Städte mit der besten Work-Life-Balance.

Generell waren deutsche Arbeitnehmer 2016 zufriedener mit ihrem Gehalt als 2015. Der Durchschnittswert liegt 2016 bei 3,42, im Jahr davor waren es noch 3,33. Es gibt aber noch Luft nach oben: Während Gehaltszufriedenheit die drittschlechteste von 13 Kategorien auf Kununu ist, bleibt der Kollegenzusammenhalt auch 2016 die am besten bewertete Kategorie (3,95). Am schlechtesten wird übrigens die Kommunikation (3,31) bewertet.

"Das Gehalt ist längst nicht mehr der einzige Motivationsfaktor am Arbeitsplatz. Aber Geld motiviert nicht dauerhaft. Ein gutes Miteinander mit den Kollegen, ein attraktives Arbeitsumfeld und ein interessanter Aufgabenbereich sind auf lange Sicht genauso wichtig", so Johannes Prüller, Pressesprecher von Kununu. "Engagement lässt sich nicht mit Geld kaufen. Ein faires Gehalt gehört heute vielmehr zu einem attraktiven Gesamtpaket dazu."

Stuttgart und Bonn: Hier sitzen die zufriedensten Arbeitnehmer

Artikel bewerten

Vielen Dank, Ihre Bewertung wurde registriert!

Sie können leider nur einmal pro Seite bewerten.

Ihre Bewertung wurde geändert, vielen Dank!

Leserkommentar

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

* Pflichtfeld
** Pflichtfeld, wird nicht veröffentlicht